Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 466
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0466
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Großh. Bezirksamt Wiesloch.

Die fanitätSpolizrllichkn Maßregeln
tn Bezug aiif Leichen und Begräb-

Nr. 6614. Die unterm 21. d. M. Nr. 23710
in Nr. 255 der Heidelherger Zeilung erfolgte Ver-
kündigung der Verordnung des Gr. Ministeriums
deS Znnern vom 5. Augusi d. A. gilt auch für
den AmtSbezirk Wiesloch, was hiermit zur Dar-

Wiesloch^, den 3tl. October 1865.

I. Eberle.

Großk. Bezirksamt Wiesloch.

Allg^meine Dienstweisung für die Ab-

An sämmtliche Bürgermeisterämter.

Rr. 6619. Die Bürgenneisterämter haben den
Abdeckern eine Abschrift ihrer allgemeinen Dienst-
weisung, genehmigt mit Erlaß Gr. Ministeriums
des Jnnern vom 31. Augusl d. I. Nr. 11568,
Een^alverordnnngsblatt 1865, 25, Seite 143

^ WieSloch, den 30. Octohcr 1865.

,N emann. ^

Bekattntmachung.

Für den directen Güter-Derkebr zwitchen den
Stationen Offenbach, Frankfurt, Darmstadt, Mos-
bach, Heidelberg, Bruchsal, Pforzbeim, Karlsrube,
Kchl,^ Lahr, Freiburg, Leopoldshöhe, Bascl und

Bregenz, ^ußach und^Norschach anberseitS tritt mit
dem 1. k. M. ein neuer Tarif viL badische Bahn
und hinfichtlich der vorgenannten Bodensee-Ufer-
plätze, sowke der Uferorte FriedrichShafen u:id
RomanSbvrn und den Stationen Offenbach, Frank-
furt, Darmstadt, Mosbach, Heidklberg und Bruch-
sal auch ein solchkr sür die Route über Brnchsal
und Friedrichshafen in Kraft.

Von gleickem Zeitpunkte an werden außer den
setther bestandenen Bodensee-Tarifen vom 1. No-
vember l863 und vom 20. April l864 die in dem
Tartf vom 5. October l863 enthaltenen directen
Frachtsä^ zwischen Friedrichsbafen und den Sta-

endlick noch die Tranfitfrachtsätze für den Verkehr
zwischen Offenbach, Frankfurt und Darmstadt ei-
nerseits uud Loiistanz ^nnd Friedrichshafen an-

lichen Keiintniß, daß die genannten ^ütererpeditio-
nen auf Verlangen Eremplare dteser Tarife zum
Kostenpreis veradfolgen werden.

Carlsruhe, den 28. October 1865.

Direction der Großh. Verkehrs-Anstalten:

(1) Schneider.

Ankündigung.

An Folge richterlicher Vcrfügung werden den
Bartholomä Höhnle Eheleuten von Eppelheim
am Samstag, den 4. November 1863,
Vormittags 10 Nhr,

auf dorttgem Ratbhaus die unten beschriebenen
Liegenschaften öffentlich zu Eigenthum versteigert
und^^ endgiltige Zuschlag sogleich erthetlt, wenn

' Bkschreibung-ber Liegenschaften.

Ein einstöckiges neu erbautes Wohnhaus mit
gewölbtem Keller in der JakobSgasse fammt dabei
befindlichem Haus-, Hof- und Gartenplatz, 14
Rutben 62'/? Fuß enthaltend, etnerftits Georg
Philtpp Pfifterer, anderseits Michael Martin, zu-
sammen tartrt . . 800 fl.

Hridelberg^den^3. Ocftiber 1865.

Fahrnißversteigerung.

In Folge richterlichcr Verfügung werden
Donnerstag, den 2. November d. I.,
Nachmittags 2 Uhr,

im Pfandlokale, Plöckstraße Nr. 44. 1 Kanapee,
Kommode, 1 Stuck Leinwand, 1 Gewehr, goldene
Ohrenringe und Vorftecknadeln und diverse Gegen-
stände gegen Baarzahlung versteigert.

