Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 484
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0484
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
wieder ihren Anfang mit dem Angriff auf das
Fort Curupaity, der am 22. nach heftigem
Kampfe abgeschlagen wurdc. Hinter den Mauern
von Curupaity standen etwa 1b,(XX) Mann,
da Lopez Humaita entblößt und einen Theil
dcr Armee von Tuyuty hatte kommen laffen.
Dic Brasilianer und Argentiner hatten 18,000
Mann. Jhnen wurden etwa 4000 kampfes-
unfähig gemacht. Man zählte nur 400 Todte,
die Verwundungen sind, wie es scheint, mcistens
leicht. Von den 4000 Mann kommt die Hälfte
ungefähr auf die Brasilianer. General Flores
kehrte nach Montevideo zurück, um die Präsi-
dcntschaft der Republik wieder zu übernehmen.
Dcm in Montevideo erscheinenden Blatte „El
<L>iglo" zufolge soll Lopez, als er erfahren hatte,
daß man auf seine Friedensvorschläge nicht ein-
gehen könne, ausgerufen haben: „Sehr wohl,
weil dem so ist, so werde ich den Krieg fort-
führen mit einer Erbitterung, die die Welt in
Erstaunen sctzen soll, und Paraguay wird mein
Grab sein!"

Neueste Nachrichten.

Kondon, 14. Nov. Man versichert, die

sächsische Regicrung HLUe ihrcn hiesigen Ge-
sandten angewiesen, seine Geschäfte dem preu-
ßischen Botschafter zu übertragen.

* Wochenberrcht -er Frankfurter Sörse.
Frankfurt, 10. Nov. Die verflosscn,: Börsenwoche
erfreute sich im All§cmeinen einer festen Haltung, da

Metalliqueö hier cinrudLrgern und wurde 14 als -no-
mineller EourS hingesteL, esftclive Umsätze fakchen jtz?
doch nicht stalt, obgleich da- neue Anleihen fich durch
eme iricht allzuferne Rückzahlung auSzeichnel. Bon
vfierr. Fonds National 50—49^/4—50'/s. 1860er Loose
61Vs^62'/4, Bankaclien 640—48, 1864er Loose 66V,
bis Vr, Crrditactien 134—135^/2, Silberanleihe 1864 58.

störung abliefen,, hat die Tendenz sich für AiHerikaner
gebeflerl, 1882er 73—73'/,, Prämirn pr. Ende Decem-
ber IV,—Vr. Tausch 1881er mit 1"/g erhältlich.

Oesterr. StaatSbahn - Priorit. 49 . Lombardische 44,
Darmstädter Bankactien 205, Rusien 86V».

Lebhafter Umsatz sand in süddeutschen FondS statt,
4«/o Bayr. Grundrenten 87Vs> 3Vr °/a Badenser 80'/4,
3Vr"/o Würlcmherger 80, Bayr. Ostbahn 115Vr. Bavr^
Loose 94, .4VrVo Preutzen 9SVs. 3Vr°/o Preuß. Prämien-
Anleihe 119V,, Wiener Wechsel 90^/4—91'/«, National-

zahldare CouponS 1: 3^ Rudolfloose 12'/,, Freiburger
5:6, Augsburger 5 :18, Pappenheimcr 5: 9, Badische
35 fl.-Loose 50-/4.

Oesterr. Bankactien 640 643.

, Creditactien 133'/, 135'/4-

. National 49-/s 50'/,.

, Loose von 1860 61'/, 62'/4-

. . „ „ 1864 65 66'/,

6V«, Amerika „ 1882 73-/, 73-/4

Wechsel auf Wien 90V» 91'/«-

Kreisverkündigungsbiatt für den Kreis Heidelberg,

zugleich Ämstblatt für Len Ämts- und Ämtsgerichtsbezirk Heidelberg und Wiesloch «ud dcn Ämtsgerichtsbezirk Neckargemnnd.

Großh. Bezirksamt H-idelbera.

Bekanntmachung

Die weltliche Keier deS Buß-
und Bcttages betr.

Nr. 24,488. Die Bürgermeisterämter kerjenigen
Gemeinden, in welchcn vie evangelische Confession
allein Pfarrrechte hat, werben beaufrraat, dafür
Sorge zu tragen, daß am Sonntag, den 23. d. M.,
dem Buß- und Bettag, bie Vorschriften deS §3,
Z. 3 der landeSherrlichen Verordnuna vom 8. No-
vember v. A., RegierungSblatt Nr. 52, gehandhäbt

Heidelberg, den 6. November 1866.

