Eckardt, Anton [Editor]; Bayern / Staatsministerium des Innern für Kirchen- und Schul-Angelegenheiten [Editor]
Kunstdenkmäler des Königreichs Bayern (4,2): Bezirksamt Landshut — München, 1914

Page: m
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdkb_landshut/0013
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VORWORT.

Nachdem es dem Kgl. Generalkonservator Herrn Dr. Go. HAGER Infolge
zahlreicher anderweitiger Inanspruchnahme unmöglich geworden war, die Leitung der
Denkmälerbeschreibung Niederbayerns weiterzuführen, übernahm der Unterzeichnete
mit dem gegenwärtigen Heft die fernere Herausgabe.
Die Denkmälerinventarisation im Bezirksamt Landshut wurde von dem lebhaften
Interesse des Kgl. Bezirksamtmannes Herrn JOSEPH ZETLMEiER begleitet. Von seiten
der Pfarrgeistlichkeit und der Lehrerschaft wurden wir vielfach in der entgegenkom-
mendsten Weise unterstützt.
Herr Kgl. Landgerichtsrat FRANZ EBNER in Straubing hatte die Güte, die
Durchsicht der Korrekturfahnen zu übernehmen.
Freundlichstes Entgegenkommen fanden wir anläßlich des Besuches der Schlösser.
Unser Dank gebührt vor allem den Herren WARMUND GRAF VON PREYSiNG auf
Schloß Kronwinkl und ADOLF GRAF VON SpRETi auf Schloß Kaphng sowie der
gräflich Arco-Valleyschen Schloßverwaltung Hofberg Oberköllnbach. Bei der Bear-
beitung der Geschichte von Kronwinkl wurden wir vom gräflich Preysingschen
Familienhistoriker Herrn Dr. Jos. STURM in München unterstützt.
Bereitwilligste Unterstützung fanden wir auch wieder beim Vorstand des Kgl.
Kreisarchivs Landshut, Herrn Kgl. Kreisarchivar HEINRICH SoMMERROCK. Herr MAX
FRANKENBURGER in München überließ uns in dankenswerter Weise die demnächst
im Druck erscheinenden Ergebnisse seiner archivalischen Forschungen über die Lands-
huter Goldschmiede.
Die Bearbeitung des Heftes geschah durch Herrn Dr. ANTON ECKARDT. Die
historische Einleitung verfaßte Herr Dr. FRITZ HEFELE.
Die zeichnerischen Aufnahmen fertigte Herr Dr. ANTON EcKARDT. Herr Archi-
tekt Dipl.-Ing. OrTO FLEISCHER übernahm das Auszeichnen der architektonischen
Details. Die photographischen Aufnahmen stammen fast alle von Herrn Dr. ANTON
EcKARDT. Das Original zu Fig. ny stellte Herr AboLF GRAF VON SpRETi zur Ver-
fügung. Die Karte fertigte Herr Kgl. Zeichungsässistent OTTO LiNDNER. Die Klischees
wurden von der Kunstanstalt FR. BRUCKMANN in München hergestellt.
München, im Mai 1914.
DR. FELIX MADER,
loading ...