Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 489
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0489
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Museums-Vorträge.

Die wiffenschaftlichen Borkäge im großeu Saale de« Museuu,« degiuncn diescu Wintcr
Samstag. den 17. November, 8'/, Ukr Au denjcibc» bclhciiigcn stch dic Herrcn:
Profeffor tkopP, Dr. Lemcke, Tr. Mcndelssohn-Barthoidy, Geheimerath Helmholtz, Tr. Rip-
Poid, Geheimeroth Kuies, Dr. Brie, Profeffor OPprnhrimrr, Profeffor Stark, Profeffor Cantor.

Famiiienkartcn (sür 4 Pcrsoncn) zn sämmtlichcn Vorträgcn o 7 fi. und Pcrsonenkartcn
zu sämmtlichcn Vorträgen ä 2 fl. 20 kr. wcrdcn in den Buch- und Kunsthandiungrn dcr Herren
L. Weder, Karl GrooS, Bangel L Schmitt, sowic bei dem Muicumddicncr Wirtz, Pcrsoncn
karten für dic einzelne Voricsung » 1 fl. bcim MuscumSdicner Wirtz auSgegeben. (1)

Gerfteversteigerung.

Nr. 4794. Die Frciberriich Zoseph von
Bado'sche Vormundschaft läßt bis
Freitag, den 16. November I. I-,
Vormittags 18 Udr,

auf dem Rathhausc dahicr, woselbst die Stei-
gerungSbedingungen eingesehen werdcn könncn,

50 Malter Gerste

an den Meistbictenden öffentlich versteigern.

Die Gerstc lagert auf. dem Straßenheimer
Hof bei Hrn. Pächter Diez und können Pro-
ben davon bei dem Vormunde Hrn. Carl von
Babo dahier und am VersteigerungStage auf
dem Nathhauie dahier eingesehen werden.
Weinheim, am 12. November 1866.
Bürgermeistcramt:

Weisbrod.

(t) _Krafft.

Neckargemünd, 12. November. Montag, den 19.
Nov. 8'/r Uhr findct lL-chöffengerichtssitzuno statt. Es
ko>ilme>zn Verhandl>ing1)Ankla^e get)

sMeiäelbkrA.)

^Vsiu-Vei'lLg.uL.

8t. Lmitisu. . äie Kssoiie 6. — 48 kr.
8t. Lstspd« . . „ „ „ — 56 „

ksiner iVIarqaux „ „ „ 1. 10 „

8t.3uli6n (^sdsrrus „ „ „ 1. 20 „

Odat. lasross „ „ „ 1. 56

HVviiss« LZ HH^«»I»«.

li'siller 6rav68 . 61« 1^1380116 ü. — 48 Irr.
k'einerOdat.Al^rat „ „ „ 1. 30 „

H «r8«I»I«<I«I»« i»II8lL»I»»N8«I»«
HH «»»»«.

AIll863t 4.UV61 .

äie ^1386116 ü.

— 44 Irr.

^lter M3I3K3 .

„ „


- s« „

8d6irv . . .



1. 12

^lter 8k6rr^

. „ „


2. 2» „

Orv Maüeira

„ „



l. 2« „

keinst vr^ Uaileira „


2. 20 .,

k'ein^t Ülalvoi^irlVIaäeira ,,


2. 20 ..

kortvvein . . .



1. 20 „

T^lter kortwein


,7

1. z« „

I^. 8el»re) er,

welcher Sonntags einen Wap-
penstock aus drr ReichSkrone
niügenommen, ist ersucht, denselben sofort zurück-

wird ein Capital von 8000 Gulden
gegen doppelte Versicherung. Z» er-
sragen in der Erped. d. Bl. s4s

Dr.^etieibler'sAIuntlvl 88861

ro^v,^68tes u. biiIiAste8 keii»»Kui,K8-AIIttet «les

Ikese ttKunA ^eckeu ük en Oeruvki 8 au8
üen» Alunüe. vie kis8cbe 48 br. unä Vr
Lts8ebe 30 br. vebst Lebrsucbs-^utzveisunA.

Nieäerlsxe bei kr. llnrlsdLUL, 6birurL in lleiäel-
ber§._ ,4>>o

Vr. Pattison's Gichtwatte lindert sofort und
heilt schnell

EHelit,

ILIie»>innii8»,e»

aller Arl. als Gesichis-, 'Brust-, Hals- u. Zahnschmer-
zcn, Kopf-, Hand- nnd Knie.stcht. Mazten- und Ünler-
leibSschmerz,re. rc. Jn Paketen zu 30 kr.,u. zu 16 kr.

b" C. Weißgerber, Haspclgasse 1.

13)» Fr. Zos. Zhm in Schwetzingen.

ToScs-'Anzeige.

Theilnehmendcn Freunben und Bckann-
ten bringen wir die lraurige Nachricht, daß
dicsen Morgen 9 Uhr unsere liebe Mutter
Zohann« Weiß,

geborene Hartmann,

nach 12tagigem Krankenlager sanft ent-
schlafen ist.

