Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 170
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0170
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Sröffnung des Thiergartens in Karlsruhe.

Nachdem die Arbcite» in dem Lhiergarte» saweit vorgeschritten sind, datz derselbc ani 8ten
Septembcr d. Z. erössnet werdcn nnd schon von Ende August an Thiere in den bctreffcndcn
Räumen untcrgcbracht werden können, eriuchen wir alle oiejenigen Freunde unjerer Sache,
welche dem Thi-rgarten Geschenke an Thiercn u. dgl. zugedacht haben, solche, ivenn thunlich, noch
vor dcr Eröffnung vom 24. August an unter der Adreffc:

„Herrn Gemeinderath Z. Ziegler in KarlSruhe für den Thiergarten"
hierher zu sendcn, damit der Gartcn bei der Eröffnnng bereilS recht vollständig bevölkcrt ist.

Bei dem großen Jntereffe, welches das Unternehmen im ganzen Lande gefnnden hat, hoffen
wir auf recht zahlreiche Znsendungen.

Karlsrnhe, den 7. August 1885.

Scr vorstand des bad. Vcrcins siir lvcllügesincht:

K. v Lanizsdorff.

Literarischc Anzcige

Zn der Berlagsbttchhandlung von Adolph Emmerling in Heidelberg ist soeben erschienen und
tn allen Buchhandlungen zu haben:

Proeeß-Ordnung

in bürgerlichen Nechtsstreitigkeiten

für das Großherzogthum Badcn

vom 18. MLrz 1864.

Mit Erläuterun gen

R. von Frcydorf,

Großherzoglich badischer Ministerialrath.

Zweite Lieferung. gr. 8. brochirt. Preis 1 st.

8^;^lb ni ^ ^ Ae^^ u^i^ ' D^e G run^sätze ^der^b.^ ^ ^ won^l^Z^

üarlsruhc.

Einladung zur Auetionsbeschlckung.

Ende jeden Monats wird in dem Steigerungslokale dcr unterzeichneien Anstalt einc öf-
fentliche Auction abgehalten, wozu bewegliche Gegenstände feber Art aus dem
ganzen Lande angenommen werden. Platz- und Verkehrsverhältnisfe sichern am hiesigen Orte
voraussichtlich einen größt möglichen Erlös. Nahere Auskunft ertheilt unter diskreter Behand-
lung die Agentur für volkswirthschastl. Interessen von F. Zachmann in Cartsruhe. (1)


ibefördcre ich Ende dicses Monats direkt durchaus durch Dampfboot zu dem
billigsten UcbersahrtSpreise. NLHereS auf postfreie Briefe.

Mannheim, im August 1865. s5jb

Conrad Herold, 0 7 Nr. 7.

Angekommen .

ueue holl. Häringe u. SardcUcn, cmpfiehlt

o Lr» «88ei

von Pape u.
Bindewald
in Liquidation befindet sich jetzt Bergheimer-
straßc Nr. 52, 2 Treppcn hoch.

Das Comptlür

Marktpreise i»» Heidelberg

den 12. August.

Butter per Psund. 40 kr.

' " ^ ' . 24 kr.

. 2 fl. 24 kr.
36 fl. 40 kr.
20 fl. — kr.

Dombnu-Loose,
a 1 Milr.,

d-i dcr Expedition dicfes Blatteü

Frem-enliste

Kornstroh per 100 Gebund
Spelzstroh per 100 Gebund

Eine perfekte Köchin, welche
auch cnglisch spricht, wünscht
sogleich eine paffende Stelle. Anlage 27 im 1. Stock.

eine geraumige Wohnung
in freundlicher Lage, möglichst
im mittleren Theile der Stadt. Anerbieten
unter L besorgt die Erp. d. Bl.

aus Michaelt der zweite
^ Thcaterstraße
3'wm-rn^und

Zn vermiethen

Nr. ll, beftehend aus Salon, 7

Zugehör

WohnunEen zu vermiethen.

Familienwohnungen, auf Mtchaelt bezi?bb^arb
zu vermirthen. s61

_ Jean Jrion.

