Heidelberger Zeitung — 1865 (Januar bis Juni)

Page: 402
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865/0402
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PanKlagmig k Gelchästs-Empfehlung.

Hierdurch erlaube ich mir bie crgebene Anzeige zu niachen, datz ich wcgcn WegzugS von
bier unter dem heutigen Tage daS scither von mir unterhaltene Ampresicn-Lager Herrn
Iti»k>ii<>»* Buchdrucker hier, käuflich übergebcn habe, Jndein ich für daS
mir bisher zu Thcil gewordene Zutrauen mcinen bestcn Dank aussxreche, bitte ich, dassclbe
auch auf meinen Nachfolger übcrtragen zu wvllen, und bin überzeugt, daß derselbe cS sich stets
angelegen scin lassen wird, daS ihm zu Theil werdendc Zutrauen auch zu erhaltcn.

Heidclberg, den 3, April 1865.

Doininik pfikerer.

Bezug nchmend auf obige Anzeige, werde ich stetS bemüht sein, gefälligen Aufträgen
durch ein rcichhaltiftes Jmpreffen-Lager so schncll wie möglich nachzukommen, oder
solche nach Muster in kürzester Frist anzufertigen. Auch halte ich meinc

wohleingerichtete Buchdruckerei

sür alle andern in dicses Fach einschlagendc Arbciten, glsi (»mpschlnngsbriese, Rcchnnngen,
PrcisconrantS, Broschüren, Etiquetlen, lrmpfchlungskarten, Cireulaire, Bisitenkarten, Tecla-
rationcn, Frachtbriesc tc. bcstens cmpfohlen, und werde stcts mcinc Aufinerksainkeit darauf
richtcu, durch jolide und prompte Aussührung der mir übertrageuen Arbeiten das mir zu Theil
wcrdendc Vertraueu zu rechtfertigen.

Heidelberg, den 18. April 'l885.

Adolph Fabr'ierus, Buchdrucker.

(1) Lauerstraße 1 (Götzeuberger, Wwe.)

Klcine

Franzöfische Sfirachlehre,

für Elementarklassen, erweiterte Volks- und Fortbildungsschulen.

Von

vr. Emil Otto,

Geheftet. Preis: 40 Kreuzer.

Dieses Werkchen ist vorzugsweise dem Bedürsniß von Glementarkla-sscn auf's
Zweckmaßigste angepaßt. Es enthält die vollsiändige Formenlehre mit den nöthigen Re-
geln, Wortern und Aufgaben, und ist im Wesentlichcn nach dem Plan von vi-, Otto's
größercr französischen Grammatik bearbeitet, welche sich einer so großen Verbreitung zu
erfrenen hat, daß schon die lOte Doppel-Auflage nöthig geworden ist.

Heidelberg. Zulius Groos, Verlag.'

Ausverkauf von Goldwaaren.

Um mit eincr größeren Parthie Waaren, als Brochen, Boutons, Braceletts re.
auszuräumen, verkause ich solche unter deu Fabrikpreisen.

Mein Verkaufslokal befindet sich im Hause der F-rau Küfer Haarbarth Wittwe, (Parterre)
und ift von Donnerstag, den 20. d. M. bis Montag, den 24. jeden Tag von Morgens 9 bis
Abends 6 Uhr geöffnet. (2)

Allg. Hallttch, Goldarbeitkr ans Pforzheim.

Schulairzeige.

Der Sommercurs an meiner Schule beginnt
Donnerstag den 27. April. Neu eintrctende
Schüserinnen bitte ich bis dahin anzumelden.

Allrie llofllcker.

Nindenversteigerung.

Kommenden Donnerstag, dcn 20. d. M.,
Vormittags 11 Uhr,

ÄVV Gebund

öffentlich an die Meiftbietenden versteigern.
Doffenheim, den 17. April 1865.

SchmiL. ^

Carl Joseph Dihl

, nach einem halbjährigen schweren
öLeiden heute Aorgen 3 ühr in
ein befferes Leben abzurufen
. ,, »im Atter von 23 Iahren; wir

bitten um stikle Theilnahme.

Ladenburg, den 16. Äpril 1865.

Aie trauernden Hinterbliebeneiu

Todes-Anzeige.

Den Kreunden und Bekannten des Herrn
Mathias Hoffmans, Kaufweber drhier,
zur Pachricht, daß derselbe gestern Racht um
2 Uhr verschieden ist.

Heidelberg, drn 18. April 1865.

anf Iohanni in einem
llkrmirrßvtt GartenstehendenHause
im 2. Stock eine hüvsche Familienwohnung nebst
Garten. Zu erfragen in der Grped. d. Bl. sl s

^ Kellner^elle-Gesuch.^ ^

I200fl. in der Gemeindekaffe

zu Mquer.
Hochfchwender, Rechner.

Fenfier-Stramin

in vcrjchiedenen Sorten empfiehlt

llossl Loller.

Ein Logis von 6 Zimmer nedst Zngehör

in der schönsten Lvge dcr Stadt auf Kffern
zu vermiethen. Wo fagt die Erped. sgs)

Zu vermiethen LLLLrül-

Leopoldstraße Nr. 14 der 1., 2. und 3. Stock von
je 6 bts 7 Zimmer mit Zugehör.

(4)_Greiff. Bildhauer.

Zu verkauscn

Marktpreise in Hei-elberg

den 15. April.

Bulter per Pfund. 40 kr.

Kqrloffel pcr Sester .... 32 kr.

Heu per Ctr.. . . 2 fl. 42 kr.

Kornstroh per 100 Gebund . 23 fl. 20 kr.

Spelzstroh per 100 Gebund . . 20 fl. — kr.

Berichtigung.

In der letzten Nummer ift unter beu Fleisch-
preisen zu lesen: Rindflcisch 14 kr. statt 16 kr.

Frcmdenliste

vvm 15. bis 18, April 1865.

aus Kölu.

Illütell Vlvtorla. Kezin aus d. Schweiz. Mad.
la Prinzesse Troubetzkoi aus Nußland. Carbach und

Schmidt und Fam., Rent. aus Wiesbaden.

»vlILnüIselier »vt'. Nömer aus Nemscheid,
Vicelio aus Freiburg, Kaufleute. Konkowsky mit Frau,

Basel. Köhler, Kaufm. ans Freiburg. Merhle, Kfm.

Uhe, Oberkellner aus Mannheim. Regner, Kaufm. a.
Karlsruhe. Wolf, Privat. aus Durlach-

Sllkerirer Illrsek. ^Hemner^ Kaufmann^ aus

un'd v^. Hoesflin^Reallehr^ aus Mühlheim'a./R.

aus Solmgen. Wertheimer, Part. aus Wyl.

—^ .»> , s

Hoflheater in Maimheim.

Dienstag, den 18. April.

Zum ersten Male wtederholt:

Durch's Ohr.

Origtnal-Lustfpiel in 3 Aufzügen von Dr. Wilh.
Jordan.

Vorher: /

Badekureii

Lustsplcl in 1 A-t v°n G. zu Putlitz,

k"' s°'bcl-
qFUsklllic bergcr Zritung
und t»n Straßenanzcigcr können cntwcder ici
Ler Expcdition sSchisfgaffc »r. 4) odcr in dcr
Bnchhondlnng dctz Herrn 6. Vsiss (»ftl.
Kauptftr. Ar. 2«) »bgcgede» «erden.

Rcdaclüm, Druck und Verlag vou Adolph Emmerling, Derlagsbuchhandlung uud Buchdruckerci in Hridclberg.

Netst „Hcidelberger Familienblätter" Nr, 47.
loading ...