Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 345
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0345
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Wien. 3. Oct. Heute Nachmittag um 1
Uhr ist der Friedensvertrag^wischcn Ocsterreich
und Jtalien unterzeichnet worden. Äerselbe be-
steht aus 24 Artikeln, 3 Protokollen und 4
Zusatzartikel. Die Ratificationen sollen läng-
stens in 15 Tagen zu Wicn auögewcchselt werden.

Wien, 4. Oct. Die „Wien. Ztg." berich-
tet in einem Extrablatt: Der Kaiser hai durch
allerhöchste Entschließung, ä. 4. Jschl, 3. Oct.,
den während der Dauer der letzten Kriegsver-
hältnisse in den betreffenden Reichstheilen ein-
gesührten AusnahmSzustand aufgehoben.

Z r a n k r e i ch.

Marzeille, 2. Oct. Briefe auS Konstan-
tinopel vom 26. Sept. zeigen an, daß die tür-
kische Rcgierung Truppen nach Monastir und
andern Slädtcn an der griechischen Grenze
schickt. Sie hal jedoch dem Gouverneur von
Epirus fricdliche VerhaltSbefehle zugehen lassen,
um jedem Aufruhr vorzubeugen. — Aali-Pa-
scha, dcr türkische Minister des Auswärtigen,
hat heute mit eincr Rede die internationale Ge-
sundheitskonferenz geschlosscn.

Marseille, 3. Oct. Die Briefe auS Athen
sind vom 27. Sept. Nachrichten von Canea
vom 24. melden, daß die französische Fregatte
l'Jnvincible auf der Rhede stationirte. Der
italienische Kousul war auf cincm Kriegsschiffe
nach Heraclea abgereist in Folge eines neuen
Kampfes, der zwischen der türkischen und der
christlichen Bevölkerung ausgebrocheu war. Den
Aussageu der Kandioten zufolge hätten diesel-
ben einige theilweisc Vortheile davon gctragen.
— Auf seiner Durchreise durch Athen soll der
MarquiS de Moustier eine langc Unterredung
mit dem Könige gehabt haben. — Man mel-
dct aus Palcrmo, daß etwa 10 Aufständische
erschossen worden sind.

S ch w e » z.

Ueber die Einschleppung der Rinderpcst in
die Schweiz gehen dcr N. Zür. Ztg. folgende
zuverlässige Daten zu: Ein Viehhändler von
Bregenz hatte 40 Stück ungarische Ochsen nach
Vorarlberg gebracht. Davon wurden 3 Stück
nach Dornbirn und 11 nach der Schweiz ver-
kauft. Die in Dornbirn erkrankten sofort an
der Rinderpest, sowie die 3 Stücke, welche nach
Chur kamen. Von den 11 nach der Schweiz
gekommenen Ochsen weiß man genau, wo 7
hingekommen sind, der gegenwärtige Standort
der übrigen 4 aber konntc noch nicht ermittelt
werden. Der Rcst der ungarischen Heerde, 26
Stück, wurbe von Bregenz uach Bayern gctrie«
ben. — Jn Folgc des AusbruchS der Rinder-
pest im Kanton St. Gallen hat die Züricher
Medicinaldirection bis auf Weileres alle Vieh.
märktc im Kanton Zürich untersagt.

I t a ! r e n.

Der „Provincia"^ wird ^aus Palermo gemel-
det, daß ein großer Thetl der Bcvölkerung sich
m die Keller geflüchtet hatte, um den Projec-
tilen der Artilleric nicht ausgesetzt zu scin, die
währcnd 24 Stunden auf die Stad( geschlcu-
dert wurden. Die Zerstörungcn in der Sladt
sind bedeutenv. Unter dcn von den Empörern
abgebrannten Palasten besinden sich auch der

j des Fürsten von St. Elia. Zn der Stadt wurde
Jeder niedergemetzelt, der nicht den sicilianischen
Dialect sprach. Die Frau eineS BrigadierS und
ihre beiden Söhne wurden ins Feuer gewor-
fen, woriwsie jämmerlich umkamen. Der Kampf
in den Straßen war sehr erbittcrt. Die Em-
pörer warfen auS den Fenftern Mobilien auf
die Soldaten.

