Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 602
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0602
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Wirthschafts-Eriiffnung.

Hiermit die ergebene Anzeige, daß daS Gasthans

Aoläensn LnAol"

Don heutt an wieder eröffnet ist.

Heutc Donnerstae, Abend Msoeert von den vcreinigten Orchestern. HLßner und
Kröber. wozu ich höflichft einlade.

Anfang halb 8 Uhr mit Berlängerung

Louis OliermüUer.

Das lechnische Geschäst von

L GriefLuger iu Curlsrube

vcrmittell den Ein- und Vcrkauf.ollcr Arlcn Geräthe. Werkzcugc. Majchinentheile und Axparate.
liesert alle Arten Gcräthc. Wcrkzeuge und Mafchincn für dic Aabrik-Jndustrie, für die HauS-
und Landwirthfchaft. Auch werden wirklich praktifcbe'Maschinen und techuische Apparatc
auf Commifstonslager übcrnommcn uub auf Verlangen entfxrecheude Baarvorschüssc geleistet,
insoferne es ermöglicht wird, zu Fabrikpreisen uud mit Ucbernadmc der Garantie für
die LcistungSfähigkeit dcr rejp. Gegcnständc debitiren zu könncn

>M. DaS AusstcllungSlokal, Langestraße Rr. 203, ist jeden Wcrktag von MorgenS
8—12 und NachmittagS von 2—6 Uhr für Jedermann geöffnet und wird zum Besuche desselbcn
döstich eingcladen (1)

Nur 1 Tdlr oder L Gnlden.

Zedes Loos gcwinnt mindrffens dcn fiebensachen Werth des Einsatzes am Tage der
Ziehung, dcn 15. Äprit 1866.

Bciloosuilg^dcs Schöcfcl- nnd IchlammdadeS FicßN tei Pr. Mlllden.

AuHerdem kommen viele hundert andere wetth»°u-G-zeni>äi,c-. ai» elegante
Gquipaaen. Pferde, Silbersachcn und Doppel-Gewehre zur Berloosung.

Diesenigkti t'oose, welche jetzl noch oorhandc», find oon deuk Pankhause Herrn »I,-»«
df«!l»rl»>pk zu grankfiitt a/M. und oon dem Grneralagcnten tzcrrn »I. 8>>n»ie r zu Wun-

Ilieeuiit beebeen rvir nns 6ie eeAvbene ^n/eige inaellen, 6388 rvir noboll
un8eru bi^kerigen 6e8ebätlen in l'rttnkjürl tt N., klamburg, Vion unck Lorlin,
eine nsus l-'iiurlr in Lasel erriebleten. nnter ster k'irma:

8aÄ86N8t6iQ L VoKl6r,

Mpedition tür Zeitungs.-Ämwncen,

beo 8ein.

I'ravkkart a. L!., t
Samdllr§,

VLkM l smder 18bo.

Lsrlill. , Alit nllsr LoodaodtunK

Empsehlung.

Für bevorstehende Weihnachlen empfehle ich in geschmackvollster schöner Auswahl: Patent-
koffer vnd Neisesäcke, Eisenbahntaschen, Damentaschen, Getdtaschen und Schultaschen, Ctgarren-
Etuis, portemonnaies, Geldsäcke, Kriestaschen, Nothdücher, Uecessairs, Feuerzeug-Etuis, Gürtel,
Hosenträger, Strumpfbänder, Ledermanchetten u. s. w.

Auch empfehle ich mich in Aüfertigung aller Sattler- und Tapeziernrbeiken,
namentlich auch mit Stickerei-Arbeiten, die auf das Geschmackvollste zu den möglichst billigen
Preison ausgcführt werden.

4L. Sattler und Tapezier,

s2s^_westliche Hauptstraße Nr. 40.

Ausverkauf von Photographie-Albums

in verschiedcueu Sorkn zu den billigsteu Preisen bei

. (2) Eck der Plöck- uud Theaterstraße 99.