Fahndung.

Nr. 3555. Barbara Eonrad von Mauer ist
der Entwendung mehrerer Kleidungsstücke, u. A.
ekneS weißen Unterrockes und eineS Paares Leder-
stiefel, welche Gegenstände dieselbe vermuthlikb bei
fich trägt,^dringend verdächtig. Ack bitte, auf dte-

Hetd^lberg, den 9. November 1866.

Der Gr. Staatsanwalt:

Regcnsburger.

Fahndung.

Heidelberg, den 10. November 1866.

Regen Sburg er.

Großh. Amtsgericht Heidelberg.
Fahndung.

In her UntersnchungSsache gegen Katharina
Schmitt, Elisabetha KudeS und Margaretba
Frauenfeld von Rohrbach wegen Diebstahls ^find
zwet entwendete Stücke Seidenlustre, das etne braun
und grau gestreift, etwa 28-Ellen, das ^ndere
schwarz und grau gestreift, etwa 12 Ellen, noch
nickt wieder beigeschafft. Wir bitten imi Fabn-
dnng mit dem Anfügen, daß von dem Besschadi-g-
ten auf Herbeischaffung dieser Stoffe oder den
Nachweis des Ortes, wo fie fich befinden, der
Werth derselben mit

Bierzig Gukden als Belohnung
zugesichert wird.

Heidelberg, den 10. Rovember 1866.
_. H. Süpfle.

Großh. Amtsgericht Heidelberg.
Bekanntmachung.

Rr. 25225. Sckuhmacher Heinrtch Kuhn von
hter fordert an Dr. Wols aus Amerika 78 fl.

. m gelieferte Schusterarbeiten und verlangt
dre Verurtheilung zur Zahlung dieser Summe und
zugleich Sicherbeitsarrest auf die von dem Beklag-
ten dem Spediteur Ph. Zimmermann dahter zur
Weiterbeförderung überaebenen Effecten, indem er
seinen Anspruch durch Vorlage eines Buchauszugs
und die Gigenschaft des Beklagten als Ausländer
durch Vorlage einer Beurkundung des Gr. Univer-
fitätsamts bescheinigt.

B e s ch l u ß.

1) Nach Ansicht der §8.598, Ziff. 6, 606, 607
d. P.O. wird der Bitte um Sicherheitsarrest
stattgegeben und dem Spediteur Ph. Zim-
mermann dte Veräußerung oder Ausfolgung
jencr Effekten des Beklagten bei Vermeiden

Dienstag, den 27. November, MorgenS 9 Uhr,

droben vorgrladen^ daß bei seinem Ausbleiben der
thatsächliche Jnhalt der Klagc für zugestanden an-
genommen und er mit jeder Schutzrede in der

Rechtmäßigkett des Arrests ausgeschloffkn und über
d^e ^or^da^er au^f ^dkn^ d^v^r-

yrt unbekannt ist, in ^emäßhett des §' 243 d.
P.-O- an EinhändigungSstatt auf diefem Wege
eröffnet.

So geschehen Heidelberg, den 12. Oct. 1866.

K ah.

_Eisenhut, Act.

Großh. Amtsgericht Wiesloch.

Nr. 9266. Gegen Salomon Maier von Baier-
thal ha^en^vkr Gant erkannt und^wird den Schuld-

^ Wiesloch, den 9. November 1866.

H ö r d t.

__Beck.

Großh. Amtsgericht Heidelberg.
Oeffentliche Schöffengerichtsfitzung
am Mittwoch, den 14. November l. I.

9 U. Unters. gegen Johann Gutfleisch von Lam-
penhain, wegei^Desertion^

heim, w^eg^en einem gleichen Vergehen.^

10 U. Anklage gegen Katharina Daub von Alt-
neudorf, wegen Ghrenkränknng.

Versteigerungs-Ankündigung.

Reiher dahier werden der Erbtheilung wegen
die unten beschriebenen Liegenschaften am

Dienstag, den 20. November d. I,
Mittags 2 Uhr,

aus der Kanzlei des Unterzeickneten, westl. Haupt-
straße Nr. 52,

öffentlich versteigert und endgiltig zugescklagen,
wenir der SchätzungspreiS oder mehr erreicht wird.
Beschreibung der Liegenschaftm.
Wingertsbezirk der Ebene.

