Heidelberger Zeitung — 1865 (Januar bis Juni)

Page: 126
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865/0126
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zm Fanlenpelz.

Heute, den 2. Feiruar, aroßeg Concert von dem hiesigen Stadt- nnd Tdeaterorchefter
(24 Mann) Anfang 8 Udr.

I» 8aiil.

Znr Aufführung komnit unter Anderm: „Ein Kranz für BachnS', großes Potpourri,
von Wenzcl, Ouverture auö der Oper „Euryanthe", von Weber, Duett fnr Oboe und Elari-
nette aus der Oper „Fidus" von Mozart, Zweikreuzerbier-Polka.

Seleimt, englifche und ni-derländisch-, Zeichnungs-
0'.»tyltUItlzop>UPlr,rl:, heste, ZeichnungS- nnd Schulmappen, Heftenmappchen,
Pinsel und Farbcu. ZcichnungSstifte, PolykrateS von Faber, Rehbach :c., farbige Oelkreide-
stiste. Formulare zu Rechnungcn, Sola- uud Primawechscl und zu Auwelsungen empfiehlt

bie Papierhanblung von Ph. O. Braun,

(1) Fischmarkt Nr. 2.

Prioritärs-Vbligationen der A. K. Oe-ierr. Staats-
Eisenbahn-GeseUschaft.

Mit Bezug auf die Bekanntmachung der General-Direktto» theilen wir den Besttzern
von PrioritätS-Obligationen der Ocsterr. StaatS-Eisenbahn-Gesellschaft hierdurch mit, daß wir
die Erhebung der am 1. März fälligen Zinftn und Umtausch der alten Obligationcn gcgen
neue Stücke durch Vermittlung der

Bank für Handel und Jndustrie in Darmstadr
besorgen. Die Formulare zu den Konstgnationcn sind an unsercr Kasse zn haben.

ILutl» «v H «»»»i».

(2s in Mannheim und Hcidelberg.

Fiir Husten- und Brustleidende.


(Heidcn, Kanton Appenzell, Schweiz.)

Schwäcberc nnd stärkere Sorte. Ersterc wirkt vorzugSwcifc günstig gegcn Kusten,
Lungenkartarh L Heiserkrit; lctztere eagegen hat bei Engbrüstigkeit, bei den crste» Ltadien
der Lnngenschwindsucht und ähnlichen Bruftlcidrn dic glucklichsten und nberraschendsten Ersolge,
waS durch eine Menge Zeugnisse und Dankfchreibcn erwiesen ist.

Dic Pectorine« find nicht mit gewöhnlichen Husten-Bonbonö zu verwechjeln, sondern
cS sind dieselben, eine medicinische, durchauS höchst wirksame, sorgfältigc Zufammenfctzung mit
angenehmeui Geschmacke, nnd werden vvn Aerzten auch sehr oft mit Vorliebe verschriebcn. Zu
beziehen iik Schachtelu zu 28 u»d 42 kr. nebft auSführlichcr Gcbrauchsanweisung nnd Zeug-
nifsen durch dic allcinige Niederlage in »Le lilr lio i:: Kaufmann Franz Cbcr. Jn
Kaufmann Jgnaz Hunimcl.

Lodes-Änzeige.

Meine liebe Frau, Mathilde,
geb. Horstmann, ist heute
in der Frühe sanft und
schmerzlos entschlafen.

Heidelberg, den k. Fcbruar
188S.

Pros. I)r. Ernst pagcnstccher,
in seinem und der Familic
NaMen.

Katholiken - Äersamililung.

Die Versammlung in dcr Harmonic hat be-
fchlossen, eine Zuschrist au Se. K. H. den
Grohherzog zu senden, worin dic Mißbilligung
der bekannten Zwölfer - Aorcsse auSgcjprochen
wird. Dieje Zuschrift licgt nunmehr in der
Harmonie, dcm Museum, bei Hrn. I.
B. Trau und I. Ditteney von jctzt bis
Montag den 8. d. M., Mittags 12 Uhr,
zur Unterzeichnung auf. Wir laden die Ka
tholiken zu zahlrcichcr llnterzeichnung ein.

ver in dcr vcrsaminlung erwähltc

(1) _Ausschuß._

Gewerbeverein.

Freitag. den st. Fcbruar, AbendS 7^/, Uhr,
Sitzung deS Vorstandeö. Allgcmeine Vcrsamm-
lung8'/,Uhr. BerathungdeSBudgets. Wander-
versammlung. LandeSgewerbcverein.

Ermäßigte PreNe!

Mannheim. Aula-Laal.

Nvrdamerikanisches

»»»»»

E. Beyer's I2jahriye Reise^ von^l^emcn nach

Jeden Abend Vorstcllung.

Preise der Platze: Spcrrsitz kr. Eriter
Platz 24 ke. Zweitcr Platz 18 kr. GaUerte 9 kr.
Kastenöffnung '/»7. Anfang 7. Ende V-9 Uhr.

