Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 302
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0302
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Restnuration Schmitt am Karlsthor.

Sonntag drn 23. d.: Concert vom Städtischcn Orchester. Anfang 3 Uhr.

Häßner Lk Kröber.

Hridelbcrgkr Mustkschulk.

Der Zweck der Heidelberger Mufikschulc ist zuvorderst, allen ihren Zöglingen eine gediegene,
muflkalijche Bildung zu geben, die im Studium der Klasstkcr sowoyl, als in der modernen
Schule der Neuzeit wurzclt; svdann aber auch in lokaler Hinflcht dem Bcdürfniß eines billigen,
grnndlichcn nnd Zcdermann zngänglichen UnierrichtS enigegenznkommcn.

DaS Honvrar bcträgt:

u) Für den halbjahrigen Clovier-Cursus (wöchentlich 2 Stunden) 18 fl.

b) „ » „ Orgcl-Cursus „ „ „ 24 fl.

v) „ „ , TH-orie-CursuS „ „ „ 24 fl.

ck) „ „ „ Solo-Gcsnng „ „ „ 30 fl.

o) „ „ „ Chor-Gcsang „ „ „ 12 fl.

Anmcldungen können täglich zwischen 12—2 Uhr bei Hcrrn Mustkdircctor Rist (Ober-
faulcpclz 14) und der Direction (westl. Hauptstrabe 30, II. Etage) gcmacht werdcn.

Dcr Wintcr-Cursus beginnt den 3. October

Ter Tircktor der Keidelberger Mnstkschule:

iZuttsr,

Großherzogl. Kapellmeister.

Emser Pastillen,

durch ihre so vorzüglichen Wirkungen besonders gegen Husten. Verschleimungen, Magenschwäche
rc. rc. so sehr öeliebt, sind fiets vorräthiz in

Heidelbcrg bei Hcrrn H. Buch, Univcrsitätsapothekcki

Die Pastillen werde» n»r in ctiquettiitcn Schachtelu verjaudt. sioj

Herzoglich llassauische Srunnenverwaltung zu Bad.Ems.
Mechanische Werkstätte in Bruchsal.

In unserer vor circa 2 Iabrrn errichteten Werkstätte betreiben wir in Specialität: Die Anfertt-
gung von Braucrei - Einrichtuugen, als: eiserne Küblschiffe, Malzschrotmühlen, Pumpen,
Maischmaschinen, ReservoirS, Pferdegöpel rc., nnd Dampfmaschinen von 5 nnd 6 Pt rdekraft,
sämmtlicdes nach neueslen, vorzüglicden Constructioncn. Maöt-, Oel- und Sägmühlen. Außerdem
fabriciren wir: Handfenerspritzen, Decimalwaagcn von 5 Ctr., von 12—15 Ctr. und 20—25 Ctr.
Tragkraft.^Klaschmizüg^,^Aufzugnrasch^nei^ und^ Erdreibmaschinen für Töpfer und Ziegler.

Ikim»!»« I «8» 1üiik>>«I»»l!<ilx«i

Ein thatlger, solider Kaufmonn

wird in jeder Stadt gesncht znm Betrieb von Brönner's Patent-Brenner für Steinkohlen-Gas; die-
selben sparen 40—60 pCt Sich zu melden bei der Erped. diefes Blattes.

Tüffcldors,

Breitestraße 15;

Köln,

Wolfsstraße 4
AUc Postan,stal

Erneuerungen der Abonnements resp neue Be-
stellungen auf die

täglich 2 mal erscheinende

Nlicinische Zeitung

IV. Ouarial
1866.

wolle mau mäglichst sriihzeiiig vor Ende dieseS MouaiS bci
dcr uächsten Post-Anstali machen, damit in dcm rcgclmäßigen
Emvfangc der Zeitung kcine Uutcrbrcchuug eintrcte.

gE" Die Abonncntenzahl der Rheinische» Zeitnniz b«tt stlch seit Ansang
dicscs Jnhrcs verdoppelt. _

Kirchenbücher-Auszüge-

Gestorbcne.

Züli 3. Philivp Wilh., Sohn des hies. B. und Gast-

12^T. alt.' ^ ^

— 31. Jakob Wolf, Landwirth und B. zu Lützelsach-
sen. Evemann der Aima Maria geb. Woiwerl, 60 I.
att. Karh.

Aug. 3. Franz Wieder, lcd. Maurer von hier, 46 I.
alt. Kaih.

— 3. Barblira Sauer geb. Götz, Wiltwe des B. und
MetzgerS Jvhann Pctcr Sauer, 66 I. 4 Mon. alt.

— 3. Henriette Gambcr geb. HiU, Wittwe des B.
und Buchdruckers Philipp Gamder. 63 I. alt. Ev.

— 4. Johann Heinrich Heibig, hirs. B. und Küfer,
Ehema.m der Maria geb. Boes, 52 I. 6 Mon. qlt.

— 5. Anna Regina Büchle, Tochter des SteinhauerS
Mariin Büchle, 18 I. alt. Ev.

— 6. Sus. Margaretha Laudeibach, led. Taglöhnerin
dahier, 77 I. 3 M. alt. Ev.

— 7. Marie Kleemann, iedige Taglöhnerin dahier,
67 I. alt. -Ev.

— 9. Jakob Frank, 27 Tage alt. Ev.

