Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 36.1925

Page: 419
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1925/0437
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

419

entwurf i
architekt
fritz aug.
breuhaus

vorraum zu den direktionsraumen der »bergbau a.-g. lothringen« in bochum

sind »Lichtträger« im strengsten Sinne des Wortes,
vielgestaltig dem Zwecke dienend und zugleich den
Raum durch ihr rhythmisches Formenspiel belebend.

Der Vollendung diesesVerwaltuDgs-Gebäudes stellten
sich außergewöhnliche Schwierigkeiten entgegen, da sie
in den Jahren 1922 —1925, in der Zeit der Ruhr-
besetzung und der Inflation, — vollzogen wurde. Durch
die verständnisvolle Zusammenarbeit der Bauverwaltung
des Lothringen-Konzerns wurde es den Architekten
Fritz Aug. Breuhaus und Reg.-Baurat H. Roß-
kotten, die in Gemeinschaft diesen Bau in verhältnis-
mäßig kurzer Zeit zur Durchführung brachten, dennoch
ermöglicht, ein Bauwerk zu erstellen, das als Dokument
bester neuzeitlicher Architektur ihren übrigen vortreff-
lichen Bauwerken sich gleichwertig anreiht, tillbrown.

SCHÖPFERISCHE SYNTHESE. Das Wesen der
neuen Kunst ist: Zentrierung aller Anregungen,
Synthese aller schöpferischen Resultate imLeben.. Der
Kern aller Erkenntnisse ist: daß jedes Problem lösbar ist,
wenn man — von den ihm eigenen Bedingungen, von den
ihm eigenen Funktionen ausgehend — zu seiner »Stan-
dard-Existenz« zu kommen trachtet. Das Wesen seiner
Arbeit herauszufinden, die »richtige Frage zu stellen«,
ist nicht nur Sache einer einfachen Überlegung, sondern
auch der durch vollwertige Sinnes-Tätigkeit bestimmten
schöpferischen Intuition . . Die Arbeit des Künstlers ist
nie Laboratoriumsarbeit; sie geht stets mit solcher Inten-
sität und solcher Spannung der Kräfte vor sich, daß ein
jedes Werk von einem zu seiner Zeit immer totalen
menschlichen Inhalt getragen ist . . l. moholy-nagy.
loading ...