Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 680
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0680
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Lekanntmachunft.

-—

Mit drm 1. Januar 1866 tritt für drn Binnenvertkhr der Main-Rcckar-Bahn und fnr
den directen Verkehr derselben mit der Station Mannhkim der Grokh, Badifchen Bahn und
der Statlon Ossenbach ein neuer Gütertarif u»d. ein neneS Waaren-Verzeichniß zu demsclben
in Wirksamkcit, und vcrliert dadnrch der Gütcrtarif n»d dar dazu gehörige Waaren-Berzeichniß
vom t, Juni 1864 vom gedachten Zeitvunkte ab seine Gültigkeil,

Eremplare dieser neuen Ausgabc sind bci dc» Güterstalionen um den Preis von 6 kr,
per Eremplar zu erhalten.

Darmstadl, den 15, Dezember 1865.

(2) Dlrerrlo« Ver

" Carl E-^Vtto

empfiehlt zu bevorstehendcm Sylvcster-Abend

Nümberger L Basler Lcbkuchen,

weißk und rothe Weinc,
Num, Ärac, Lognac,
Sreslauer Doppel-Kümmel,
feinstc Punsch-Essenze,

Litronen und Vrangen,
Thcc, Lhocolade, vanille,
Äückinge und Sardellen,
scinst marinirte Häringe.

Das nühlichste Veschenk

M.,

aus der Fabrik von Jos. Wertheim in Franksurt a,

8,v,dti-„> i HH Iie e le » «L HH Ilson.

Diefclbe lst die vorzüglichste Dvppelsteppsticbmaschine, und übcrtrifft in jeder
Bezikhung alle bisher existirenden, ist cinfach in Construction und elkgant in Aussührung.
Dirccte Garantic der Fabrik und Jnstandhaltung aus 3 Jahre.

Fcrner ncueste schivcre Wcbschiffeluiaschineii von 4>l I I»«V«, ptie ttric lciei stnd
um den FadrikpreiS zu haden bci

stoj.-_H. Kollilss Tuchhandlung.

Liegeiischaftsverstetgerung.

Rathhauskanzlei

Dienstag, den 9. Januar 1866,

Vormittagö ^O Uhr, ^ ^

1) Rth. Garten am Wiese'weg^ . 220 fl.

2) 8 Rth. BleiLwiesc in der Werge . 180 fl.

3) 28 Rtb. Acker im vordersten Gersten-

acker, zn riner Baumschule angelegt 300 fl.

4) 31'/«, Rtb. Ackerfeld im vorderstrn

Gerstrnackrr. 240 fl.

^5) ^ra^ttgarten m^den ^

hanskanzlci d^irr ^ingksrhsN wkreen
Schönau, den 21. Drcembrr 1865.

SchultheiS, Notar. (1)

Bekanntmachung.

Jn Folge richtrrlicher Verfügiing werden
Mittwoch, den 3. Jannar 1866,
Vormittags 11 Uhr,

im Gemrindehansc in^Zirgelhansen zwei branne
Zngoä'sen grgrn baare Zadlnng öffentlich versteigrrt.

Heidrlberg, am 28. Drcembrr 1865.

" Drr Gerichtsvollzieher.

__Eoe^._(1)

AchlMeMiltv-EiillstdMll;.

Sic ErpeLitio» -cr Konstanzer Leitung.

ErMrung.

Forlwährend vorkommende NamcnSverwechS-
lungen vcranlaffe» mich wicderholt zu crklären,
datz mein Pbotograpbie-Gesedäst, wel-
ches früher am Burgweg Nr. 1t. — sich nlcht
im Hause dcS Herrn Dr. WatzmannSdorf be-
findet — sondern Anlage Nr. 2S.

3.

Porzellanmalcr nnd Ptzotograph.
stj- Firma: M. Lieber.

Einladung

zur Bestellung der „Tauber".

