Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 1): Mitteldeutschland — Berlin, 1905

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11052#0164

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Höh

— 147 —

Horn

werks aus 16. Jh. Großes reiches Grabmal des Generals v. Imhof
t 1768.

Schloß 15.—18. Jh. Gut erhaltener Empire-Saal.

HOHENTURM. Pr. Sachsen Saalkreis. Inv. N. F. I.
Dorf-K. Rom. flachged. Sch. und eingezogenes quadr. Altarhaus
mit !/s kr. Apsis, feine rom. Tür. °

HOHNHORST. RB Cassel Kr. Rinteln. Inv.
Dorf-K. T. und Sch. einfach sprom. Chor 1440 (bez. Schlußstein).

HOHNSTEIN. K. Sachsen AH Pirna. Inv. I.
Stadt-K. 1725 von George Bahr. Die Umfassungsmauern einer
älteren K. mußten benutzt werden. Gr.0 näherungsweise quadr.
mit abgestutzten Ecken, eingezogener quadr. Chor '/a kr. geschlossen;
Emporen und Bänke zentrisch aus Kreissegmenten; Kanzel und
Orgel über dem Altar. — Äußeres0 schlichte Lisenenarchitektur,
durch die malerische Gruppierung der Dächer und des sö ange-
schobenen T. nicht ohne Reiz.

Schloß. Der usp. sehr starke Bau halb zerstört, der bestehende
seines Charakters entkleidet. Reduzierte Kap. aus 15. Jh. [Kanzel
im Dresdener Altert. Ver.]

HOLLFELD. OFranken BA Ebermannstadt.
Pfarr-K. 1774—77 von Neumann d. J. und Vogel. — Statuen
der Fassade und des Hochaltars von J. L. Kamm, Gemälde der
Seitenaltäre von Auwander,

HOLZKIRCHEN. UFranken BA Würzburg.
Benedikt. Propstei (profaniert). Entwurf von Joh. Dientsenhofer
von Balth. Neumann erheblich umgearbeitet, c. 1730. Die K-
kleiner Zentralbau, innen rund, außen 8 eckig, «eine der edelsten
und glücklichsten Schöpfungen des großen Meisters". (Weigmann.)

HOLZZELLE. Pr. Sachsen Mansf. Seekreis. Inv. XIX.
Benedikt. Nonnen-Klst. Dürftige Reste.0 Eine ältere Zeichnung
der Ruine zeigt ausgebildete rom. Formen; 2 Türme im Winkel
zwischen Lhs. und QSch. (ein Merkmal der Hirsauer Schule, auf
welche jedoch der Chor nicht hinweist). [Ein figurenreiches, nach
der flüchtigen Abb. zu urteilen, bedeutendes Tympanon jetzt in
Eisleben in Luthers Sterbehaus.]

HOMBERG. RB Cassel Kr. Homberg. Inv.
Pfarr-K. S. Maria. Beg. 1340, T. 1374 von Heinrich v. Hesse-
rode (Inschr.). Hlk. von 4 J., Chor 1 sch. 3 Joch und 5/8 Schluß.
Schlanke Rundpfl. mit 4 Diensten. Gwb. der SSch. stark gestelzt.
Fenster 3teilig, in Maßwerk und Gewände reich gegliedert. Der
mächtige W-T. in sehr reinen Formen. Stattliches w Portal.
Marktbrunnen. Die 7 Sandsteinreliefs mit Szenen aus der Passion
wohl von einem Stationsweg.

Wohnhaus (Gasth. zur Krone). Stattlicher Fachwerkbau 1480.

10*
 
Annotationen