Der Cicerone: Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers & Sammlers — 14.1922

Page: 82
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cicerone1922/0104
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Der Grapfjikfammler

hätte. Die Meerlandfchaft von Fjedcel, übrigens
keines von den lebten Blättern des Künftlers,
(teilt mit feltener Sicherheit die Möglichkeiten
des Volzfcbnittes in den Dienft des Husdrucks.
Huf die Husftattung der Mappe ift Sorgfalt ver-
wendet worden. Unerfreulich ift die Biteivignette.
Überhaupt würde mehr Fortiaffen dem Bitei zum
Vorteil gereichen. Preis der Doppelmappe 850 M.
figniert, 300 M. unfigniert.
Gefellfchaft für zeichnende Künfte
Präßdium München, Hlte Pinakothek, Barer
Straße 27. Gefchäftsftelle O. C. Red)t, Verlag,
München, Leopoldftraße 3.
Den Satzungen der Gefellfchaft entnehmen wir
folgendes: „1. Der 3weck der Gefellfchaft ift die
Pflege der zeichnenden Künfte. Befondere Be-
rückfichtigung foll die deutfche 3eichnung und
Druckgraphik erfahren. 2. Diefer 3weck foll er-
reicht werden a) durch Verausgabe von Mappen-
werken und einzelnen Blättern inFakfimiledrucken
von möglichfter Vollendung, b) durch Veröffent-
lichung von kunftgefchichtlichen Büchern.“ —
U. a. erhalten die Mitglieder eigens für jle ge-
druckte handfignierte Originalgraphik. Die an-
gekündigten und zum Geil fchon erfchienenen
Publikationen der Gefellfchaft verdienen größte
Beachtung. Storck gibt die Vandzeichnungen
des Matthias Grünewald heraus, Glafer die des
Lukas Cranach, Julius Baum ein bisher unver-
öffentlichtes Skizzenbuch von Vans v. Marees

und zwar in der Form des Originals, dir werden
auf diefe Publikationen nod) zurückkommen.
Der „Künftlerbund FJamburg“
lieferte im erften Jahr feines Beftehens feinen Mit-
gliedern die jeitfchrift „Kündung“. Es liegen bis-
her fechs Vefte vor und zwei füllen nod) erfcheinen.
Die 3ßitrcbrift brad)te bisher 33 z. G. fignierte
Einzelblätter als Beilage. Vertreten find u. a. die
Künftler Lafar Segall, Franz Radziwill, Siegfried
Schott und Gerhard v. Rucktefchell. Huf die
bibliophile Bedeutung der Publikation kommen
wir im „Bücherfammler“ zurück.
3u den Äbbildungen
Felixmüller, Kohlenarbeiter, pgnierter Stahl-
ftid) (16X23 cm) der Vorzugsausgabe des Jahr-
buchs der Jungen Kunft 1921 beigegeben (100 nu-
merierte Exemplare). Verlag Klinkhardt & Bier-
mann, Leipzig. (Bafel S. 79.)
Edwin Scharff, Pferdeführer. Radierung
(15,5X20 cm) aus der erften Mappe der Ver-
öffentlichungen des Kreifes graphifcher Künftler
und Sammler. Verlag Hrndt Beyer, Leipzig.
(Bafel S. 80.)
Richard Seewald, Kälbchen. Hus Band III
der Malerbücher. Verlag Fritj Gurlitt, Berlin.
(Bextabbildung S. 74.)
Erich FJeckel, Sonnenaufgang. Volzfcbnitt
(25X31,5 cm) aus der zweiten Mappe des Kreifes
graphifcher Künftler und Sammler. Verlag Hrndt
Beyer, Leipzig, (üntenftehende Bextabbildung.)


82
loading ...