Heidelberg, den 26- October 1865.

Gerichtsvollzieher:

Frey.

« I IiRitt«

in Büchscn billigst, und offen pcr Slück 2 kr.
empfehle

Gerauer Kraut

Das in voriger Woche angekündigte Krant kommt hentc an und wird am LandungSplatz
des Dampfschiffcs verkauft von

I. Müller, Schiffer.

Für Husten- und Brustleidende.

WMM'r l-kl!70IlIK^

fHeiden, Kanton Appenzell, Schweiz.)

Schtväcbere und stärkere Sorte. Erstere wirkt vorzugsweise günstig gegen Huften,
Lungenkat-rrh L Heiserkeit; letztere dagcgen hat bci Engbrnstigkeit, bei d-n ersten Stadien
der Lungenschwindsucht und ähnlichen Brustleiden die glücklichsten und überraschendsten Erfolge,
waS durch cine Menge Zeugnijsc nnd Dankschreiben erwiesen ist.

Die Pectorincn sind nicht mit gewöhnlichen Husten-BonbonS zu verwcchjeln, sondern
es sind diesclben eine medicinische, durchaus höchst wirksame, sorgsälkige Zusammensetzung mit
angenehmem Geschmacke, und werden von Aerzten anch sehr oft mit Vorliebe vcrsHrieben. Zu
beziehen in Schachtel» zu 28 und 42 kr. nebst aussührlichcr Gebrauchsanweisung und Zeug-
nissen durch dic allcinige Riederlage in «eielvIkei'K! Kausmann Franz Ebcr. Jn
II"i«8i«t!l-: Kaufmann Jqnaz Huuimel. s25s

LaiustnA, äsn 4. Horonlbor 1865

iin Zrosse» 8n»Ie äes Rustzums:

«K08W

Frau Clara Schumann
Herrn Ioseph Zoachim.

7 Tllir

Nähercs besagl daö Programm.

8ub8 oriptLov8li8t6 oirkvlirt lliebt.

Z^errsitxe 2,1 2 Ü., ILillets ru 1 ü. 30 ür. tür üeu

Voo 5» tkr oi, 6er Ks85e Lperrsitre Lu 2ü. 30trr.,
__ ru l ll._

Bei sämmtlicheil hicsigen Metzgern koftet von

heute an das Pfund

Ochsenfleisch

17

kr.

Rindfleisch

14

kr

Kalbfleisch

14

kr.

Hammelfleisch

>3

kr

Schweinefleisch

18

kr

Empfehlung.

Unterzeichneter'empfiehlt sein in der Heu-
gasse Nr. 2 befindliches Lager in trocken
geschnittcnem und gehacktem buchenem Brenn-
holz und Wellen bei billigen Preisen zur
gesälligen Abnahme. ^

L Eberlein

Anf Verlangen in'S Hans geliefert.

Frische Austern

eingeltoffen bei

8« lliillc,

Von heutc an kostet bei mir das Pfund

Rindfleisch 12 kr.

_4_Pl-itipp Löffier

Nene Göttinger

Cervelalmurst

etngetrvffen bei

«eoeK AUÜIIvr,

_Charcutier.

Bückinge zum Roheffen

empfiehlt

_Carl Will.

Marktpreise in Heidclberg

den 28. October.

Bptter per Pfiind. 30 kr.

Karloffel pcr Malter . . . 2 fl. 24 kr.

Heu per Ctr.2 fl. 12 kr.

Kornstroh per 100 Gebund . 30 fl- — kr.

Spelzstrob per 100 Gebnnd . 20 fl. — kr.

Apfelkraut

in vorzüglicher Güte empfehle

_Carl Will.

Fremdenliste

vom 30. biS 31. Oktober 1865.