Iricdrich Röhrich's

Lrztlich emvsohlener und gcprüstcr

Arrowroot-

Kinder-Zmitliack

als »ollständiger Ersatz der Ammen- und
Mnttermilch.

perconstitutioil kräsligendeS NahrungSmittel sehr

j Preis pr. Paquet, eutballeud 12 Tabletten (nebst
Gebrauchsauweisung). 14 kr. oder 4 Sgr.
Zu haben bei Franz Eber in Hci-
dclbcrg, wcstl. Hauplstraße Nr. 120. s4s

Ausverkauf

von Körben, Stickereien, Häkel-, Strick-, Phan-
tasie- und Carton-Arbeiten bei

_H. Killy.

f^LtfslLLLfpLL «m verflossenen Samstag zwi-
LA^itttttUsklt schen Wieblingen und Edii^en

ben gegcn Belobmiug abrugeben bei

Mctzger Engelborn, Kloringaffe 2.
Vor Ankauf wird gewarnt.

(^chiffgasse Nr. 4) ist zu habcn: 3 <3 g

Fakrtenplan der Gr. bad. Staats-
Eisenbahnen für den Winterdienfi
I8<»S/6«

Preis 3 kr. _

3« vermiethen

tea zo ^rzichrn? ^ 'fzj?

Gur qewäfferte

Stockfische

find jeden Tag zu haben bei

7s « !»>l »Vill.

siis Gegcn alle Arten

Zahnschmerzen

ist F. Schott's ncuer nnd bewährter
Extract-Radix sehr zu empfehlen.
Depot. bei Id. m»„-lt!>»»,,8,
Chirurg, westl. Hauptstraße Nr. 32.

, Frem-entiste

vom 6. bis 7. Dezember 1865.

^i'Ln-k. S»rl. Löb und Hesfel auS Fraukfurt,
Bl^mer auS Äolothuru, Kahn aus Frankfurt, Keil a.

Rent. aus Neiichatel. MrS. Zags, Nent. a. Amerika.

ILotel Fizel und Fam., Apotb. a. Wür-

lemberg. Uirschbaum, Kfin. aus Sluttgart. Reichbold
uud tKem. aus WieSbaden. Drauner, Rent. a. Dres-
den. ^ D!r. und ^Mrs.^CoivIlU^ aiis^ Englaud. ^

IlStel äle I'Lurape. Rothärmel, Kfm. auS
Wiesbaden.

Ilalläoillsvlier Ilat. Müller auS Dresden,
Brunner aug München, Dallwig aus Offenbach, Wil-

Köln, Kaufl.

ILa.-»»il8eI»er Ilat. Zanter, Kfm. auS BreSlau.
irLA'erl'rvIller IIoL. Bartholmeh a. Kieuznach,
Maier a. Maiuz. Kfl. Mürtel, Nent. auS WicSbaden.
Sepler, Kfm. a. Offenbach.

Kurth a. Sachseu, Äei« a. Mainz, Kfl. Becker, Fabrik.

burg, Kfm. a. Maiiiz.

^trilr.er IlaL. Maier, Kfm. aus Ettlingen.
Gßlderner Illrsel». E. und I. Betz, Schafsh.

StMtheater iu Heidetberg.

Freitag, den 8. December.

5. Borstellung im 3. Abonnrmenl.

Dee Wtrffensckmied

oon Worms.

Komische Oper in 3 Acten. Musik v. A. Lortzing.
Der Tert der Gesängc ist au der Kaffe für 12 kr.
zu haben.

Opern-Preife:

Fremdenkoge 1 fl. 30 kr. Erste Rangloge 1 fl. 12kr.
Parterreloge u. Sperrsitz 1 st. Stehparqurt 48 kr.
Parterre 30 kr. Zweiter Rang24kr. GaÜerte12kr.
Anfang halb 7 Uhr.

Hofthcater in Mannheim.

Freitag, den 8. Dczember 1865.

Zum Trstenmale:

Jn der Heimath.

Original-Schauspiel in 5 Akten von Ch. Birch-Pfeiffer.

fKIseadalialalirten AbendS 10 Uhr u. NachtS
12 Uhr 45 Minuten von Mannbeim nack Hcidetvcrg.

Redaction, Druck und Verlag von Adolph Emmerling,

Bc-lasSdll-bb-ndlun, ^01- ^d-llckc-tt Rr. 146.
loading ...