Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen ; Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben — 11,2.1898

Page: 120
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart11_2/0130
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
es etwa Bauten von Gabriel Seidl in München zeigen), statt bloß eine inter-
essante Kombination herzustellen, so ist jedenfalls wenigstens etwas da, waS
weiteres Leben erzeugen kann. „Tote Stile" aber sind vor allem auch un-
fruchtbar. ksans Schmidkunz.

Lose Wlätter.

rNcin Frcund.

von Wilhelm von polenz.

Ich lag von weißen Armen warm nmfangen,

Von goldgesxonncnen Flechten überhangen,

Beschattct hold von eines Weibes Brust,

Umfittigt ganz von ihrer schwülen Lust.

Mein Blick ertrank in ihrer Reize Flut,

Ihr dunkles Aug' strahlt wieder meine Glut.

Ich lebte so, versenkt in ihren Schoß,

Ambrosisches Genießen war mein Los.

Linst, da mein ksaupt an ihre Biust gesunken,

Des lang geschlürften Mollustrausches trunken,

Im Traume halb nach heißem Liebeskosen,

Da löste sie ein Büschel dunkler Rosen
vom Busen und mit rätselhafter lhand
Zum Aranze sie die vollen Blüten wand.

„Ich bin die Freudel
„Du sei mein Sängerl Deine Priesterbinde
„Sei dieser Aranz, den ich ins bsaar dir winde.

„Ich schmücke dir das lsauxt mit duftiger Arone,
„Nun zieh hinaus und singe mir zum Lohne
„Das Lied der Freude; sing mein hohes Liedl
„Die Lust, die jeht in deinem Blute glüht,

„Die ich eutzündet, trage sic hinausl
„Ström sie in tausend heißen Liedern ausl
„Sei meine ksarfe l selbst will ich dich spielen,
„Bacchantische Alänge will ich dir entwühleu.

„Ich weihe dich mit dieses Aranzes Blüten,

„Dic nimmer welken, und du sollst sie hütenl" —

Ich hört es staunend, was sie zu mir sagt';

Lang hab ich zu erwidern nicht gewagt.

Süß klang ihr kvort und doch — es traf mich schwer.
Als ich mich wandte, fand ich sie nicht mehr.

kvo eben noch die Freundin lieblich thronte,
kvo ihres Lächelns heitre Soune wohnte,

Ragt eines Greisen hagere Gestalt,

Lin herbes Mänuerantlitz, bartumwallt.
vor seines Auges heilig düstrcr Glut
Gcrinneu wolltc all mcin Lebensmut;

120
loading ...