Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 318
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0318
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Glas zur Be-ackmrrg un- Berglafung.

Von dem durck die hiefige Spiegelmanufaktur, beziehungSweise deren Etablissement in Stol-
herg neu eingeführten Nokglas — glatt und gemussert (gerippt oder mit Rauten) — zur Be-
dachung u. Verglasung von Bahnhöfen, Fabriken, Magkzinen, Treibhänsern rc., sowie für Kir-
chenfenster, halten die llnterzeichneten Muster zur Ginficht u. stchen zu näheren Auskünften gerne bereit.

Dieses neue Glas zeichnet fich vor dcm gewöhnlichen dicken Rohglas namentlich durch bedeutenbe
Ermäßigung deS Gewichtes nnd des Preifes aus.

Monnhcim. SürU. (am Schillerplatz),

(2) _ _früher IL« .< < »>>>>>_

b? «>

Iv.ova Thaler find zur Untcrstützun.z deutschrr Krieger oder
deren Hinterblicbenen von dem Erlöse nusgesetzt.

Große Verlmsung

tiou Pferden, Wagen, Kapitalien und Grundbefitz.

Ziehung am 15. Vctober 1866.

Der Verwaltnngsrath deS Schwcfelhades Kieftel bringt hiermit zur öffentlichen '
Kennlniß, daß das reizende Bad Kiestel mit einem Flächenraum von circa 1H Morgen
Gartmlandes auf bem Wege der öffentlichen Ausloosung veräußert werden soll. — Außer
obigem Grundbesitz als Hauptgcwinn, kommen nock cine große Anzahl der schönsten Pferde,
Equipagen, Silberwaaren und Staats-Prämien-Loose mtt Treffern von:

fl. 300,000, 250,000, 200,000, 150,000, 50,000, 46,000, 43,000,
40,000, 35,000> 30,000 rc. rc. zur Verloosung.

Sämmtliche 140,000 Gcwinne müffen in bcvorstehender cinen Ziehung gewonnen wrr-
den, und sind Original-Loose, sowie ausführliche VerloosungSpläne nur und allein durch

Ein Origtnal-Loos (nicht Promesse) kostet Thlr. I. Pr. Ert.

Eilf Original-Loose „ kosten „ 10. „

^Gef. Aufträge mit Baarsendung oder Ermächtigung zur Postnachnahme, beliebe man ^

a. M. zu richten Der Berwaltungsrath.

Haserverfteigerung.

Montag, den 1. OctoLer, Morgens 9 Uhr,

läßt die hiesige Gemeinde auf dem Rathhaus
dahier eirca 13 Malter Hafer öffentlich
versteigern.

Neckargemünd, den 26. Septcmber 1866.
Dcr Gemeinderath

_Heckmann. _

Lokal-Veränderuug wcgen

Ausverkailf

cinrr Parthic Tuch, BuckSkin, Westen-,
Duwcnklcideistostc, Vorhang-Reste

rc. zu billigem Preis.

sSl_wesrlichc Hauplstraßc 43.

Eiitladung zum Adonnrmrnt

Gall Äepfel

dem Herrn Kladderadatsch zur Seite stellen, ist bescheiden^in
Dcr Pr^is^ pr.^'/. 1,^^kr.^; ausi^rls ^mit

Reu kolorirtc Elscnbllhn-Reisekurte bon

Dentfchland^ ^

Neue, nuch ben FrndcnSbertriigen oom Angust
1866 brrichtigte AuSgabe mit

deu neuen Gränzen.

_Preis cart. nur 18 kr.

^611^11188. ^anck'dstte°ei°°!

äüimen, Viel8eiti§

^vuräe mir äer VvorUvt-Kve^t empkodleo, vel-
eker io «leo mei^teo kölleo Ae^en äersrtiKe Debel
vov b«8ter >VirlruoA Aewe^en. ObAleicb icb Ireio
2utrsueo bstte, ver^uebte icb äocb eioe kls^ebe
uoä küblte micb äureb «lereo ^oweoäuvK uoKemeio
tzebrskti^t, >vs8 mieb versols88te, äie^ev Voorkol-
A6k8t tsvAere 2eit soruvvevlleo. 8eit eioem Zrchre
bio ick meine tstsle «.vprslvkt sänTilvl, Iv8,
uoä belebt 8ieb mein Kopk n»tt i»v»»ei» iLräkti-
Kvn Rtssrei», >vesbslb ick äie868 vorrüLliebe
H «vi kvk-seest äeäem empkekle.

OoIäHvio b. 0s8trov, äeo 27. kebr. 1865.

V UsttTVHrslLF
kre>8 pro ?Is8cbe 1 kl. — V, kls8ebe 36 kr.
^ieäerlsKe bei k'r. »iLrlet»»«»»., ObirurL io
IleiäelberK.

Zu vermiethev ^-7« 7-m^:I:

Ostern 1867, westl. Haupistraße Nr. 40 bei

(2)_ W Heidlauf.


Winterkurs.

