Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Seite: 612
DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0612
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Fabrik und Lager in

Fitz- L Litzenschuhen,

sowie diversen Winter- und Gefundkeitssohlen. Sttts
das Neueste, einheimischen wie franzöfischen Fabrikates

Filzhüten u.

Lömptzl-

Nr. 2 -m M»rkt.


Seidenhüten bei

Irion.

neten Herrn Abenheimer.

Getrllgene Filzhüte werden llNs Berlangin gemnschen.
gef»rtt nnd Nllch der neuesten Mode umgellrbeitet.
LK ^ werden Seidenhüte, wenn verlllNgt, nllch

Conformatenrmllllß angefertigt. stf'r

Einladung zum Missions-Gottesdienst.

Am nächsten Sonntllg, den 10. December, Nachmiltags 2 Uhr, wird hier in der Provi-
denzkirche der diesjllhrigc Missions-GotteSdicnst abgehalten, wobei Herr Pfarrer Peter von
Spöck und Herr Pfarrer Blumhardt »on Boll ans Württsmberg predigen werden. (2)

Nach dem Graßherzagthum Baden

fi. SO.OOO. fi. 30^000. 2S,OOO^fl.' 20,0^»o":!^w^

Verloosung und die von her RegterUNj^ auSgegebenrn Staats-Loole

»ur fl. 3. 3V. kr. kosten

l-nd-n a, di« B-nk.vlÄäst VMI Anton Bing in FrankfurLci. M? ^

Filz- und Seidenhüte

für Herren nnd Damcn werden tllgiich gkwllfchen, gefärbt u»d in die neuesten FagonS um-
geändert in der Hutsabrik von ^«s. ris-ü-ris dem badische» Hof. s40j

Gegen jeden veralteten Husten,

gegen Brustschmerzen, langjährige Heiserkeit, Halsbeschwerden, Verschleimung der Lungen,
der von dem Medicinalrath Hrn. vr. Na§nn8 Stadtxhysikus in Berlin

Lpxrodirte drLM«

Brust-Syrup,

ein Mittel, welches noch nie, uud zwar in zahlreichen Fällcn, ohne das befriedigendste Resullat
in Anwendnng gebracht worden ist. Diescr Syrup wirk! gleich nach dem ersten Gebrauch auf-
fallend wohlthatig, zumal bei Krampf- und Kcnchhusten, befördert den AuSwurf deS zähen
stockenden Schlcimes, mildert sofort dcn Reiz im Kchlkopfe und beseitigt in kurzer Zeit jcden
noch j° hestizen Husten.

Um auf Nachfälschungen aufmerksam zu machen, erkiären wir, daß unfer Syrup der nur
allcin »chte, uiie bisher. nur don dunkelbrnuner Farbc ist. unlere Flaschcn weiß mit grünen
Etiquetts verjchcn, nnd der ungctheilte Beifall, der nnserm Syrnp von 18öö an gezollt worden
ist, bestimmt unS, ihn keiner Vcrändernng zu unterwcrfen.

Jn Heidelbcrg ist diefer Brnst-Syrup nur allein bei Hrn. ^«i>. LiS«. !.»««
die >/, Flaiche zu 1 Thlr.. die >/. Flasche zu 18 Sgr. zu -rhalten.

f27j Wilhclm Mayer Lf Cie. in BreSlau.


Für Hausfrauen!

B « i h i >i g e n

Die Cichorien-Fairik von

ä HeinrichFrancki»

8 an der Enz erlaubt flch, aus ihr neueste« Fabrikat

§ Feinste Cichorie

(in Rosa-Papier, Mquette Löwen-Caffee)

I aysmerkfam zu machen.

S Pieses Surrogat gehört mit zu dem Besten, was je »on einer Fabrik geliefert wor-
g den ist.