Mit dem i. Ianuar beginnt ein neucs Viertel-
jahr zur Bestellung der

„Lauher",

ein Volksblatt zur Vertrctung der Jnteressen
der Landestheile

vom Main bis zum Neckar,

zugleich

„Amtliches Verkündigungsl'lntt"

PreiS vierteljäbrlich mit Postausschlag 5l kr.
AuSwärkige Bcstellungen Nkkmen nur alleinig die
Vosten, aus bem Lante die Postbotrn a». Zur
Vcrmeiduiig von UntkrbreLungen in derZusenbung

„Dic Tauber" ersch int wöckknklich 3 Mal mit
Be»qabe eincs UnterhaltungeblattcS, und ist haupk-
säcklick verbrcitet in den Aeintern vom Main bis
zum Neckar, als: Wcrthrim, Taubrrdtschofsheim,
Geriackshcim, Walidürn, Borberg, Buchen, Abcls-
heim und Mosbach.

lichrnden Anzeigcn den bcstk» ^Ersolg?
TaubrrbischosSheim, im Dcz. 1865.

Dve AedLttron.

ItotlllVtzill

zu geeignet, sowie

,, meine anvern bekannten
W> Sorten Weine empfchle
. bestcns. szj

«»rl ^VItt.

Iagdverpachtuug

^ Lm FvrIlbezirk St. Leon. ^

Donnerstag, don l>. Ianuar >866,

NackmittagS 2 Ubr,

auf dem RathhauS zu St. Leon aus 9 Iahre ver-

St. Leon, den 26. Drcember 1865.

Bez^rkssorstei:

Ausverkauf

zurückgcsetzler Waaren, alS: vrrschledene Slei-
derzeugc von 12 kr. an. Hasenstofse, wollcne
und halbwollenc Flanell-Bictorla» für Untcr-
röcke, Cachrnez u»d Fraucn-Kalslücher, Druck-
kattune ans cigcncr Drnckcrci, zu ganz billigen
Prcisen bei

s6j° H. Fahlbusch.

Pansch-Effeazen

in allcn Sorten von den desten Häusern die
Flasche von 54 kr. ab, sowic Ikum, Arae,
LLqueure, schöne Orangen St CLrronen
u. s. w. empfiehlt bestenS ^

Carl W11.

Frelndenliste

vonl 28. biS 29. Dezember 1665.

auS Amstcrdcim. de Minz und szrau auS Zweibrucken.
»ütel ck« I'LvirttpS. Dr. Pfefferkoru. Advok.

ISr»rn>,tiickterlIaf. ^-Subert, Reut. auS^Ham-
Neustadt.

^»rlsvr ttvt. Gouser a. Metz. Kiel a. Saar-

Müller. Fabrik. auS Eßlingen.

8llderner »trsck. Arnold, Jngen. a. Darm-

Sladltheater in Lseidelberg.

Freitag, den 29. Dezember 1865.

2. Borstellung im 4. Abonneinent.

Die weiße Dame

auf Schloß Ävenel.

Oper in 3 Acten von Scribe. Musik v. Boildieu.
Der Tcrt der Gesänge ist an drr Kaffe für 12 kr.
zu haben.

Opern-Preise:

Fremdenloge 1 fi. 30 kr. Erste Rangloge 1 fl. 12 kr.
Parterreloge u. Sperrfitz 1 ff. Stebparqurt 48 kr.
Parterre 36 kr. Zwriter Rang24 kr. Gallerie 12 kr.
Ansaiigchalb 7 Uhr.

Jn Dorbercitung:

„Die Hockzeir deS Figaro''. Opcr in 4 Auszügrn
vou W. Mozart.

Frankfvrter Geld-Cours

Pistolen.fl. 9 44—45

dto. vreuß. 9 56—57

Holländischc ff. 10-St. ..... 9 50'/,—51*/,

Dukalen. 5 36 G. ieblt.

20 FraiicS'Stückr. 9 27'/,-28'/,

Engl. SeoereignS.,11 50—52

Russische JmverialcS. 9 45—46

DollarS in Gold ...... 2 26'/,—27'/,

DiSkonto. . . '.. 5'/, G.

Mit ciner Beilage der C. Winter'schen Buchhandlung betr: „Ueber Land und Meer".
loading ...