— 10. Karl Jakod Lchlay, hies. B. und Taglöhner,
Ehcmann der Joh. Fel. Moltz, 81 I. 2 M. alt. Ev.

— 11. Jakob, uirchcl., fremd, 1 M. alt. Kath.

— 13. Elisab. Hetzcl, ledigc Tochler des Aloiö Hetzrl,
B. und Schneider in Neueiiheim, 26 I. alt. Kath.

— 14. Barbara Elisabeih, Tochler deS Dauict Wcder,

ged. Kimmet, 7 I. 7 M. 15 T. alt. Kath.

— 15. Michael Masholder. hies. B. und Schmied,

Wiktwer der ch Marie Jak. geb. Werner. 37 1.11 M.
atl. Ev.

des Joh. Dinkeldein, Schneider hier und B. in Heilig-
krcuzsteinach, 54 I. 4 M. alk. Kath.

— 19. Johann Fricdrich, Sohn des Georg Pfisterer,
4 M. 15 T. att. Ev.

— 20. Johanna Gamber, geb. Weidmann, 59 I. 5 M.
alt. Ev.

— 21. Karl Friedr., Sohn des Joh. Baierbach, hies.
B. und Landwirth u. der Magd. geb. Keller, 11 W.
3 T. alt. Ev.

— 21. Sus. Marg. Brecht, Tochter des -j- B. und
Schuhmachcrmcistrs Burkh. Brcwt und ver Marg.
Gamber. 28 I. alt. Ev.

— 22. Pcter Friedrich Weber, hies. B. und Privat-
mann, ehemalö Bierbrauermeister zum grotzen Faß,
Ehemann der Luise Weber, 56 I. 6 M. alt. Ev.

— 24. Joseph Gardilieur, led. Fraucnschneider von
Metz, 56 I. alt. Ialh.

Aml Ebcrdach, 30 I. alt. Kath.

— 27. Joh. Jakob. Sohn dcs Jakob Winner, B. in
Nutzloch und Heirendiener hier, 1 M. alt. Ev.

— 31. Hkleue Willy geb. Ehrhardl, Wlw. des dahier
-s Prof. Daniel Hcinr. Willy, 70 I. 2 M. alt. Ev.

— 31. Ehelicher Knabe des B. und Schlosse s Wilh.
Miersch u. der Ataria Magd. Zung, 13 T. alt. Ev.

— 31. Heinr. Zimmerinann, B. nnd Schuhmacher-
meister, Ehemann der Karotine Sattier, 47 I. 6 M.
all. Ev.

Alt aufMfchaelikinefreund-

vklmtel^kll liche Wobnung Acade-
miestraße Nr. 1, 5 Zimmer, 2 Mansardeu und
Zubebör. Näberes westl. Hauvtstraße Nr 48. s26j

Au vermiethen auf Michaeli,

^aß?43^"" ^ westliche Haupt

>"it Comptoir vermiethet

ixlllllvkll s18^ M. Hirsch Wolff.

Äll tlt»V^H1l5t»11 "ne Grnbe Dung, 5 biS

Jll vcrsllllscll 6 Wagen Untereneckar-
straße Nr. 96._

H.HH0Q66.

Lank- und rvechsei-Geschäst von Gekr.
psriffer in Franksurt a. M.,

Comptvir: Bleideustraße Nr. 8.

An- und Verkaus aller Artcn StaatSpapiere,
Anlehcnsloose, Eisrnbahn-, Bank- und indu-
stricllen Actien, Zncasso vou Coupons, Bank-
noten, Wechseln rc. unter Zusicherung promp-
ter und reeller Bcdienung.

Promsian 1 psr Aills ohne zegiiche sonstigc
Spescn. sirz

Fretudenliste

vvm 21. bis 22. September 1866.

I'i tiiL Llai-j. Schwab,^ Reut. aus Neuyork. Mad.

Crefeld^Kfl?^^"^^^' WormS,

Jsenbiirg.' „ ^^Bl s iS L d^ , I s

Baseft^ ^urnberg, Kfl. Kressel u F , Kfm. auS

kittei-. Frauz, Ksm. auS Frankfurt. Dr. Liech,
Apotbeker aus Michelstadt. Munker aus Nürnberg,

Höhr?Cist aus Lamerbach, Frohwein aus Frankfurt,
Dreifuß aus CarlSruhe, Hanff aus Berlin, Kfl.
^«»«Iei,e8 SS«i ».. Niaiigow,^ prakt. ^rzt un^

Stuttgart, Hager auS Buchen, Kfl. ^

l^ILtLer IL«t. Demuth, Bauschüler auS Lahr.
lM«tckei»e8 tl«88. Bcrnheim, Kfm. aus Buchau.


Hiezu

Hottheater in Mannheim.

Sonntag, den 23. September 1866.

Neu einstudirt:

Zampa, oder: Die Marmorbraut.

Romantische Oper in 3 Abth. Musik von Herold.

^arqiiet-Sperr^ttLdlttete siinur dei Hrn.
I. C. Schirmer, Firma I. G. Zwicke , östl. Haupt-
stratze Nr. 5 am Uuivelsitäisplatz. jedoch nur bis 4 hlhr
sstachmiltags, amTagederBorsteÜmig imVoräuS zu haben.

ikl8end«kiilr»tirteii Abends 10 Uhr u. Nacht-'
12 Ubi 45 Minuien vvn Mannbeim nack Heidelbcrg.

„Heipelbergcr Familienblätter^ Nr. 113.
loading ...