Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 227
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0227
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Herabsctzung des HofaufwandeS für da- Jahr
1867 von nahezu 7^/, Millionen auf 5 Mil-
lionen Gulven anbefohlen. Um dies zu ermög-
lichen, hat die kaiserl. Familie einen großen
Thcil ihrer Apanagen ccdirt und erfolgen bei den
Obersthofämtern bedeutende Einschränkungen.

Prag. 27. Aug. Für Rechnung Frank-
reichs wcrden hicr ungewöhnliche Pferdcankäufe
untcrhandelt'und find dein Abschluß nahe.

Prag, 31. August. Baron Wcrther ist
nach Bcrlin zurückgcreist. Der Großherzog
von Mecklenburg ist hier eingetroffen.

Pesth, 30. August. „Pesti Naplo", das
Organ dtr Deak'schen Partei, plaidirt für eine
Allianz Oesterreichs mit Frankreich, damit die
orientalische Frage nicht ohne Oefterreich uud
im Widerspruchc mit seiueu Jnteressen gelsst
werde.

F r a n k r e i ch.

Paris, 29. Aug. Die Stimmung wird
eutschieden friedkicher; die Kriegspartei, obwohl
von einem hervorragenden Miniftcr und einer
noch weit höher stchenden Persönlichkeit unter-
stützt, scheint die Nutzlosigkeit ihrer Bemühuu-
gen einzusehen, zumal in Lem Befinden des
Kaisers wieder eine ungünstige Wendung ein-
getreten ist. Die rcgicrungSfreundlichen Blätter
ziehen stch daher immer mchr von der deutschen
Politik zurück; der Constitutionnel bringt sogar
einc Correspondenz aus Baden, welche über die
Neubildung Deutschlauds sehr verständige und
gcrechte Ansichten entwickelt. Dic Correspon-
denz glaubt. daß die alte französische Staats-
weisheit, welche dic Zerspliltexung der Nach-
barländer für eiu französisches Jnteresse hiclt,
jetzt abgethan sei; in Jtalien habe sie bereits
Schiffbruch gclitlen, und mit wekchem Nechte
könnte Frankreich jetzt dem einbeitlichen Stre-
ben Deutschlands entgegentreten? Die deutsche
Einheit sei übrigens noch lange nichl ftrtig und
Preußens Weg noch keineSwegs geebnet. Das
stcherste Mittel zur Herstellung derselben aber
wärc es, wenn Frankreich, einer retrogradeu
Politik folgend, ihr entgegenträte; dann würve

Preußen ven einer natioaalen Jdce unerstützt
werden, bie ihr noch förderlicher wäre, als das
Zündnadelgewehr. (S. M.)

E n g l a » D

London, 30. Aug. Die Bank von Eng-
land setzte heute dcn Diskonto auf 6pCt. herab.

London, 30. Aug. Der heütige Wochen-
ausweis der Bank von England erweist ciueu
Notenumlauf vou L. 23,898,510 (Vermin-
dermig L. 283,605), einen Metallvorrath von
8. 15,832.020 (Vermehrnng L. 1,059,800)
und eine Notenreserve von L. 5,833,605 (Ver-
mehrnng L. 1,325,085).

London, 30. Aug. Der Herald meldct,
daß drei türkische Regimenter zur Vcrftärkung
nach Kaudia abgejandt worden seieu.

L P a »r i e n

Madrid, 26. Aug. Der chili'sche Corsar
Tornado, der in England ausgerüstet worden
war, ist in den spanischen Gewäsfern von der
Fregatte Gerona genommen und nach Cadix
gebracht worden.

Neueste ^tachrichren.

Petersburg, 30. Aug. Die Cholera ist
im starken Zunehmen begriffen; der Czaar
reiste nach Moskau ab. Der Sprecher der
Moskauer Banern-Deputation, welchem Fox
eine amerikanische Fahne verehrte, erwiederte:
„Ziu Nschfaüe wird Gcsammt -Rußland ftine
Fahue nebc« der amerikanischeu Flagge auf->
Pflanzen."

Neuyork, 30. Aug. (Per Kabcl.) Der
Präsident Johnson wurde.enthnsiastisch empfan-
gen. Eine Pctroleumexplosion hat einen Scha-
den von einer Million Dollars verursacht.

München, 31. Aug., Abends. Die Reichs-
rathskammer hat den Antrag der Abgeordneten-
kammer bezüglich des Anschlusses an Preußen
abgelehnt. Nach Erledigung der Rcgierungs-
vorlagen wurde die Kammer vertagt.

Petersburg, 31. August, Abends. Das
„Journal de St. PeterSbourg" enthält nach-

stehende Note: Die einzigen poßtiven Factas
bezüglich der Mission ves Generals v. Man-
teuffe! sind folgende:

Die kaiserl. Regierung hatte den Neutralen-
die Theilnahme Europas bci den bevorstehenden
Territorialänderungen vorgeschlagen. Der Vor-
schlag blieb ununterftützt. Die kaiserl. Regie-
rung enthielt sich jedes weiteren Urtheils, re-
servirte rhre Rechte als enropäische Großmacht
und behielt ihre freie Action. Rußlantzs ein-
ziger Regulator ist sein Natwnalintercffe.

653, 706. 950. 975. 1135, 1231. 1367, 1628, 1664.
1892. 1949, 2113. 2186, 2305, 2315, 2697. 2793.

2813, 3006. 3281. 3418, 3453. 3589, 3708. 3975,

3992. 4281. 4564, 4570. 463t, 4886. 5234, 5529,

5757. 5762. 5337. 5943, 6299. 6391, 6416. 6571,

6813, 6831, 6881, 6970. 7002, 7233. 7408. Die Ge-

Dürseirberichr.

