Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Page: 497
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0497
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bekanntmnchung.

Lieferung von Eisenbahnschwellen betr.

Die Lieserung der nachgcnannien zur Unterhaliung der Großh. EijcnbahnenZjür das Jahr
1867 erforderlichen Schwellenhölzer auf die bcigesetztcn mit Kyanisir-Anstallen verjchenen <s!a-
tionen wird im SoymijstonSwege vcrgeben:

». Eichene Stoßquerschwcllcn 8' lang 5'/,/11" stark.

100V Stnck auf die Station Langenbrücken.

3000 „ . „ „ Durlach.

6000 „ „ „ „ Freiburg.

20M „ „ „ „ Radolszell.

d. Eichene Zwischen-Querschwellen 8' lang 5/8" stark.

400 Stück auf die Station Langeubrücken.

300 „ „ „ „ Durlach.

8M „ „ „ . Freiburg.

v. Forlene oder tannene Langschwellen 20' lang 6/12" stark.

100 Stnck auf die Slation Durlach.
ll. Forlene oder tannenc Langschwellcn Ib' lang 6/10" stark.

100 Stück auf die Station Langrnbrücken.

150 „ „ „ „ Durlach.

150 „ „ „ „ Freiburg.

' e. Forlene oder tannene Langschwellen 10' lang 6/10" stark.

200 Stück auf die Stalion Langenbrücken.

100 „ „ „ „ Durlach.

200 „ „ „ „ Freidurg.

t. Forlene oder tannene Ouerschwellen 10 bis 14' lang 5/8" stark.

300 Stück auf die Station Langendrückeu.

400 „ „ „ « Durlach.

500 „ „ „ „ Freiburg.

x. Forlene izder tannene Ouerschwellen 8' lang 5/8" stark, kantig oder halbrund mit
11 bis 12 Zoll breiter untcren Lagerfläche.

7000 Stück auf die Station Langcnbrücken.

15,000 „ „ „ „ Durlach.

19,MO „ „ „ „ Freiburg.

50M „ „ „ „ Radolfzell.

Die Ablieferung der Hölzer hat kostenfrei aus die genannien Eisenbahnstationen zu ge-
schehen, die Vorweisung und Untersuchung derselbcn kann aber auf jcder audern von dem Liese-
ranten zu bestimmenden Gütcrstation ber badijchen Eiscnbahnen erfolgen.

Die bczüglichcn Angebote, in wclchen die zu übernehmende Schwellcnsdrte und die Stück-
zahl, sowie der Preis Per Stück für jede der genanntcn Stationen besonderS »nzugebeN ist,
stnd schriftlich und mit dcr Aujschrist

„TchwcUenlieferunrz"

vcrschen, portosrei und vcrschlosfen bis zum 5. Drcember laufenden Jahres, Bormittags 9 llhr,
a» die untcrzeichnete Stclle einzurcichen.

Die näheren Lieserungsbedingungen können bei sämmtliche» Großh. Eisenbahnämtern, sowie
auch bei der Verwaltung dcr Großh. Eiscnbahnhauptwerkstätte und des Hautztmagazins in
Karlsruhe eingesehen oder in einzelncn Excinplarcn erhobcn werden.

Karlsruhe, dc» 9. November 1866.

Dircction der Großh. Verkchrs-Anstalten:

Zimmcr.

lt? i ° ^ °

tt«»8«II8l^Il» «v V«K>ei,

Lxpeäition tüi 2i6itllllA8-^lloon66ll,
kLri8, kue äe kiekelieu 32.

llLmdnrx, krLllkkurt L. A., Viea, Lerlill, 8L8kI,
dlsrr 1866.

wird ein Capital von 8000 Gulden


Zu vermiethen

Metzger. Zu erfragkn Flo

'rped?"!'B1° Z'^cr

Zu erfragen Flortngasse 2. (2)^

Kirchenbücher-Äuszüge.

Gestorbene.

August 15. Ludwig Maicr; Ellern: Maier, Bürger
und Kaufmann hier und Fanny geb. Lay. 2 Jahr
5 Monat »lt. Jsr.

—^21. Julius Wollenberger, unehelicher Sohn der

Backenheim iu Würlemberg, 1 M. I^ T.^ al't. Jsr.
Sptr. 4. (Jn Marseille.) Georg Jungmann, Kausm.,
ehel. Sobn deS B. und Kausmanns Georg Jung-
mann und der Johanna Gerlrude Helwerih. Ev.

— 30. Elisabelh Schönnagel geb. Meister, Ehesrau
des hies. B. und KleidcrmacherS Reimund Schön-
nagel, 52 I. alt. Ev.


Sievert.

Okr. 1. Friedrich Wilhelm, Sohn deö Friedrich Nick-
all. ^Ev.

— 2. Catharma, Tochter deS Michael Feigenbutz, B.
in Nohrbach und Wagenwärler hier und Susanna
geb. Kcrüg, 11 Wochen alt. Kath.

— 3. Heinrich, unehel., fremd, 15 Tage alt. Kath.

— 4. Carl Schützeichoif, Tapezierer und B. hier, Ehe-
mann der Maigaretha geb. Lösch, 39 Jahr 11 Mon.
all. Kalh.

— 4. PhiUppine, unehel., fremd. Ev.

I. 11 Mon. ali. Kalh.

— 8. Frauziska Lotz, ledtg von hier, 59 I. alt. Kth.

