Heidelberger Zeitung — 1865 (Januar bis Juni)

Page: 564
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865/0564
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
So eben ist erschienen in Commission bei G. Weiß in Heidelberg, und nehmen alle
Buchhandlungen Bestellungen darauf an:

Dem An-enkkn Dr. Vrnggkr's,

sreireligiösem Predigcr in Heidelierg.

Zwei Vortragc,

(an seincm Grabe — an seine Gcmeinde)
von Lari Lcholl. Prci« 9 kr.

Eine Parthie vorräthig in der Brauerei

von I. B. Moritz in Mainz.


Fnr die bekanntc

Pforzheimer Naturlileiche

übernehme fortivährend Garne nnd Leinwand unter Zusichernng pünktlichster Besorgung.

I'I,. .1 HH i,,«, ,

sös in Wiesloch.

Mr Rkilkndk und Auswandkrkr!

Linie nbcr LrVerpool-NetvyorE jeden Donnerstag per Dampfboot. Preis im Zwischendeck
mit freier Eisenbahnfahrt ab Mannheim mit 100 Pfd. Freigepäck nnd vollständiger Seekost fl. 1U7.

Linie über Bremen-Newyork mit den ausgezeichneten Postdampfsckiffen des „Norddeutschen
^Lloyd' am 3. Auni Dampfsckiff „L»ansn", Lapitän H. A. v. Santen;

cD Lo„is Köhler/ Steingasse ^7 in Heidelberg.

K. K. Oeftr. Staats-Eisenbahn Prioritäts-
Obltgationen.

Die neucn Stücke obiger Obligationen sind sämmtlich zurückgekommen und- können bei
mir gegen Rückgabe betr. Gutscheine in Empfang genommen werden.

Salomon Maas.

(2) M a n n h e i m.

Wir zeigcn hiermit ergebenst an. dast wir in Neuenheim cin Lager von Ruhrer
Kohlen errichlet habeu. Wir werden bemüht scin, das uns geichenkle Zulrauen auf jedc Art
zu rechtfertigcn. Bcsiellungen sür Heidclberg und Umgcgend können entweder bei «ns oder bei
Hrn. Borheimer auf dem Fijchmarkt gcmacht wcrden. Auf Verlangen werden dicselben
in allen Quantitäten frei vor das Haus geliefert. (2)

Böht L; Ltockert.

Appetitlosigkeit kann nur durch Regnlirung der Thätigkeit des

I"a

Sie im Antcreffc Vieler, ries glänzendc Rcsultat zu vcröffcmllchen. Jch bin bercit, darüber Zedc^
mann mündlich genauc Auökunft zu erthciicn. Wtcn, den 2. Nov. 18L4. lLrgebenst Anton Alberth
fammt Kran, Stadr, Himmclpfortgasse Nr. 6.

Dicser Liqueur ist allein ächt zn haben:

bci PranL Lber in Ilsiäsldsrx,

„ k. Iisvssr, Conditor in Iisäsndnrx,

„ V. Saxsn in ?ditixxsdnr§,

, V.8sdöpüin,Condit. inHssIrsrxsmLntl,

bei korä. liisbsr^nll in Lsxxsnnn,

„ k'rs. llos. Idm in 8ed«stsinAvn,
„ L. ll. 8tntsmnnn in 8insdsim,

„ ll. I>. Asrx in Vnidstnät.

Geschäfts-Eröffnung.

Eincm kochgcchrten Publikum von Heidelberg und Umgegend beebre ich mich hiermit ergebenst an-
zuzngcn, daß ich hlrr Ludwigsplatz Nr. 2, neben dem Universttätsgehäude, ein

Golä- unä SMruMrLN-IMr,

verbnnden mit Anfkrtigung allcr in diefes Fach kinschlagcngen Arbeitcn, ctabltrt habe.

,. 2ndem Ich mich nun hlkrmtt bestcns empfehle nnd um gcneigtes Vertraucn bitte, verstchere ich, daß
lch daffelbe durchdlc Itelüle und pünktlichste Bedienung zn rechtfertigrn stets eifrigst bcmüht skin wkrdc.

E. ^cyafer, Iuwelier, Gold- und Silberarbeiter,

fäs_ LudwiljSsitaP Nr. 2.

Jn einim hiistgrn Colonial- und
MDWW Kurzwaarcngeschaft ist eine L-hr.

Mll ^ lingsstelle offen. Räheres in dir
Trpeditlon d. Ztg. fz)

Ein Logis von 6 Zimlner nebst Zugehör
in dcr schönsten Lage dcr Stadt ist sogleich
oder auf Johanni zu vermiethen. Wo jagt
dic Erxed. sZQ)

Zu vermiethen

Stock mit^5 Zimmern 2 hübschen^

WoHnung zu vermiethe». Im Hansc

Anlage Nr. 12 ist der 2te und 3te Stock, bestehenb
in 8 Zimmern, 2 SalonS und 1 Kücke^ sogleich

Redaetion. Druck nnd Verlag-°n Ädotvd Smmcrling. VcrlagSvuchhandlung

ldidlllllir >°irv ein Madchcn s»r Küche »nd
vir^irrrrsr Hansarbelt, gegen gutrn Lohn nnd
kann soglkich eintreten. Anlage 3. - (2)

FremÄenliste

vom 27. bis 29. Mai i 86b.