Die trauernden Kinder.

Die Bcerdignng findet Miltwoch, den
14., Miltags halb 3 Uhr, statt.
Neckargemünd, den 12. Nov. 1866.

Zu vermtelheu

jÄft ' ' '' Julius ^roös.

Kirchendücher-Auszüge.

Gedorrne.

hies. B. u. Wagner n. der Etisabeth geb. Busch. Ev.

— 10. Sophie; Ellern: Jakob Gleich, hies. B. und
KÜlscher und der Caroliuc geb. Gleich. Ev.

— 12. Carotinr Margarelha; Ellcrn: Marliu Bitz,

— 12. Carl Ludivg^ Elleru: Joh. Ulrich Grosius,

Hagmaier. Ev.

—17.. Rosatie Wilhelmiue; Ellern: Philipp Böhm

— 22. Earvline, imehel. Ev

— 23. Äuua Dorolhca; Elkecn: Christiau Wolf, B.
uu^Kiirscher l^iec unü der Barbara geb. Fries.^ Ev.

Dorolhea geb. Rück? Ev.

— 27. Wilhelm; Elieru: Philipp Walz, Bürger u.
Schlosserm^ister und^der Luise geb. KrauS. Ev.

— 28. Otko; Eltern: Carl Wolbert, Schuhmacher v.

— 28. Robert Adolph; Eltern: Ernst Friedrich Klett,
B. in Müllheim und Lchrer hier und der^Sophie

— 29. Sophia Emma^ Johanna; Eltern: Bernhard
Ganier, B. in Freiburg uud Telegraphist hier und
der Christine geb. Groß. Kalb.

— 29. Sophie Elisabelh Emilie; Eltern: Ferdinand
Michel, hies. B. und Güierexpedllor und der Emilie
geb. Fahrbach. Ev.

— 31. Anna Magdalena Elisabeth; Eltern: Heinrich
Beiltt. hies. B. und Glasermeister und der Susanna

Landwirtl/hier m der Friederike geb. Sandrilter. Ev.

— 2. Mathäus, uuehel. Ev.

— 3. Johann Valentiu August; Eltern: August Karsch,

Ullrich von Baden. Kath.

— 5. Caspar Joseph; Ellern: Joseph Söhner B. in

geb. Beck. ^th. ^ B ' b '

Amls MoSbach und Kulscher hier und Maria geb.
Leiblin. Kath.

— 6. Eva Elisabcth; Eltern: Fricdrich Herrissur, B.
Kath.

— 7. Maria Sophia, unehel. Ev.

— 10. Maria Eva; Eltern: Fricdr. Beyerer, B. in

— 12. Auna Margarekha; Eltern: Jakob Arnold, B.
und Weingärtner hier und der Margaretha geborene
Daub. Ev.

— 13.^ Elisabet^; Ellern: Philipp Joseph Schneider,

der Anua Mana geb. Bühler. Ev.

— 23. Johanna, unehel. Jsr.

FremÄenlille


vom 12. bis 13. November 1366.

«i-tiiL Osrt. Rosenstirn und Holst a. Elber-

aus Neuyork. ^

Hütvt 8etirlvälvi'. Rausch, Ksm. aus Heil-
bronu. Ünderhill mit Frau und Dienerin a. Boston.
Bergh mit Frau aus Dresden. Dr. Schehrer a. WieS-
baden. Giovanni, Rent. aus Mailand. Oppenheim

dam, Schloß aus Bischofsheim, Siedler aus London,
Kfl. Keller nüt Frau, Fabrik. au« Cöln. Kissel, Kfm.
aus^ndon.^ Duvier mit Fi«l aus Lütiich.

furt. Knuffheim, Fabrik. auS ^Ludwigöbnrg. Hamel,

^ »ttter-. Schaal, Kfm. auS Stuttgarl. Teblee,
Fabrik. aus Mainz. Stierhoff aus Mannheim, Leven
auS Frankfurl, Kfl. i'n , -u. ' .

ZürgenS, Maler aus Düsseldorf. Haußmann, Oekon.

V»r,ii.-1L«Iter 8Svt. Weiß mil Nichtc, Ober-
lehrer^aus Berghausen. Hirschmann und Mandelbaum

graph aus Carlsruhe.

^8iIdvi-iivi'^SkIr-vk,.^ HaaS ^ init Gesell^chaft,

StaÄttheater in HeiÄelberg.

Mittwoch, den- 14. November 1866.

.7. Borstellung im zweiten Abonnement.

Das Schwert -es Damokles.

Luftspi-i ü- 1 A-, -w-l PuUiitz.

GZstchxn vom Sandkrug.

Ländliche Scene von Jakobsohn.

Zum Schluß:

Guten Morgen Herr Kischer.

Baud-vill- in 1 »n °°n Hahn.

^N-bst Heideibcrgcr Famiiienbiälter- Nr. 13S.
loading ...