^rli»- Oarl. Delling, Kfm. a. Hambu^. Ncu-

Hechingen, Krieqer ans Stultgarr. Neltberg aus Gera,
Cüntzer aus Dülken, Kfl. Cramley, Nent. auS Eng-
land. Krüger ans Mainz, Löwenhaar aus Frankfmt,
Kfl. v. Sacker de Nwriere, Rent. und Fam. a. Paris.
L»iIIseI»er ükvt. Wimmer und Fam, Negt. a.

jur. auS BreSlau.- Kaapmann, Privat. aus Passau.
Gobel, Archit. auS München. Heilmger, Kaufm. anS
Basel. van Denbe^, ^Fabrik. aus Bremen.^ Ellmeier,

aus Mainz. v. Kleenberg auS Dresden.

It3tel Gellrlecker. Overlach a. Köln. Mayer,
Pfarrer aus^Fürtb. Esser, ^fm. ans ^urscheid. ^AinS-

Rio de Janeiro. Engel und Tochter a. Grison. Bach,
GntSbes. aus Ulm. Mayer, Part. aüs Magdeburg.
»Stvl Vieterl». Frau v. d. Wal mit Tochler

»Stel «te I Lurvpe Dr. LaspeyreS, Prof. a.
Basel. LaSpeyreS, Architekt aus Berlin. Potontoff mil
Gem., Staatsrath, und Potonroff, Kammerjunker Sr.
Maj. deS Kaisers, aus Petersburg. Fiedlrr, ReM. a.
Leipzig. Pfeiffcr, Rentier aus Sutttgart. TorSboon,

lll»Illlncklselier^ t. ^Michelsohn^ ^fm.^us

Hannovcr.* Germond, Rentier auS Slraßburg.

SnAerlsvker »ol. Beck nnd Frau, Kfm. aus
Frankfurt. Dr. Ulersberger aus Ueberlingen. Maicr,
Kfm. a. Mannheim. Martin, AmtSrichter a. Offenburg.

»Ittvr.. ZeiS, Fabrik. auS Eppingen. Zeis auS
Amerika. Tschopp a. Basel, Wahnsiedel a. Solothurn,
Kahn a. Heidelberg, Kfl. Buzbach, Künstler a. Offtn-

^»Illenes »erL. Bäßler, Mühlarzt a. Röhrig-
heim. Kiriloff, HulSbes. anS Rußland. Langert, Fa«
brik. auS Pforzhcim. Natiler, Kfm. a. Fulda. Schö»,
Mechan. aus Landau. Stembe, Fabrik. a. Durlach.

IVnrinstäckter »»t'. Jeny a. FraNkfurt, Boeel
auS Leipzig, Schmette a. Amsterdam, Kfl. Breitnrr u.
Gem. anS Frankfurt.

I'kLIrer »«1. Fonten auS Oberstenweiler.
Gtlkerner Illrsek. Frank, Oekon. a. Bukcn-
berg. Hofmann, Mechanik. auS Darmstadt. Metzger,
Schreiner aus Hanau.

Cioltleiies k«88. Brandeis a. Baden (Schweiz,)
Selmen a. Prag, Thosburger a. Magdeburg. Schlitter
auS Ncustadt, Wollenberg aus Fürth, Kfl.

ILatlier Oelisei». Neumayer, Büchsenmacher a.

Jn drr Grpedttton der Heidelbrrgcr Zritung
(Sch'ffgaffe Nr. 4) ist zu baben:

Aabrtenpian der Gr. bad. Staats-
Eisenbahnen fur den Winterdienst

_ PreiS 3 kr._.

ck^ie für bcute bestimmte Nr. 130 brr Famtlira-'
^^blätter wird morgen auSgegeben. —.

- Redaction, Druck und Verlag von Adoiph Emmerling, Verlagsbuchhandluna und Buchdruckerei in Heidelberg.

Ncbst emer Beilage u n d dem Fahrtcnplan der Gr. bad Staats-Eisenbahnen sür den Wiater dienst 18<>i ««
loading ...