Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 31.1932

Page: 424
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1932/0438
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
immer nur ihm, niemals er ihr je dienstbar wird. Er darf auch, was er soeben noch
ins Bild geklebt hat um zu malen, nun wirklich malen, wie wenn es nur geklebt
wäre."

Möchte man nicht alle Hoffnung verlieren, wenn man solches liest? Es ist damit nicht
weniger gesagt, als daß der Maler die Hand, die den Pinsel führt und jeden Strich
beseelt, nicht nötig hat. Und damit dann logisch auch nicht das Hand-Werk. Wir ge-
langen also glücklich wieder zum berühmten „Raffael ohne Hände". Denn eine Mon-
tage aus „Papier, Erde, Glasperlen und anderen profanen Dingen" kann man ja auch
durch bloße Anweisung herstellen lassen. Vom Raffael ohne Hände aber gelangen wir
zur „reinen Idee". Und das ist ein höfliches Ersatzwort für Selbstbetrug. Picasso ist in
Wahrheit der größte — gutgläubige — Taschenspieler des Jahrhunderrs. Seine faszinierten
Zuschauer aber halten ihn für einen Zauberer. K. Sch.

PAUL CEZANNE, BILDNIS SEINER FRAU LESSER URY, SELBSTBILDNIS 1931.

20,3 : 14,8 cm 50 : 36 cm

VERSTEIGERUNG BEI PAUL CASS1RER AM 21. OKT. VERSTEIGERUNG BEI l'AUL CASSIRER AM 21. OKT.

8lOO MARK I300 MARK

Wesentliche Bücher

Hans Börger, Griechische Plastik. Ein Führer durch die Abguß-Sammlung der
Kunsthalle zu Hamburg.

Börger selbst hat die Abguß-Sammlung griechischer Plastik in der Hamburger Kunst-
halle vorbildlich geordner. Der Führer, den er ihr nun geschrieben hat, ist ein an-
spruchsloses Meisterwerk. Das Ideal eines Führers, weil mit den Einzelerklärungen dessen,
was der Besucher vor Augen hat, ein kurzer Abriß der ganzen Geschichte griechischer
Plastik gegeben worden ist: so einfach klar, in aller Kürze so erschöpfend, so anschau-

424
loading ...