Frankfurt, 31. Aug. Mir dem immer mehr und

1882er Ameiikanec verkehrten von 75V»"76Vi«.

zs haden, nme enql. MelaUrqne» zi» 5M/s-^59—69*/«
Br., 4'/,o/o Melall. zu 39^/- am Markre. Bankactien
bedangen 661, Credil 141—141Vr, 1860er Lvose 61^
dis 62'/».

Bayerische 89'/». 40/g Kurhessen 94Vs G.. Frankfurter
Bank 1302/s G.

Ostdahu 116 G.

In° Prioriläten Loindarden 44Vr- CeMralbahn 53V,-
VonWechseln: Wien91V4, Paris 94Vs. London 119^/«.
6 Ubv Adends. Jn der Effectensocieläl war die Ten-

C?edilacUen 442-143^/^ 'l860e^L?oft^62Vs — bL'/g'.
Nationat 51b/g. 1882er amerikan. Bonds 76'/»—76^/i«.

Kreisvevkündigungsblatt für den Kreis Heidetberg,

Mgleich Ämtsblatt für den Amts- un- Ämtsgerichtsbezirk- Hkibetbcrz aa» Miestoch and den Ämtsgerichtsbyirk Neckargemänd

Großh. Bezirksmnt Heidelberg.

Nachstehend bringen wir das Verzeichniß der vom
1. Februar 1866 bls beute auSgestellten Jagdkarten

1. Jagdpäffe Nr. I. Jagdpächter.

Schlosier von hier, Gilbert, Fricdrich, Verwalter von
Langenzell, Schöffel, Nik., GutSfächter von da, Kall.
Aug.. Holzhänoler von hier, Hör, Pe^er, Landwirth von
HeddeSbach, MüUer, Joseph, Wirlh von da, Danb, Adam,

Ernst, Kaufm. von hier , Eisenhardt, Aug^, Bierbrauer
voy hier, v. Campbell. Rentier von hier, Röder. Dr.
mcd. von hier, Föhlisch, BezirkSförster von Ziegelhansen,
Mayer, Adam, Waldbüter von da, Schah, Philipp,
Müller von Kirchheim. Parffh. I., Rentier von hier,
Kaltschmidt, Grorg vou Rohrbach, Bohner.. Jakob von
Gauangelloch, Schlicksupp, Jakob, Mechanikus von Hand-
schuchsheim, Richard, Franz, Hosphotograph von hier,
Bofferl. Fricdrich, Schuhmacher pon hier, Apfel, Georg.
Laudwirtb von Handschuchsheim. Lüll. Georg, Oekonom
von Grenzhos. Banernseind, Büchsenmacher von hier,
Bronner, Apolheker von Neckargemünd, Frey. Altbürger-
mcister von Lobeineld, Schneider, Ludwig, Oecon- von
Kirchheim, Reinhard, Johanu, Müller von Ziegelhausen,
Kleinlein, Jakob- Bierbrauer von hier, Bischoff, I., Dr.
med. von hier, Clemm-Lennig, Dr. von hier, Moos,

Jagdpässc Nr. II. Gastschützen.

Kausm- von hier, Obermüller, Gastwirth von h,iei>
Treiber, Carl, Tapezier von hier, Schütterle, Blutrgel-
händler von hier, Knorr, Jakob von Neckargemünd,
Wabl, Louis, Kaufm. von Schwabenheimerhof, Karsch,
A. Ed., Kausm. von hier, Hübsch. Joh. Georg, Mütler
von Hanöschuchsheim, Ueberle, Weinhändler von hier,

Landw. von Heddesbach, Lüll. Carl, Oekon. von Grenz-
hof, Fries, Carl, Maler von hier, Pieschel, Theodor,
Stud. jur. von hier, Blum, Hugo , Dr. jur. von hier,
Stumps. Carl, Hirsckwirth von Kirchheim, v. Pleffen,
Carl, Stud. jnr. von hier, Jost, Lubwig, Oekononl vvn
Grenzhof, Roth, Georg Philipp von hier, Sanzenbacher,

Hetdelberg, den 1. September 1866.

Renck.

Großd. BezirkSamt Heidelberg.

Nr. 18459: Die Zahresprüfung ber Hcbammen
findet für die Hebammen im Amtsgerichtsbezirk
Heidelberg

Freitag, den 7. SeptemLer d. Z.,
Morgens 8 Uhr,

im Hörsaale der Entbindungsanftalt dahier;

für diejentgen im Amtsgerichtsbezirk Neckarge-
münd Montag, den 10. September,

^ ^ ^i ^ b

dimirten Tagebücher vom laufenden und
letzteu Aahre;

e) sämmtliche Geräthschaften.

Hebammen ihrer Gcmeinden sogleich hievon in
Kenntniß zu setzen und dafür zu sorgen, daß ihnen,
sownt solche von der Gemeind^angestellt werden

b"steM wcrb-""' nöthigen Fuhren

Heidelberg, ben 24. August 1866.

Dr. Arnsperger. (2)

Großh. Amtsgericht Heidelberg.
Bekanntmachung.

Rr. 20791. Die zu der Schulvurkunde Nr. 411
der Stadtgemeinde Heidelbcrg über ein Eapital
von 100 fl. des städtischen AnlehenS vom Aahr
1849 gehörigen Coupons find abhanden gckommen.
Es wird vor deren Erwcrb gewarnt.

Hetdelberg, den 14. August 1866.

A. A. d. R.
gez. Junghanns.

Sauter.
loading ...