Mosbach, 53 I. alt. Kalh.

verstorbenen Cornelius Heyl, gewesenen Bürgers u.
Kaufm. iu Worms, 50 I. 6 Mon. alt. Ev.

— 10. Carl Philipp Hauser, hies. B. und Zimmer-
mann, 55 I. alt. Ev.

— 11. Adam, unehel., 3 Mon. alt. Ev.

— 12. Ferdinand Engelbert Schwarz, Sohn d. Hein-
rich Schwarz, B. zu Oberrad bei Frankfurt u. Buch-
binder hier, 5 Mon. alt. Ev.

— 13. Friedrich, Sohn des Leander Rombach, Bür-
gers in Kuppenheim und Kutschers hier und der
Veronika geb. Düringer. Kath.

— 14. Carl Friedrich, unehel., fremi», 2 Mon. 8 T.
alt. Kath.

— 15. Jakob, unehel., fremd, 8 T. alt. Kath.

— 16. Emanuel Hübiuger, hies. B. nnd Schneider-
meister, Ehemann der Sophia Elisabeth Nöbeling,
64 I. all. Kalh.

— 19. Margaretha Friederike Flatterer, 25 Jahr alt,
ledig. Ev.

— 20. Luise Maria Gräfin von Leiningen-Neudenau,
Tochler deS -s- Grafen August Cler^ns von Leinin-

Freiin von Geusau, 15 I. 9 Mon. all. Kach.

— 21. Edtharina, unehel., 17 T. alt. ^ath.

28 I. all. Ev.

— 22. Benjamin Eigin, königl. preuß. Soldat de»
39. Jnfanlerie-Negimenis au« Holzheim, Rea.-Bez.
Düsseldorf. 25 I. all. Kalb.

— 24. Philipp Haller, Sohn des Ludwig Haller, B.
und SchlosserS hier und der -j- Elisabeth geb. Diebold,
27 I. 1 Mon. 7 T. alt. Kath.

— 24. Johann Martin Hormuth, Sohn deS hies. B.

Ziegler, 3 Mon. 18 T. alt. Ev.

— 26. Philippine Elisabeth, unehel. Ev.

— 29. Luise Therese, ehel. Tochter des B. und Gürt-
lerS Joseph Popp und der Therese Ohlhäuser, 10
Mon. alt. Ev.

— 29. Philipp Joseph Hartmann, AccisorS-Gehilfe
hier und B. in Dielheim, Ehemann der Constantine
geb. Herih. 47 I. 5 Mon. 17 T. alt. Kath.

— 29. Franziska Seitz geb. Mayer, Ehefrau des
Johann Seitz. Thealerdiener hier und B. in Min-
golsheim, 57 I. 3 Mon. alt. Kath.

76 Jahr 9 Mon. alt. Ev.

FremÄcnliÜe

vonl 14. bis 15: November 1866.

Simons auS Düsseldorf, Guth-
mann aus Breslau, Datz aus Frankfurt, Herz au«
Paris, Kfl> Vollmer, Guisbesitzer ans Edenkoben.

II«L. Dreschfeld, Kfm. auS Nürn-
bcrg. Schultze mit Fam. a. Stullgart. Vieler ^ Biele-

ttOtet /Hrellei'. von Klitzing mit Fam. u. Diener-
schaft, GutSbesitzer anS Pommern. Mr. und MrS.
Green aus London. Pfizenmayer, Kfm. aus Skutt-

ner, Kfm. aus Königsberg. Marthiens mil Fam. auS
St. Louis. Lcppar, Nechts-Canditat auS München.
Everton mit Fam. Und Dienersch. auS Neuyoik. East

und Mlle. van der Heim auS Holland. ^Werle a. Frei-
ttvllänckvr ttal. Martin aus PariS, Ax auS,
tto^l. Sttnslow^ Stud. a. Amerika.

Lrvkelanas tterL. Nnff, Kfm. auS Stultgart.
aus Bielefeld. Faigel, Fabrik. aus Offenbach. Gläser,

ISait. Röckel aus Stuttgart.

Ernstahl.

I'iiLlLer Ilat. Groos auS Wimpfen, Maier a.
Coburg, Müllermeister.

Glikvi-i»«»' illlrsvl». Ochs, Landwirth. Heks,
Wagner, Bauer, Ochs, Bürgermeister, Keller, Wiith,

Heidelberger Frucht- u Marktpreis

Spelz 5 Clr.

Hafer 8 Clr.

Welschkorn 36 „


21 fl. 15 kr.
30 fl. 24 kr.
193 fl. — kr.

4 fl. 15 kr.
3 fl. 48 kr.'

5 fl. 30 kr.

Zusammen 49 Clr. 249 fl. 39 kr.

Heu . . . . 1 fl. 30 kr.

Kornstroh 100 Bund 23 fl. 20 kr.
Spelzenstroh 100 Bund 13 fl. 20 kr.

„ in Ballen „ v .24 kr.
Karwfsel per Sester . . . 26 kr.

Eier 3 Slück.8 kr.

StaÄttheater in Heidelberg.

Freiiag, den 16. November 1866.

8. VorsteUrmg ln^zweiten Abonnement.

Garlo Broschi,

Des Teufels Antheil.

Komische Oper in 3 Acten, nach dem Französischen deS
Scribe. Musik von Auber.

Preife der Plätze.

(Vpcrn-Preise)

^Nebft Heidelberger FamilieublLtter« Nr. 136.
loading ...