Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Seite: 220
DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0220
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Kreisverkündigungsblatt fnr den Kreis Hieidelberg,

zllgleich Ämtsdtatt für den Rmts- und Ämtsgerichtsbezirk Heidelberg und Wiestoch und den Ämtsgerichtsbyirk Nrckargemünd.

Großh. Bezirksamt Heidelberg.

Nr. 18459. Die Iahresprüfung der Hebammen
findet sür die Hebammcn im Amtsgerichtsdezirk
Heidelberg

Frritag, deu 7. September d. A.,
MorgenS 8 Uhr,

im Hörsaale der Entbindungsanstalt dahier;

für diejenigen im AmtsgerichtSbezirk Ncckarge-

münd Montag, den 10. September,
Morgens 9 Uhr,

im Rathhaussaale zu Neckargrmünd statt und ha>
ben fich dabei sämmtliche Hebammen deS Amtsbe-
zirkS bet Vrrmeiden der gesetzlichen Strafe von 3
Gulden einzufinden und vorzulrgen:

a) ein gemeinderäthlichcS Zeugniß über ihr fitt-

licheS Betragen;

d) ibrr von den betreffenden Pfarrämtern vi-
-- dimirten Tagebücher vom laufenden und

letzten Jahre;

e) sämmtltche Geräthschaften.

Die Bürgermeisterämter werden beauftragt, die
Hebammcn ihrer Gcmcinden sogleich hievon in
Kenntniß zu setzen und dafür zu sorgen, daß ihnen,
soweit solche von der Gemeinde angcstellt werdrn
mußten, die vorgkschriebenen Diäten ausbezahlt
und den entfernt wohnenden die nöthigen Fuhren
bestellt werben.

Heidclberg, den 24. August !866.

Dr. Arnspergcr. (1)

Großh. Amtsgericht Heidelberg.

Bekanntmachung.

Rr. 20791- Die zu der Schuldurkunde Nr. 411
der Stadtgemeinde Hkidelberg über ein Eapital
von 100 fl. drS städtischen AnlehenS yom Iahr
1849 gchörigen Loupons find abhanden gekommen.

Es wird vor deren Erwrrb gkwarnt.

Heidelberg, den 14. August 1866.

I. A. d. R.

gez. Junghanns. Sauter

Warnung.

St.«.Rr. 2780. Es kurfiren z. Z. falsche
aus eincn Gnlden lautende, im Znlande ge-
sertigte Banknotrn, wclche den Einguldcn-
scheinen der Darmstiidter Banl täuschend nach-
getildet find. Hiedon sctze ich das Pubiilnm
zur Nachachtung in Kenntniß.

Hridelberg, den 29. Angnst 1866.

Großh. Staatsanwalt.

D. St.

Braner.

Wx. Die HH. Zeitimgsverleger rverden ersucht,
diesr Mitthrilung Ihunlichst verbrriten ju woll^n.

Ohmdgras-Versteigerung.

Der diesjädrige Obnrdgraserwacks von unseren
Wicsen wird öffentlich versteigert und zwar:

1) von 28 Morgen i» der Gcmarkung Nußloch
und 5Vr Morgen in ter Gemarkung St. Il-
gen, am Mittwoch, den 5. September d.
I., Nachmittags 2 Uhr, auf dem Rath-
hause zu Nußloch;

2) von 23 Morgeu in der Gemarkung Walldorf,
am Donnerstag, den 0. Septcmber d. I,
Dormittags 9 Uhr, auf dcm Rathhause da-
selbst;

3) von 50'/z Morgen in der Gemarkung Wies-
loch, am Freitag, de« 7. September d.I.,
Morgens 8 Uhr, auf dem dortigen Rath-

Heidelberg, ben 27. August 1866.

Schulz. (2)

Oehmdgrasversteigerung.

Nr. 538. Am Mittwoch, den 5., am Don-
nerstag, den 6. und am Freitag, den 7. Sep-
tember d. I., jedeemal Dormittags 8 Uhr, wird
in dcr,,Kanne<' zu Hockenheim vcr Oehmdgraser-
wachs von circa 360 Morgen Wiesen des Insult-
hrimer HofeS öffrntlick versteigert werdcn.

Schwetzingen, den 29. August 1866.

^ 'h. markgräfl. bad. Rentamt.

Kärcher. (1)

Anzeige.

Künftigen Sonntlig den 2. Septcmher wird
im Kursaole dohier NachmitiagS die jibliche
Muflk wieder Ipielcn und ouch den dorouf-
solgendcn Sonntag.

Bod'Longenbrücken, 28. August.

(ü) K. Stgel, Eigenthümer.

OhMet-Gras-Versteigerung.

Dienstag de» 4., Mittwoch den S und Donnerstag den 8. September
d. I., jcdesmal Morgens um 8 Uhr beginnend, wird das Ohmetgrod vo» dcn,
ohnweil HemSboch an dcr Bcrgstroße gelegcnen, 11K> Morgen Wiesen zu Seehos an Ort und
Stelle lvosweise vcrsteigerl.