Florenz, 2. Oct. Abmiral Persano hat
eine Broschüre über dic Schlacht von Lissa ver-
öffentlicht. — Aus Vorschlag der Gemeindebe-
hörde von Padua werden die Gemeindebehörden
DenetienS dem feierlichen Einzugc oes Königs
in Venedig beiwohnen.

S p a n i e n

Madri-, 4. Octbr. Für die nächste Zeit
werden Maßregeln zur Erhaltung der öffentli-
chen Ordnuug und Rcgclung der PrcßverhLlt-
niffe — ohne Äerhinderung berechtigten Gedan-
kenausdrucks — veröffentlicht werden.

G r i e ch e tt l a n d.
Athen, 29. Septbr. Der Marquis von
Moustier soll bei seinem letzten kurzen Aufent-
halte hierselbst mit dem Abbruche der diploma-
tischen Beziehungen für den Fall gedroht haben,
daß Griechenland dem Aufstande auf Candia
gegenübcr nicht gänzlich neutral blicbe. Bei
Karamia, drei Stunden von Canea, hat eine
zweitägige Scblacht statlgefunden; das Resnltat
ist noch unbekannt. Die Cretensische National-
versammlung hat einen Aufruf zur Betheiligung
am Kampfe an alle Hellenen erlasien. Der
englische und der sranzösische Consul auf Can-
dia sind dcr Jnsurrection abgeneigt.

T tt r k e i

Beyrut, 15. Sept. Joseph Karam ist nach
Griechenland entkommen. Libanon und Hau-
ran sind ruhig.

AderreEe 9Lt,chrichten.

Korfu, 2. Oct. Am 29. Septbr. griffen
20,000 türkisch-ägyptische Truppen das Griechen-
heer an, das sich vvn Malaxa bis Keramicr
erstreckte; die Griechen schlugen alle Angriffe
zurück. Am folgenden Tag Erneuerung des
Kampfcs, die Türkerr wurden geschlagen und
sollen 3000 Gefangene verloren haben, der
Rest wurde vom türkischen Geschwader aufge-
nommen. Neuerdings sind türkisch - ägyptische
Verstärkungen und zahlreiches Geschütz ange- !
kommen.

Florenz, 4. Octbr. 101 Kanonenschüsse
verkündigten hente die Friedensunterzeichnung.
Es heißt, der K,önig wird bis Samstag ratisi-
ziren, woraus die Oesterreicher Venetien räu-
men und die Jtaliener einziehen werden, bald
darauf erfolgt das Plebiscit. Die Eisenbahn-
frage ist nach den italien. Vorschlägen gelöst.

Karlruhe, 3. Ocr. Die BcrricbSergcbnisse der ba-
dischen iSisenbabnen vom Monat Augnst 1866 kommen

deS MonatS Juli 1866 jcnen des entsprechendcn Mo-

Jnli 121,706 gegen das Jahr 1865 znrückstand. ergibt

483,333 Ctr. gegen Juli 1865 zurückgebliebcn war, er-
gibt rür deu August 1666 mit einer Gesammtjiffer vou
2,260,208 Ctr. ein Weniger von 220,949, som« noch
beiläufig 10 Procent.

Die Einnahme, welche fich im Lugust 1865 ayf
1,082,808 fl. 52 kr. belief, erreichte im August 1866
die Summc von 980,856 fl. 59 kr., steht sormt um
101,951 fl. 53 kr. uuter dem Lorjahr. Jm Juli d. I.
betrug der Rückschlag 353.391 fl. 11 kr. gegenüber dem
Monat Juli 1865.

1SS6 bettu7"s°80SLM°sI."l I-"7e^""'«°sös.706'E
56 kr. im Jahr 1865. und ergibt somit noch immer
einen Ueberschuß gegen das Vorjahr um 200.614 fl.
5 kr., welcher Ucberschuß fich noch erhoht um den B -
trag von ungeiähr 114.000 fl.. welche sür die in den
jüngstverflossenen Monaten geleisteten Militärerlrazüge
zu liquidiren sind. Solcher Ertrazüge wurden bekannt-

Ller Züge — in den Monaten Juni bis Anfang Sep-
tember geführt: 70 mil badischen Truppkn, 26 mit preu-
tzischen, oldenburger, Hamburger, Lübecker und Bremer
Truppen, 3 mit österreichischen Truppen. 4 mit wei-
marer Truppen. 3 mit reußischen Truxpen, 59 mit wür-
tembergischen Truppen. 17 mit bayerischen Truppen, 4
mil kurhessischen Truppen. 41 mit großherz. hessischen
Truppen, 12 mit nassauer Truppen. im Ganzen somit
239 Militärertrazüge.

vecmischte Nachrichten.

