Heidelberger Zeitung — 1865 (Januar bis Juni)

Page: 630
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865/0630
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kirchweihfeft in Neckarsteinach.

Sonntag, den 16. und Montag, den 19. Juni, wird daS hiesige Kirchweihfest, mit Tanz-
mustk von dem Hkidklberger Stadt- und Theaterorchester (H. Saul) abgehaltcn.

Zn zahlreichein Besnch ladet ergebenst ein

Erichsoil, zur Harse.

Chemische Seiden- L Wollen-Wäscherei.

Hierinit empfehle ich incinc chemische Wäscherei in allen Stoffarten. alS: Kleider, Bänder.
Scide, -sainmt, Damast, Herrenkleider und Glacöhandschuhc.

Sämmtliche Gegcnstände wcrdcn in allen Farben auf's Sckönsic gcwaschcn, ohnc da^ der
Stoff aii Farbe oder Glan, verliert. U. '.Vilttelhadgaffe 4.

das Stück von 1 fl. an und höher empfiehlt

(2)

8. K 8t6in

^ KSniglichrs Kili> Trimich.

Wafferversandt.

Durch ninsasskiide Einrichtungen stnd Ivir in den Stand gcsetzt, jede Bcstellung auf
unser vortrejflichcs Mincralwasscr — srische, sorgfältiize FüUnng — ganze nnd halbe
Krüge — prompt zu expediren und wollcn sich die Herren Wirthc und Private direkt
«enden an

Leinach bei Lslw,

Schwarzwald, Würtlemberg.

Oie Ädministration.

Versteigerungs-Anzeige.

Am Montag, dcn S. Juli d. I-,

Morgens 9 und Mittags 2 Uhr
anfangend, werdcn in der Behausung des Herrn
Bicrbrauer Sie Bcrgdenne^Straße Nr.

und Bindewald gehörigen^ Fabrik-Uiensi'.ien,
Roh- und fadricirte Waaren gegen gleich baare
Zahlung einer freiwilligen Verfteigerung ausgesetzt.

Die Gegenstände der Versteigerung befinden fich
im besten Zustande und find:

1) Vollstandige Einrichtung zu elner Tabak-und
Cigarrcnfavrik.

2) Comptoir - Mobilien, bestebend in 4-fitzigem
Pult mit Schränkeu, Gefachen und Scbubla-
dcn, 4 Comptoir Polster- und 6 Rohrstühlen,
Nußbaumschränkchen, Spiegel rc. rc.

3) Diverfe Waagen, unter andern 1 große Dezi-
malwaage.

4) Rohladake, verzollt und unverwllt, Iava-
Einlagen- und Deckblatt, Brafil (Prima und
Secunda) Cuba, Ambatema- unb Carmen-
deck.

3) circa 150 !kii>. divcrse best abgelagrrte Ci-
garren von ord. bis feinsten Sortev, sowie
diverse verpackte und unverpackte Rauchtabake.

6) Eine vollständigc Gasrinrichtung.

7) Divcrse Bänder (leinene und seidcne). zum
BändelnterCiga^re n^; Ci^arrenk^stchcn (Four-

ten Tabakspapttre, Brenneisen rc^ rc.

8) Eine TabakSschneidbank, große Tabakspreffe
und große Handkarren.

Alle dicse Gegenstände können vor dem Berftei-
gerungstermin auch aus freicr Hanv abgegcben
werden und rst fich deßhalb an den Liquidator
Herrn C. W. Bindewald, Bcrghetmer Straßc Nr.
52 dahicr, -u wenven.

H idrlberg, den 14. Iuni 1865.

Großh. Notar:

H. Pezold. fl)

Hausversteigermtg.

Auf Antrag der Betheiligten und mit obervor-
mundschaftlichcr Genehmignng wird daS zur Ver-
laffenschaftsmaffe des verst. hiefigrn Bürgers und
Bäckermeisters Conrav Müller gehörige un-
ten beschriebene Wohnhaus der Erbtheilung wegen

am Dienstag, den L. Juli d. I.,

Mittags 2 Uhr,

avf dem Geschäftszimmer des unterzeichneien No-
tars, weftl. Hauptstraße Nr. 32 (Großh. Schul-
fondSgebäude), öffentlicd versteigert und enbgil-
tig zugefchlagkn, wenn der Schätzungspreis oder
mehr erreicht wird.

Dte Versteigerungsbedingungen können jeden
Amtstag — Dienstag und Freitag — bei dem Un-

Befchreibung des Hauses:

14° 9' 1" l'" Heidelb. Werkmaß ^ 32"6' 4" n. b.
M. Platz an der westl. Hauptstraße, auf welchcm
rin m>t O -Z. 103 brzcichn tes Wohnhaus. vorn
drei^ hinte^n^zwci Stock^och ^on Stein mil ge-

2SM0^ft.

^ Das Ha»s ei^net fich wegen seiner g^nsUtzen

Hctdelberg, den 14. Juni 1865. ^

Großd. Notar:

_H- Pezold. slj

llLtnrliiötürisok - Ueäieiüiseder -Verein.

b ^rettag,, ^den ^6. Iuni. Ballota^e. ^^r. Prof.

lleiäelderxer IllstrnmelltLi-Verew.

