Eckardt, Anton [Editor]; Bayern / Staatsministerium des Innern für Kirchen- und Schul-Angelegenheiten [Editor]
Kunstdenkmäler des Königreichs Bayern (4,2): Bezirksamt Landshut — München, 1914

Page: 162
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdkb_landshut/0216
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
IÖ2

II. B.-A. Landshut.


Kirche. Br. 0,62 m. — An der Nordwand des Langhauses. 3. Antonia Reichsedle von Peyrer,
Grabsteine, gg^ gpi^lgau, Landrichters- und Hofmarksfrau von Mirskofen und Langquart,
t 26. April 1808. Pyramide, mit Ehewappen. Kalkstein. H. 1,15, Br. 0,41 m.

Reiche. Kelche. Silber, vergoldet. 1. Kupa mit Uberfang. Akanthusranken, Band-
werk und Engel. Um 1710. Beschauzeichen Regensburg. Meistermarke M C. — 2. Mit
Muschel- und Schweifwerk des entwickelten Rokoko. Um 1760. Beschauzeichen
Landshut. Meistermarke (RosENBERG, 190g.) (— Joh. Ferdinand Schmidt, Gold-
schmied zu Landshut; vgl. S. 28, 178.)
loading ...