Sichere Heilung hartnäckiger Krankheiten
nach einem auf 30jävrigc Erfabrung grstützten
naturgemaßen Heilvrrfahrrn. Näbere Nachnch
auf frankirte Anforderungcn. k'I.L.virls HVuvü-
rsu», Prof. Homburg v d. Höhe. sll^

Eine vollständige Spezereieinricbrung
zu verkaufen bci

8, In,l> «V I»»88lvr,

östliche Hauplstraße 1k.

SG«VLUI»KVI» (8ool8)

tresteu heutc cin bci

Carl Will.

Ein großer poiirter Schreibtifch mit Auf-
satz, in welchem viele größere und kleinere
Schubladen, sowie zwei Bücherschrankchen an-
gebracht sind, wird sammt einer Ladcnthcke mit
Schränkcn und Schubladen sehr billig abge-
geben bei

^ _L. A. Leppler.

Eine goldene Brille verloren

vom Mvscum bis an das Haus Zimmerplatz Nr.
58, dasetbst abzugeben im dritten Stock, gegen
Belohnung.

spiralfvrmige uMere Hälfke

straße.^ Abzugebeil gcgen 3 fl. Belohuuug, Bergheimer-
straße 27, im 2. Skock (2)

Wohnungen zu ve mietken.

Anlage Nr. 12 ist auk Ostern d. I. der erste, zweite
und dritte Skock. je Z Zimmer, 2 Salons, Küche, sammt
Zugehör; im Nebenhause daselbst auf Ostern der zweiie
Slock, 5 Zimmei, 1 Salon und Küche rc., 'mit oder
ohne Möbel zu vermiethen.

Näheres hicrüber im Hause selbst zu erfragen. (6)

Kleiderstosfe^

aller Art werdcn costriert

Drcikönigstraße Nro. 3.

Ein Logis von k Zimmer nebst Zugehör
in der schönftcn Lage der Stadt auf Kftern
zu v-rmiethen. Wo sagt die Erped. (27)

Au vermiethcn auf Ostern»

eine Wohnung von vier Zimmern, Küche und
sonstigem Zugehör, für cine kleine stille Fa-
milie, Rr. 38 östliche Hauptstraße. (28)

Gesucht

wiid ein Mädchrn für Zimmcr und hänSltchc
Arbeit gegcn guten Gehalt.

Näheres Anlage Nr. 3. (1)

mer und Zugehör, an etne stille Familie. Plöck-
ftraße Nr. 97. sl^

Ein Einstever wr di- Jnfanmi- °i,s,w-i

Zabrc wird gesuchl, Räheres in der »rprd. d. Z.

^remvcikliste

vom 1. bis 2. Februar 1865.

OsrL. Freudenrhal aus Köln, Honig aus
Barmen, Haffner aus Malaga, Kaufleute. Stiefel mil
Frau, Osfizier aus Bischweiler (Schweiz). Elken aus
Fraukfun, Eoerheimer auS Karlsruhe, Voges a. Ber-

Höfen. ^ ^

Lrolckei»e8 Eebr. Bloch a. Geilingen.

Erilst a.^Weilburg. / ' 6

Stndttheater iu Heidelberg.

Freitag, den 3. Februar 1865.

4. Vorstellung im 5. Abonnement.

Der Sohnder Wildniß.

Schauspiel in 5 Acten von Friebrich Halm-

Hoftheater in Mamlheim.

Zum Vortheile Hoftbeater-Penfions--Anstalt.

Neu cinstudirt:

Der Kohtenpeter.

Zauber-Mährchen mit Gesang tn 3 Abtbeilungen,
nach W. Haufs's Erzäblung, von A. Gerstel.

Musik von W. Kühner.

(Dte Mufik zur Schlußscene des zweiten Actes tst
zusammengestellt von L. H etsch.)

r»- Jnserate K-Kr

un» deu Straßenanzeiger lönneu eniweder bei
drr Expediiiou (Schissgasse Rr. 4) oder in der
Buchhandiung d-S Herrn S. Vsiss (östl.
H-upistr. Rr. 20) adgegebrn werde».

Frankfurrer Geid Cours

vom 3l. Januar 1865.

Pistolen ..g ^9^40

Holläildische fl. 10-Stücke . . . „ 9 45^/2—46^2

Dukaten. 5 32—33

20 FrancS-Stücke 9 22—23

Engl. Sovereigns.„11 16—48

Russische Jmperiales . . - - - »9 40—41

5 Franken-Thaler .." --

Prenß. Kassenscheine. 1 44^--45

Dollars in Gold. 2 25-26

Disconto . - "/o G.

BuSdruikerei l» Heidrwerg. ""

N-Hst „Heidelbcrger Familienblättcr"

von Adolph Emmerltngz

Nr.' 15.

Brriags-BuSdandlun, und
loading ...