Zu vermiethen

Garten. Bergheimer Straße Nr. 27. s17f


vom 14. bis 15. August 1865.
lk^rlnL tlsi-I. Souchay, Part. a. Frankfurt. Baucr,
Kfm. a. Hamburg. Mr. Wilt und Gem. aus London.
Mr. Drucker, Nent. a. Amerika. vr. Dellevie, Advok.,
u. Boncksing, Kfm. a. Hamburg. de Vandeul u. Dien.

Rent. a. Amerika. Meyer, Kfm. äus Fankfurt. Graf
Bielke a. Stockholm. Mr. Broocks u. Mr. Jencks a.
Philadelphia, Rentiers. Gries, Apoth. a. Hadamar.

Lnremburg. Scheerbeck aus^Berlin, Kroly aus Köln.
Ml^ten a.^ Frankfmt, Kaufl. Frhr. v. S^enk Fam.

München. - ) 3 H

Uüt«I Ltcklei'. Baron u. Baronin Osy a. Belgien.
Baron v. Sackendorf und Fam. aus Preußen. Dunst

IRotvI 8eIii-Ie«I«i-. de Beansolve u. Fam. aus
Straßburg. Meinert und Frau aus Sachsen. Haasc
Rechtspraktik. a. Dresden. vr. Hollosay mit Frau und
Tochter a. London. Larand uud Begl. aus Edinburg.
Kenner u. Frau a. England. QuintuS und Fam. aüs
Holland. Mad. Garrasin a. Schlangenbad. Diksen
u. Fam. a. Holland. Mr. Spirst, Advok. a. London.
Rosenthal u. Tochter a. Berlin. v Einsiedel u. Frau
aus Scharfenstein. Makenzie nnd Fam. aus England.
Lampe u. Dien. a. Petersburg. Bormann, Kfm. aus
Lei^ig. ^Reed u. Begl. aus London. Cassels u. Bruder

Peston a. Lansanne. BernuS aus Frankfnrt.

Uütel Vietvi'I». Jhre Durchl. d. Fürstin Don-

Ro^^ Kaus^ ^ ^ ^ , ai^

genieur a. Peters'burg. Bötzhe^, Kfm. aus St. Louis.
Mad. Graft und Fam., -Rent. ans St. Louis. Vogel-
ME^K^eisn^te^^ ^ttelw^ ra^ne^u.^T

ausbLondon. Meschenmeser und Tochter aus Wertheim.
Josky, Kfm. auS Berlin. Strobe, Rent. a. München.

^ ^ lUtt^r. Bran^ auS^ Groß ^armoutl^ ^ White a.

lin. ^ Brukostt) mit Fam. aus War'schau. Pososky,
stadt. Schmidt. Metzger aus Cöln. Schulbert, Oeko-

Hoftheater in Mannheim.

Montag, den 14. August, keine Vorstellung
Dienstag, den 15. August.

Die bezähmte Widerspänstige.

Lustspiel in 4 Aufzügen, von Shakefpeare, bearbeitet
von Deinhardstein.

Der Prozeß.

Lustspiel in 4 Aufzuge von R. Benedi r.
Ll8eiid»IiiiI»Iirteii Abends 10'r Uhr u.' Nachts
12 Uhr 45 Minuten von Mannbeim nach Heidelberg.

Frankfurter Geid-Cours

vom 14. Auaust.

Pistolen.fl. 9 47—47

dto. vreuß., g 57—58

Holländische fl. 10-St. . . . . „ 9 50'/,—5l Vr

Dukaten. 5 36—37

20 Francs-Stücke ....... 9 29>/r-30Vr

Ruffische Jmperiales.^ 9 46 G. fehlt.'

Preuß. Kasseuscheine.. 1 44V«—45

Dollars in Gold.. 2° 27'/,—28'/,

Diskonto.. 3'/2 °/o

Neckar-Wasserwarme: 18 Grad.

Nebst „Heidelberger Familienblättter" Nr. 97.
loading ...