Frcitag, den 18. Juni:

Zweite

Soiree sür Kammermufik.

Ansang ? Vlhr.

Eintrittskarten zu fl. 1. — sind bis 4 Uhr
bei den HH. Bangel u. Schinitt nnd L.
Meder zu haben. (2)

Das Nähere besagen die Anschlagzettel.

W i e s l o ch.

Hand zu^vrrkaufen; auf V^erlangen können^auch
circa 4 Morgen Acker, Wiese und Weinberg dazu
abgegeben wcrden. (2)

_ Hirsch Lchmidt.

Ein Logis von 6 Zimmer nebst Zugehör
in der schöustea Lage der Stadi ist iogleich
odcr aus Johanni zu vcrmiethen. Wo sagt
die Erped. sääj

. Em starker Mann, so-
V f UUU» wie ein Knabe oder Mäd-
chen fnr ständige Arbcit gegen gutcn Lohn.
Wo, sagt die Erped, d. Ztg.

"Us I-h-nni im zw-i-

Zu vermlelüen »n, 4,°-! B-rgh-im-r

Slraß- Nro. 27 -in- hübf-b- Fainililnwodmmg
mil aUem Zi'gkbör Iind Gartkn._j21f

Si-caition, Druik nnd B-rlag van Ad ° lvh TmmrrIing

Um einen, ausgesprengten Gerüchte zu be-
gegnen, daß ich mciueii Unterricht aufgcben,
und einem Anderen übertragen wollte, so zeige
ich hicrmit an, daß dieS eine Unwahrheit
ift, indem ich nach wie vor Vr»»L-UI,iter-
ertheile, am allerwenigsten aber den
Verbreiter dieses Gerüchts als meinen Nach-
folger empfehlen würde.

Ludwig Mnmer,

academischer Tanztehrer.

Fremdenlistc

vom 14. bis 15. Juni 1865.

Möller und Gem. auö Erfurl. Clark u. Mr. Pstter,

^^Sütel .-Xcklei-. ^ Mr. ^und Mrs. J^cOon ^a.^Eng-

aus Stuttgart. Pfarrer Fetzer und Söhne anS Wür-
temberg. Mr. und Mad. Crossek auS Paris. Mr. n.
Miß Hall anS England. Mr. Jagniot und Fam. aus
Nancy.

^ ^llStel^ Avlirlecker Snler und Frau a. Mann-

und Begl. aus Stralsnnd? Lehrmann und Frau aus
Metz. Ehevalicr auS Stuttgart. Marinix und Tochter
auS Gand. Simons auS Paris. v. d. Höven mit
Fam., nnd Walxr aus Holland. Köster und Frau aus
Dürkheun. Buoenberg aus Buckau. ^ Baltzer ans Neu-

lisiel VlelvriL. Mad. de Jdanowitch n. Fam.
klStel tie l' Liirop«; Buttstädt, Ingenienr a.

Renlier aus Paris. Schapon, Nenrier aus Slraßburg.
Colkakoff, Part. auö Rußland.

LaA'eriseker II«I. Dubarle nnd Familie aus -

Stuttgart, Sludiosen. Haimann.^Fabrik. a. Neuwied.

klttvr. Wartner, Privat. aus Halberstadl. Laa
aus Goch, Säger aus Chemnitz, Kaufl. Baumgarten
anS Odenkirchen. von Gabain, Referend aus Föhn.
König, Kansm. aus Fulda. Burger, Rechlsanwall aus
Wolsach. Falkenbcuh an^Ludwigshafen^Schloßstnn a.

Worms. Huhn, Fabrikanl ans Mühlhausen. Haller,
Architekt aus Dresden. Dorlinger, Müller aus Wein-
heim. Düfftnbach, Anwalt aus Wiesbaden. Hauer,
Stud. jur. aus Glarus.

ZVsrnistsölvr II«L. Mad. Reynir und Fam.
auS Lnzern. ^Eisei^fer, Kanfn^. a^iis kllm.

Sllderner illr^eii. Wormser, Theolog aus
Michelstadt. Klegcr, Maschinenfabrikant auS Darmstadt.
Oestreicher, Handelsm. aus Mingolsheim. «schäfer,
Oekon. a. Orschweier. Hanauer, Handelsm. a. Riegen.

<MvI«Iviie8 IL«88. Ettlinger aus Deideöheim,
Marlin und Maron aus Pariö, Fleck anö Frankfurt,
Kaufl. Dlad. Kaufmann und Begl. aus Merchingen.
Licbher, Kaufm. anS Hamburg. Werlheimer, Fadrik.
anS Wyl.

HnserateLML.

lind baS Straßen-Plakat können entweder iei
der Expedition tSchiffgasse Nr. 4) oder i« der
Bnchhandlnng dcs Herrn 6. Vsiss (östl.
Hanptstr. Nr. 2V> abgegcbrn werdcn.

Nebst „Heidelberger Familienbläller" Nr. 71.
loading ...