1.

1 Viertel 18-/.o Rth. Nürnb. - 2 Vrtl. 52,51

Frauenend/ eins. selbst, anders. Johann Martin
Psisterer, stoßt oben auf Mannheimer Landstraße,
unten auf Wasen, Tar . . 700 fi.

2.

1 Vrtl. 17 Rth. Nürnb. ^ 1 Vrtl. 49,37 Rth-
n. b. M. Acker allda, eins. Thomas Hormnth Ehe-
frau, anders. selbst, stoßk oben auf Mannbeimer
Landstraße, ^rnten auf Wasen, Tar 700 fl.

Oberfeld.

3.

1 Morg. 1 Vrtl. 27,6 Rth. Nürnb. — 1 Morg.
1 Vrtl. 96,42 Rth. n. b. M. Acker in der Kiffel-

gewann, ein Auwänder, eins. gegen Berg Aufstößer,
anders. Heinrich Daub, ziebt an beiden Enden auf
Anwänder, Tar .... 2200 st.

3 Vrtl. 15,3 Rth. Nürnb. -- 3 Vrtl. 54,56
Rth. n. b. M. Acker in der hintern oder Speie-
rerwegSmörgelgewann, eins. Stist Finkengut, an-
derseits Adam Busch, zieht oben aus Angewann,
unten auf Speiererstraße, Tar . . 1000 fl.

Mtttelfeld.

5.

2 Vrtl. 10 Rth. Nürnb. 2 Vrtl. 35,85 Rth.
n. b. M. Acker in der vordprn Gppelheimer Wegs-
gewann, eins. grgen BeU Aoses Keller jun., an-
derseits gegen Rhein Geürg Zdbel, zieht oben »uf
den neuen, unten auf den Eppelheimer Weg,
Tar. 860 fl.

6.

2 Vrtl.2'/ia.Rth.Rürnb.^^aßAcker inderD^eb^-

' Stadtbezirk.

7.

1 Rth. 15 Fuß 1 Zoll 6 Lin. Werkmaaß ^ 4

Rtb. 28 Fuß 13 Zoll 48 Lin. n. b. M. Hausplatz
in der Fahrtgasse mit darauf erbautem Wobnhause,
bezeichnet mit Nr. 17, ein Stock hock von Stein
mit gewölbtem Keller, Sckeuer mit Stall von Stein
mit Riegelsacb, 1 Stock hoch mit 2 Schweinställen,
dann 14 Rtb. 15 Fuß 7 Zoll 6 Lin. Werkmaaß
— 32 Rth. 87 Fuß 42 Zoll n. b. M. dabei gele-
genem Garten, begrenzt eins. Josef Jble Ebesrau,
anbers. Bierbrauer Aakob Kolb, hinten Seiler
Ehrrstoph Heinrich Werner, Tar . . 5000 fl.

Wingertsbezirk im Berge.

8.

2 Vrtl. 16 Rth. Nürnb. ^ 2 Vrtl. 51,57 Rth.

Gasse sammt 20 Rtb. n. b. M. Heckenwald^etns.
Lhristian Fifiler. anders. Aobann Ritter und zum
Theil wie auch hinten Adain Ballmann, oben »drr
Platz. Tar. 700 fi.

Heidelberg, den 31. October 1866.

Großb. Notar:

_H. Pezold._ j3?

Kartoffel-Versteigernng.

An Folge richterlicher Verfügnng werden auS der
Gantmaffe des Phi l. Kärch er auf dem Speicrer-
hos Freitag, den 16. d. W.,
Nachmittags 2 Uhr,

auf dem Speiererbof (Neuhof) citca 150 Lentner
Kartoffel gegen Baarzahlung versteigert.
Heidelberg, den 8. November 1866.
Grrichtsvollzieher

_Frey. (i)

Pfänder - Versteigerung.
Mittwoch, den 14. d. M, Nachmittags
2 Uhr,

werden tm hiefigen Leihhause dte vom October (865
Nr. 12977 bis 14379 nicht ausgelösten oder er-
neuerten Pfänder öffentltch versteigt.

Dieselben bestehen in Gold, Silber, Uhren,
Bettun^, Weißzeug, Kleidungsstücken und verschie-

Heibrlberg, den 8. November 1866. (2)

Leikhaus-Verwaltung.

Arbeiter-Bildungs-Verein.

W?E/?ll-bcr W,^d°und'WM-r/°"^
loading ...