Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen ; Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben — 11,2.1898

Page: 357
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart11_2/0367
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Der Ikunstwart wird wieder erweitert.

Tind wir plötzlich so viel gescheiter geworden oder ist über Nacht
ein Bedürfnis nach grünen Umschlägen erstanden oder hat sich gar das
Verlangen nach einer Kunstbetrachtung in unsrer Art mit einem Ruck
ausgewachsen in deutschen Landen? Wir wissen nicht, wie es kommt,
aber erfreuliche Thatsache ist's: der Kunstwart hat in diesem Jahr einen
ganz ungeahnten Aufschwung genommen. Die Zahl seiner Leser hat sich
während des elften Jahrgangs mehr als verdreifacht-

Weder der Verleger, noch der Herausgeber oder die Mitarbeiter
betrachten den Kunstwart als ein Geschäftsunternehmen: „was er ein-
bringt, stellen wir in seinen eignen Dienst", das haben wir den Lesern
schon lange vor seiner Erweiterung zugesagt. Jedoch dürfen wir auf eine
abermalige starke Erweiterung des Leserkreises hoffen, und dem Kunst-
wart endlich beifügen, was er seinem Wesen nach schon lange bedarf?
Wir wagen's eben:

Mlder- und Ooteubettageir,

vorläufig im Durchschnitt je eine zu jedem Heft, sollen uns gleich den
„Losen Blättern"' helfen, von Kunst nicht nur zu reden, sondern gute
Kunst nach Möglichkeit auch zu zeigen. Wo sich's empfiehlt, werden
begleitende Worte dem Verständnis der wiedergegebenen Kunstwerke
dienen, auf deren Auswahl wir selbstverständlich die größte Sorgfalt
verwenden werden.

Auch sonst noch hoffen wir manches verbessern zu können. So
wird dic „Neue Musikalische Rundschau" sürder nicht mehr als Sonder-
blättlein erscheinen, sondern dem Kunstwart ordentlich eingearbeitet wer-
dcn. Das wird der gleichmäßigen Behandlung der verschiedenen Künste
frommen- Or. Richard Batka, der bisherige Leiter der „Neuen Musik.
Rundschau", tritt nunmehr sest in die Redaktion des Kunstwarts ein.
Die Abteilung, die bisher „Vom Tage" hieß, wollen wir untcr der
Ueberschrift „Rundschau" in besonderer Weise ausbilden. Wir planen
loading ...