An dem I. Erhardt'schen Töchter-Jnstitut,
sowie an der unter derselben Lcitung stehcnden
Borschule für kleine Knaden beginnt der Win-
terkurs Moutag. dcn 1. Oktober. Anmcldun-
gen werdcn entgegengcnommen: Thcalerstraßc
Nr. 7. ^ M

Äbonnements-Einiadung

Konstanzer Zeitung.

angemessene Vertretüüg.

Volkswirthsch»ftliche Fragen aller Art, daS VereinS-
we^ei^ fanden ^bekai^U^^

daSsklbc durch alle Theil^dcs Kreisverbandks ein'e an-
sehnliche, in einigen eine vorwiegende Verbreitung hak.
Das Gleiche gilt von den angrenzenden Bezirken Ba-

_Die Erped. d. K. Z.

Fremdenliste vom 25. bis 26. Sept.

R'rlvL L)»rl. Bärwinkcl mit Frau, Advokat aus
Leipzig. Levy, Kfm. aus Frankfurt. Roos, Professor
und Pachien. Ltud. auS Limburg. Guttenberger, Meyer
und Friedberg, Kll. anS Franksnrt. Belchcr mit Fam.
und Bell mit Gem. auS England. Stockhausen aus

Abo lph Em^ierling, NerlagSducdhandlung

Hiezu

Mannheim, Secl aus Elberfeld, Kfl. NeeS mit Frau,
Fabrik. aus Aschafftnburg.^ ^ M ' N b

auS Salzburg.^Kfl.

Ilütel /keller. Elben mit Fam. auS Stuttgart.
Kobbclen, Gutsbes. auS^Sal^iller. ^ Dratz und Gem.

Arzt auS Berlin. Mrs. Erüery mi^Faim a. Cincinatli.
Loueste mil Fam. auS Frankreich. Dr. Zeuner mit
Gem. auS Berlin. von Sanden mit Fam. aus Ragotz.
Winlher mil Sohn ans San Franzisco. Triepel niik
Gem. anS Berlin. AiidiewS, ^Kfm. anS Frankfurt.

ILÜiel Vietarl». Decan Seifert anS Stein.
Becker mit Frau aus Bischossheim. Buchl auS Pforz-
twim. Buraies auS Spanien. ^Mrs.^

Kfl. Florke, Rent. ans San Franzisco. Scheppler,

aus Mainz. Müller, Kfm. ans Crefeld. Mnller, Renk.,

LLItter. MrS. Alfred. Wilkinson mit Gem., D. O.
und I. Wilkinson aus Syracuse (Neu-Pork). Mad.

Cr^e?Kfl.'°^ ^^Schierstem.^Gobbeis aus

Uhrmacher aus Kurznacht.

^ILI-er Hvt. Curtz, Stud. auS Stettin. Lem-
ler, Klm. aus Würzburg.

8IIdern«r ILIr»vI«. Wild nebst Frau, Handels-
mani^^auS^Weißeiiburg. Frau Ackermüller mil Sohn

Selten mit Gem. aus Ballenberg. Mayer aus Bayer-
thal. WieSbader auS Michclstadt. Würzburger aus
Rohrbach. Wols mit Sohn auS Dürkhcim. Nosenhcim
aus Mannheim. Haber auS Hcilbionn. Geison, Kfm.
auS Böhl.__

Sta-ttheater in HeidelliÄg.

Samstag, den 29. September l866

Crste Probevorstellung.

. Die Familien

Montechi und Capuleti,

Romeo und Zulia

Oper in 4 Acten nach dem Jtalienischen. Mufik
von Bellint.

Dcr Tert der Gcsängc ist an der Kaffe sür 1L kr.
zu haben.

Preise der Plätze.

(Vpern-Prcisc)

Fremdcnloge 1 ff. 3U kr. «estc Ranglogr l st. ,r kr
Parterreloge u. Sp-rrsitz 1 ff. St-bParquet 42 kr.
Parterre 3», kr. Zweiter Rang 18 kr. GaUerir 12 kr
Abonn-mentS.Bestellung-n sür Sp-rrfitzc
werden an der Tagcskasse entgegengenommen.
«affeneroffnung 8 Ubr. Ansang 7 Ubr.

Endc nach 9 Uhr.

Sonntag, den 39. Septembcr 1886.

Sweitc Probevckrstcllung.

Die Karlsschüler.

Sch-uspi-t m b «Iten v°n Heinrich Laude
Preise der Plätze.
lSchauspiel.Preisi)

Kaff-n-rüffnung halb 8 llbr. Lnsang halb 7 Ubr.
Ende nach g Uhr.

Hoftheater in Mannheiin.

Sr-iiag, den 28. Seplember ,888.

. Prrciosa.

Schauspiel m,t Gesang in 4 Akt-N von P. A.

^ Mufi, L M. v. Weber.

.0 «>>»l»>1»t>ree» Adend« 19 Uhr u. Nachts

12 Uhi 4o Minuken vvn Manudeim nack Heidelderg.

unv BnchvruckeHH Heidekbera.
„Heidelberger Familienblätter" Nr. 115.
loading ...