I'rlWL Schmitt aus Neunkirchen, Fischrr

aus Merane, Funcke aus Mettmann, Kaufleute. Mr.
Turnier und Gem.. Artist aus Antwerpen. Mr. Weite
und Gemablin, Farmer aus England. Willmer aus
Franksurl, Blumer aus Solothurn, Speyer aus Frank-
furt, Kanfleule. Kanning. Studiosus aus Cambridge.
Horpevairs, Stud. ans Bolton. Hohle, Kanfm. aus
Kaiserslautern. Cohn. Kaufm. aus Speiev. Turbett
und Gem. aus Cottbus. Fuucke und Gemahli» aus
Gotha. Gcrth, ve. mcd. aus Wiesbadcn. Ktinsch und
Gem. auS Fraukfun. Thellfill, Reulier auS Cheston.
Bendtorsf uud Fam., Advokal aus Kiel. Zander aus
Brandeuburg, AlegeS uud Frau aus Berlin, Strauß
au-r Maiuz, Kaufleule. Mad. Buchholz und Bischoff
aus Stutlgart. Berringer. Negl. a. Courtrai. Dommer
und Gem., Pfarrcr aus Jndeu. Mr. Smith, Reutier
aus London. Marr, Kaufmauu aus Frankfurt. Mr.
Bather mit Fam. uuo Dien. aus England.

H»öll8«I»er »vk. Hechl aus Mainz, Niedham-
mer ^us Frankfutt^Kaufleute.^ ^almony urrd^ Gem.

bronu und Gem. aus Rußland.

Ilölel ^iller Mr. Bird und Fam. auö Brigh-
ton. Mr. Brown Wood mit Fam., und Mr. Davies
aus London. Zimmermann a. Hachenhcim. v. Heuvel
und Gem. auS Anlwerpen. Duchalont nnd Frau aus

Ilötel 8«I»rI««Ler. Lady und Lord Mitfort,

Schmitz, Fabrik. aus Kölu. Sönnina und Gcm. auS
Karlsruhe. d'Arsenika aus Bonu. Müller, Kaufrn.
^s^K^rlsrllhe.^ , Rentier a^

Rentier aus England. ^

IllyIIäncklseker »«1°. Brüning und Frau auS
Am^sbrü.^ G^edey. ^Re^actcur ^r ^öl^er Ztq. a^s

»s^erl^vlier Ilot'. Heckley, Kunstgärtuer auS
Wicn. Müller u. Fam., Lehrer u. Kölschcr u. Fam. a.
Elberfeld. Audre auS Magdeburg- Heinrich aus Bonn,
Kaufleute. ->

kltter. Möller und Gem. aus Nasfau. Müller,
Postbeanner aus Hadamar. Remmel a. Leipzig, Gietz
aus Fraukfurt. Kaufleute. Fleischhammer, Gerichts-
Asfessor aus Berlin. Hamm aus Wippersürth, Lift
auS^ L^auterbach ^ ^uttlliiger aus Lahr, ^ Studer aus

aus Dresden. Stüben und vr. Girtin, Rentiers auS
Basel. Hurt, Kaufm. aus Regensburg. Ortig, Rent.,
und Hoffmann mil Frau, Rentier aus Schlesien. Tot

heim. Müller, Kaufm. aus Mainz.

^»rl8vr »«!. Hase, «Ltudiosus aus Holstein.
Diehm, Kaufm. aus GerlachSheim. Stempf, Studios.
auS Bonn.

Lr«Icke»es »«88. Mayer, Negt. aus Malsch.
Mayer aus Bodenheim, Mayer aus Baierthal, Mayer
ans Adelshrim, Rothschild auS Eberstadt, Gebr.^Rosen»
baum aus Grünfeld, Hirsch aus Stuttgart, Kaufleute.
Frau Suttmann und Frl. Rosenheim auS Grünfeld.

»«tlier vel»8eii. Benzinger aus Mannheim,
Hoffma^n und Sohn auS JlveSheim, Heidelberger aus

Frankfurter Geld-Eours

vom 27. Mai 1865.

Pistolen.fl. 9 15—46

dto. vreuß., 9 56—57

Holländische fi. 10-Ät. . . . . „ 9 50G. fehlt.

Dukaten. 5 35—36

20 FrancS-Stücke. 9 28V--29V,

Engl. Sovereigns.,11 55—57

Russische Jmperiales. 9 45—46

Preuß. Kassenscheine...... 1 44^8 —4bV»

DollarS in Gold ...... » 2 27Vr—28V»

Diskonto.. . - . 3^2 "/o G.

Neckar-Wafferwärme: 20 Grad.

und Buchvruckerei in Heidelverg.
loading ...