Steigercr in größeren Beträgen lönnen kostenfreie EiuschenerungS-Räume crholten.

sl)> Ehrhardt.

aus Jrland. Richter ncbst Gem., Professor a. Berlin.
Jhm aus Mainz, Schulz auS Cöln, Kfl Wagner mit

Veydt mil Fam. auS Brüflel.
Witzell und Gem. aus Cassel^ Nöll, Oberlieutenant,

MrS. Burlington auS England. Flatow und Gem. a.
WormS.

Preu^E^ ^chwartz mit Fam., Kgl/

aus Berlin. Theming mit Fam. aus Danzkg.

»Ssel ViotvI-I». Graf Wedel, großh. Oldenb.

Ilütel üe I'L»»» opv. Baron v. Dörnberg auS
Baden. Wulfinger nebst Fam., Kfm. und Frl. Graff
aus Bremen. Gontard nebst Gem., Gütsbsitzer auS

Kitler. Herzog ä. Freiburg, Rupprecht a. Kitzingen,
Kfl Kölver a. Velbert, Dr. Kohlraichch a. Frankfnrt,
Schlemer aus Neuwied.

Grasversteigerung.

Nr. 1352. Jm WirthShause zur Kanne in Hok-

Montag/ den 10. September d. I.,
Dienstag, den 11. „

Mittwoch, den 12. „

Die Verste^crung bcginnt an jedem dicser Tage
Vormittags 9 Uhr, und das GraS von den Wiesen
in der Ketschau wird am letzten Tage verstcigert.
Wiesloch, den 28. August 1866-

Breitenberger. (2)

Tanz-Unterricht.

Mit dem 1. September beginnt der Win-
tereursus, zu dessen gefalliger Theilnahme
hiermit ganz ergebenst einladet

Herrmann Lüders,

(4)^ Univcrsitälö-Tanzlehrer.

Mein belicbtes Weinheiwer sioj

Kmtst-Mehl

-mpf-h,° Oar-1 1VL11.

Wagen-Verkauf.

Ein leichter Omnibus, ein- und zweispannig
und ein neues Einspänner-Chaischen bei

M. Göller, Schmiedemcister.

Commis-Stelle.

Für eine Cigarrcnfabrik wird ein junger
Mann zur Besvrgung der Comptoir-Arbeiten,
gegen enlfprechendes Salair gesuchr.

Offerten nimmt die Exp. d. Bl. entgegen.

Lehrling-Gesuch >

Adresse bci. der'Erpcditiou. ^ (1)

1 p1>tl juuFg Kkbilästs vkurs

xutsr I'awilio suollt 6iu6

Ein Flügel-Clavier

pon Schneider iu Wien ist zu

verkausen. Näheres in der Exped. d. Bl.

^kommeu am MontaZ iu der Rose

nenschiim mit weißem Griff. Abzugebeu gegen Beloh-
nung Große Mandelgasse Nr. 24.

Zv vermiethen

Zub^höt. Nähcr/s wesU^ Hauvtstraßc Nr. 48. (19)

Zu dermietheu aus Michaeli,

5 Zimmer, 2 Dachkammern, Küche, Keller und
Speicherraum im dritten Stock, westliche Haupt-
straße 43. s20j

Berloosungs-Kalender für >868.

Aug. 31. Großh. Badische fl 35-Loose, 50 Serien

L 50 Stück (93. Zichung.)

„ 31. Lüuichei Frcs. 80-Loose, 893 Stück, höchster

Preis. 50.000. niedrigster 100 Frcs., zahlbar

1. December 1866 (14. Ziehung.)

Fremdenliste

vom 29. bis 30. August 1866.

I*rInL Berclow mit Fam. und Dienersch.

auS England. Lientenant Kery aus Landau. Moll u.
Gem., Kfm. aus Cöln. Frau Ruff mit Sohn auS
CotlbuS. Möller auS Dauzig, Heider auü Berlin,
Wichmann auS Braunschweig, Kfl. Mad. Hill. Nent.

Hostheater in Mlmnheim.

»sum Borthcil

Ler kriegsbeschädigten Bewohncr Les Toubcr-
grunLes,

Festvorstelluug zur Gcdächtnißfeier
(Bei feftlich bcleuchtetcm Hause):

Fep-Ouverture von Hvskaßellmeister
Viucenz Lachner.

Fest-Nede von Wberregisteur Ang. Wolff.
Priester-Marscb nus „Alceste"
won Gluck.

Exilog, gedichtct von Cori Beil, gesprochcn
von Hrn. Müllcr.
Schlußtatlcou

gcsungen vom gesammten Sängerprrsonole.
Llse»I>»I>r,r»I>rten Slbriid« 10 Udr u. l>t»SIS
>2 Nbr 15 Mimileir vvn Manni'eim nack Heidelderg.

die „Heidelberger Zei-
tung" und dos „Stroßen-

31 VIII k«. L. 8 v.


Hiezu

„Heidelberger Familienblättcr" Nr. 103.
loading ...