H AuS den reinsten beften Stosten angefertigt, zeichnet cs sich vor allen andcrn haupt-
r sächlich durch feinen reinen. feinen Gefchmack, außerordcntlich starke Färbckraft und
M eine geeigneie, höchft faubcre Vcrpackung aus. f9j°

Es ist diefe Cichorie in den meisten Spezerei-Handlnngen hicr zn haben, und bitte
7 ich das verehrte Pudlikum, gcna« auf meioen Namcn anf dcr Etiquette zu sehen,
^ da Mkhrere Sorien in ähnlichem Papicr aus andern Fabriken im Handel stnd

Ansere Toilette-Mtseifen

empfehlen wir in Stücken zu 6 und 9 Kreuzer. Jn Packeten das Dutzend kleine Stücke 1 fl.,
das halbe Dutzend große 48 kr. F. Wolff Hohn, Hoflieferanten in Aarlsruhe.
DM'Zum Schutze gegen Nachahmung haben wir jedes ^tück mit unserer Firma versehen. -»M
(3) Niederlage in Heidetberg bei OoiLkarv.


Dic verehrlichen GrscllschllftSmitglieder wer-I
den hiermit zu dcr Samstag den 9. Decembei;
im Gartenslllll stllttfindendcn

Äbendunterhaltung des Liederkranzes
freundlichst eingelllden. f2)

Dcr VerwaltnngSrlllhi /

Hoffmeister.

Msverkauf

eincr Parthie Llterer Buckskins- nnd Paletot.
stoffe, Westcn, Eachcncz, Damcnklcidcrstoffe voii'

12 lr. aii und Fraurnhalstücher zu ganz nie-
dern Preisen bei

L«ir>8 i .

Dl' wohnt Klingeiii

thorstraße 20, 1 Treppe.
Sprcchstunde: 3—4 Uhr Nachmittags. (2)1

2 Stutpfcrde, 4 und 6 Iahre alt, so«
wic 2-Fohlen, N/r und r/4 Iahre alt, 8
sind wegen Gcschaftsveränderuiig ru>
verkaufen bei Brerbrauer St 0 ll l
Meckesheim. (2)

Ein in Mitte des Dorfes Doffenheim,
stehend^s zweistöckiges Geschäfts^ odkr ^

Joh. Lorenz H. in Dossenhein?

d!" Samstag zwi-^

ben gegen Belohnung abjrugeben bei

Metzger Engelhorn, Floringaffc 2.
Vor Ankaus wird gewarnt. s2^

Ausverkauf

einer Parthie zurückgcsetzter Waaren, als ver- i
schiedene Kleiderzeuge und Hosenstoffe, wollene
und halbwollene Flanell-Victorias für Unter- !
röcke, bl. u grundige Druckkattune, aus eigener
Druckerei, zu ganz billigen Preisen bei
föj- H. Fahlbusch.

achswaaren

in großer Auswahl bei

4r»,I HHill.

I2j°

vanille-, Vewürz- und Gesundheits-
Lhocoiade, entülten Cacao stLocoigiiaj,
Lhocoladr-Figurcn, Lhocolnde-Lonbons,
Änanas-, Grangen- und Ärac-Punsch-z
Ejsenzen, gewöhni. Safelscnf, Kardeilen-1
nnd Lapern-Aenf , Estragonfenf in vor- I
züglicher Waare. empfiehlt die Dampf-Choco- >
lade- und Taselfcnf-Fabrik von s2j° <

Carl Ehlgötz Wwe

Feinstes Kunstmehl

sowi- Confect-Mehl

empfehle billiast

s2? Carl Will.

Mem.Eckladen, neu hergerichtet, nebst
Comptoir, mit und ohne Wohnnvg, ift zu ver-
miethen. (13^

M. Hirsch Wolsf, neben d. bad. Hof.

Rohr- u. Strohstühle zu verschikde»eil
Vreisen, fiets vprräthig, empfiehlt untcr billiger I
Bediennng. Ioh. Heusler, Sesselinqcher,

(2tj Ingrimmstffaße 12

Frankfurter Geld-Cours

vom 8. Dezember.

Pistolen . . ..fl.

dto. preuß.

10-St

HollLndische fi

20 FranpS-Stückc .

Nussische Jmperiales
Preujz. Kassenscheine
Dollars in Gold .
Diskopto. . . '

9 44—45
9 56-57
9 50'/,-51'/-
5 36 G. fehlt.
9 27 -28
1s 51-53
9 4b'/r—46'/,

1 44-/.—45

2 26'/,—27'/,
5'/, °/s G.

N«d->c»,°n, Di»ck nno B-rl-, »°n Adolph E m n, - r l i n , . Dcrlagstxl-bdandlnng UNI> BmLl-rnikir-i in H-idelb-rg
loading ...