Dörsendericht.

Frankfurt, 4. Oct. Die heutige Börse war nicht ^
sehr animirt. Nnr Amerikaner, AnfangS matt, gingen

träge in Bonds vorlagem schr fest.

1882er Bonds wnrden AnfajigS 71"/g —72 bez. und
stiegen dann rasch aut 72'/z.

Von österr. Wsrrheii waren im Verkebr National 51,
neue engt. Lietalliques 57r/g, 4'/r0/o 39. Bankactien
656-55, Mobilier 137. 1860er Loose 623/°. ig64er
66-/4, 1858er 110-/,.

Ostbahn 1133/4 bez.

Goldconpons 2. 22^/,.

NaüonalcouponS 28. 20.

6 Uhr Abends. 1882er amerikanische Bonds wmden
zn 72'/g. 72—723/itz bez. 1860er Loose 62^ hez. u. G.

Gottt-sdiena in Keidelberg.

Providen;kirche: Hr. Decan D^. Zitieü
Nachmittags 2 Uhr,

in dcr Providen;kirche: Hr. Vicar Hchwarz.
Wochengottesdienst:

Miltwoch, 9Uh r, in der Hciliggcistkirche: Hr. Bicar

Kr ejsvevkündiguugsbLatt für den Krsis Hieidelberg,

zugtkich Ämstbtatt für den Ämts - und Amtsgerichtsbrzirk Heidelbrrg und wiesloch und dcn Amtsgerichtsbczirk Neikargrmünd.

Die Wiesenbauschule betreffend.

Die Wicsenbauschule ^u Carlsruhe, deren Auf-
gabe es isl, tüchtige Wiesknbauaufseher nnd Wie-
senwärter bcranzubilden, beginnt am 1. Dczember
ihren Untcrricht. Lctzterer wird nncntgeltlich er-
thcilt nnd dauert bis Ende Februar des näcbsten
Iahres, zu wclchcr Zeit der vraktischc Unterricht
beginnt.

Dteß wird mit dem Anfügen bekannt gemacht,
daß noch acht junge (mindestenö 17jährige) Leute
aufgenommen weroen können, und daß Anmeldun-
gen, unter Anschlnß cines Schul- unb Leumunds-
euhnisscs u. eines Taufscheines, bei unserem Wie-
enbaumeister Abel in Carlsrnbe, welcher auch
jcde weitere AuSkunft ertheilt, zu gcschehen baben.

Larlsrubc, dcn 1. October 1866.

Großb. Handels-Mintsternim.

Makby.

Nr. 4885. In Sackcn dcr Ebefrau des Vergol-
ders Iobann Beck, Elisabcth geb. Ueberle von

von dcm dcs Bcklagten abzusondern.

Heidelberg, den 22. Scptcmber 1866.

Großb. Bad. Kreisgericht als Civilkammer.
Odkircher

Bcchtold.

Bekanntmachung

Das nach dem Gesetzc vom 26. Iuli 1864 auf-
^stellte Vcrzeickjmß der pro^l867 zum Amtc^ eines

wünschen, ihre Gcsuche mit dcn nöthigen
Nachweisungen in dcr angegebcncn Frist bei
dem Bürgermeisteramte schriftlick einreichen
können;

Sachs.

Güteepacht-Bersteigerung

Die Wittwe dcs verlebten Landwirths Jobann
H o rmuth von bier läßt

nächsten Montag, den 8. d. Rts.,
Nachnnttags 4 Uhr,

im Gastbaus zum Darmstädter Hof circa lO Mor-
gen, thcils eig ntdümliche, theils Brstandgüter, die
ersteren auf eine 6jährige, die letzteren bis zum
Schluffe der Pachtzeit, versteigern.

Heidelbcrg, den 4 October 1866.

(I) Ph. Schaaf, Waisenricht-r.
loading ...