Heidelberger Zeitung — 1866 (Juli bis Dezember)

Seite: 577
DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866a/0577
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
hebt hervor, daß dic Nationalitätenfrage unad-
hangig von der staatSrechtlichen Frage gelöft
werden müsse. Es sollen daher nicht allein die
Arbeiten der Siebenundsechziger, sondern auch
die der übrigen Cymmissioncn fortgesetzt wer-
den. Nach ihm spricht Karl Bobory."

Pefth, 5. Dec. Es gcht das Gerücht, nach
Pnnahme des Deak^schen Antrages werde der
kaiserliche Hof hicrherkommen und den Wintcr
hier zubringen.

E n g l a n d

London, 3. Dec. Der fenische Exsenator
Mcaney ist hier nerhaftet worden. Man glaubt,
daß er der Secretär des Fenierhauptes Ste-
phens gewesen.

Dublin, 5. Dec. Gestern wurden sieben
Personen vcrhaftet. Man unterstellt, daß dieß
Häupter der fenischen Partei seien.

AuS Baden. Der Präsident des aus-
wärtigen Ministeriums, Hr. v. Freydorf, ist
scil einigen Tages in die Reftdeuz zurü-Ägekehrt
und hat bereits die Geschäfte wieder übernommen.

HeLdelberg. 6. Dec. Wie ma» »u- Mannheim

erfährt, hat der Gemeinderath der dortigen Stadt die

autzertialb deS SchulbauseS zu wohnen genölhigt find,
von 140 fi. auf. 250 fl. erhöht und die der Unterletzllr
po„ 3Y fl. aus 60 fl. DieseS nachahmungStvÜrdjqe itzqz-
spiel verdient allseitiqe Anerkeunung und iräre zu wün-

Karlsruhe, 3. Dec. Der (ultramontane) .Badifche
Beobachler* vmßte nach Fieiburg ühersiedeln, weil sein

8aqe drS Lande« die Entscheidunq de« MiniflermmS deA
Jnnern nunmehr bestätigt hat. (Pf. -.)

Neuyork, 3. Dec. (pr. lranSatlantischen Telegraph.)
Dgs Potzdampsschiff des Norbd. Lloyd, „Amerika",
Capit. C. Meyer, welches am 18. November vvn
Breme,, unh gm 21. Novembxr vyn Soglhampton ge-
segel^war, ist wohlbehalten hher anqekoMmep,

Gottesdienst in Heidelberg.

Münz und pllmer durch Hrn. Decan Dr. Zittel.^
NachmiUags 2 Uhr,

in der Providenzkirche: Hr. Vicar Schwarz.

Seminargottesdienst in der Providenzkirche 11
Uhr: Hr. Candidat Reinmuth.

MilUvoch, 9Uhr, in der Heiligqeistkirche: Hr. Deca«
Dr. Zittel.

Deutschkathvlische Gemeinde.

Sonntaq. den 9. De., Morqens 9V, Uhr, Vorlrag
von Hrn. S choll.

Kreisverkündignngsdtatt für den Kreis Heidelberg.

Großh. Bezirksamt Heidelberg.

Nr. 27137. Die Gemeinderäthe der Gemeinden

dcs Amtsbcfirks, in welckcn Tabak gehaut wird,
crhalten mit näckst.er Post Iwpresscn zu der Ta-
^elle für be» Taba.kSban mit dem Auftrag, die

dee gewonnencv Tabaks verlangt r»i.rd, nach Maß-
gabe des Erlaffes Großh. Ministeriums des In-
nern vvM s18. Februar 1^9^ (Ccxtral-V. -Bl. S.

zule^n.^ ^ ^ abe^des^P is s f"r de

Großh. Bad. AmtsgeriM SLnsbeim.

Nr. 12,381. Da auf unsere Aufforderung vom
24. Oktober d. I., Nr. 10,757, kerne Einsprache

Rechte bem neuen Erwcrber Schmied Georg Risch

StnShetm, am 3.^Dezember 1866.

v. Braun. Denk.

Main Neekar Bahn.

Schttmmierlauf.

Die in diesseitigem VerwaltungSbezirk pro 1866
abgängig gewordcnen Bahn-Schienen, im Ganzen
32C Stück, im Gewickt von circa 1500 Eentner,
werden, höherem Auftrag zn Folge, hiemit zum
Verkauf mittelst Soumisfion ausgesetzt.

Gebote hierauf, per Ecntner, wollen verfiegelt an
unscre Materialverwaltung, bei dcr auch die Be-
dtngungen etngesehen werden können, bis

Montag, den 17. Dezember,

Morgens 10 Uhr,

eingereicht werden, zu wclcher Zeit die Eröffnung
geschiebt.

Heidelberg, den 4. Dezember 1866.

Die Bahnvcrwaltung:

V. Weiler.

f2)' Tbome.

(Heidelberg.)

Nr. 6017. Außer dem unter dem 28. v. Mts.

Montag, den 10. d. Mts., Rachmittags
!; Uhr,

auf dem Platze bei dem kiefigen HauptsteueramtS-
gebäude 2 weitere Militärvferbe gegen baare Be-
zablung öffentlich versteigert.

Heidelberg, am 7. Dezember 1866.

Gr. Hauptsteueramt.

Schmidt.

Großh. Postamt Heidelberg.

Dtc Lusgebrr nachsl-hendrr, dahtrr zur Poft gr-
gebenen Briefe und Packete, die als unbestellvar
hteher zurückgekommen sind, werden zu deren Rück-
Empsang, gegen Entrichtung der darauf hafteuden
Taren, hiermtt aufgefordert:

Retourbrtefe.

Kruße in Effen.

Strohacker in AugSburg.

Geiger in Mühlbausen.

Lutzenkircher in Halle.

Neuburg in PhilippSburg.

Steidel hier.

Muchmzeto in Kompoby.

Muchogeto tn Kompoby.

Crei in Mannheim.

Köniqs hier.

Butz in Castel.

Budberg in Hohenseiden.

Bukaps hier.

Metzler in Postu.

Beck in Freiburg.

Buhlen in Olsheim.
Strauß in Frankfurt.
Ruff hier.

Steiu in LudwigSburg.
Dinkeldey in Rpjenbusch.
Nenz in Smltgarl.
Gillhausen m Marburg.
Lproll in Wannheim.
Hegen in BarUn.

Koll in Boschenthal.

Marx in Michelfeld.

Kleff in Disieldorf.

Piüller hier?

Wüst in Oberysel.

Bühler in Seckenheim.

Hulkoff in Düsscldorf.

Werder in Berlin.

^ H R e t o u / f a y rpoststück e.

Baer Gröpy in Hamburg.

König in Nudolstad».

Heidelberg, deu 5. Dezember 1866.

Bodenius. Mchler.

Borträge im Museum.

Samstilg. den 8. Dezember. Herr Ge-
heim-ralh Hrlmholtz» U-ber GeflchtSwahr-
nehmungkn.

Heidelberger Schloßverein.

Die Herren Mitglieder werden zu einer all-
gemeinen Versammlung auf nächsten Sonntag,

den 9. d. M., Abends 8 Uhr, in den Hollän-
der Hof eingeladen.

ver provisorische Ausschuß.

Der Vorstand des Jnstrumeutal-

u- ^

Mkhrcre Kinderfrrnndr.

Friscde

Schellfische

heute wieder erwartend

Franz Pöpp am Markt.

^Wiesloch.)

6rLno1iii68

neuester Fayon, angekommen bei

f3^_ H. Unterwagner.

Nord-See-Labberdan

in Salz

soeben eingetroffen bei
loading ...