Heidelberger Zeitung — 1865 (Januar bis Juni)

Page: 634
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865/0634
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bad Eisenblich im Schwarzwalde

1 Stunse v°n Rcustadt, 7 Stunden von Frciburg, >u regelmäßigci, täglicher Postomnibus-
verbindung mit Frciburg, Ostenburg, Donaucichingen, Waldshut.

Mincrai-, Douche-, Dampf-, FichtennaLeibädcr, ZNoiken- und Äräuter-Kur.

Durch die gesundc Lagc und woblthätigc Waldlust »icht nur sür Krankc aller Art, na-
mentlich solchc, die an Schwächezuständcn, Blntarmuth, Bleichsncht, Scklcimflüssen, a» Scro-
pheln »nd gichtisch-rhcumatischcn Ucbeln leidcn, jondern auch für Gesnndc alL Sommeraufcnt-
halr jich eigneud, zcichnct das idyllisch gelcgenc Eisenbach sich noch bcsonders durch dic Ein-
fachheil und Billigkeit dcs LcbenS »or andcrn Bädern aus.

Der Kurpslegc und ärztlichcu Behandlung wird die größtc Sorgsalt gcwidmct, und sie
findcu durch allc neucren HilsSmittcl: fremde, künftliche nnd natürliche Mineralwasser und
Bäder, Jnhalatione», Elektricität rc. rc. Unterstützung. Die Wirthschast und Gastzimmcr jind
de» gegenwärtigen Anjprüchcn cntsprcchend eingerichtet. Durch sreundliche Aufnahme, billige
und gute Bedienung werde ich das mir bishcr gejchcnkte Vcrtrauen zu erhalten bemüht sein.

Eiscnbach, 24. Mai 1885.

_MathilÄe Degler geb. Menz-

Strohhut-Fabrik

und

Lager in Filz- ^ Seidenhüten

Weißer Msfiger Leim,

von Ed. Gaudin in Paris,
für Glas, Porzellan, Marmor, Holz, Leder, Kork,
Papier, Carton, 14 kr. und 28 kr. den Flacon;

Rubin-Pulvcr,

die Rasirmesser zu schärfen, alle Metalle zu poli-
ren und ^ür^sonstige Anwendungen, 21, kr. den

fgf C. Grösser.

wird fvrtwährend gekauft .und gnt bezahlt
Krahnengasse Nr. 8, bei Schlosser Müller
im M. Stock.

Zu vcrmiethen,

ooer getheilt, nebst Zugehör. Westliche Haupt-
straße Nr. 30.

Mne Wohnnng

miethen bis Mtchaeli. Untere Ncckarstraße^Nr. 9.

Köttipt'!-

Rr. 2 am Markt.

Stets das

sür Herren, Da-

M

Ilioil.

neben dcr Schwanapotheke.

Neueste

men Lf Kinder,

sowie öigenen ^Fabrikates.^

Getragene Stroh- und Filzhüte werden gewaschen nnd gefärbt und
weuesten Formen umgeändert.

nach den
siif

Äbonnemtnts-EinlaLung

auf die bei C. ÄL. LeLLe in DccrnvÄiaVsc erscheinenve

Hessische Landes-Ieitung.

Organ der Fortschrittspartei.

einr/ wabhrhast verfassungsmäßigen Lcbens nach allcn Richtungen hrn, insbesondere itt Hessen? Es lie-
fert während der Sitzungen des Landtags schnellste und, ie nack der Wicktigkeit, ausführliche
Bericktc über denselben und vertrikt die Intereffen der Industrie sowohl, wie die des Handels und
der Lam dwirthsckaft. Es gibt eine vollständige, mit der größten Sorgfalt aus bester
Quelte geschöpfte Uebersichtder ^ ^

und sucht gleichzeitig in dem mit ihm verbundenen Feuilleton durch Novellen, Skizzen und Le-
densbilder aus den verschiedensten Kreisen, sowie durch Kritiken literarischer Erzeugnisse, durch Theater-
berichte rc. dcn Wünschen setner Leser zu entsprechen.

Ansgabe: Täglick (außer Montags). Abonnemcntspreis hier am Orte für das Vier-
teljahr: 2 fl. Bei allcn Postämtern fl. 2. 12 kr. A n z e i g e n g e b ü h r: die vierspaltige Petitzeile
3 kr., bei mebr als dreimaliger Aufnahme nur 2 kr.__ __

Pianoforte- L Harmonium-Löger

von Oeor§ 1rg.ii

HeiSelberg, westlichc Hausttstraste 108.

Das Lager enthilt eine reiche AuSwahl »orzüglichster Jnstrumente. als: Conccrr-
stügel, Flügel. Pianinos Lk Tasel-Planos in »crschiedencn Grvßen und ncueftcr Con-
struction, aus'den renommirtesten Fabrikcn des Zn- und Auslandes wie: Ltsinrenx L 8ons,
Loim L klüntkor, I.ipp, 8troiokor L 8okn, Lioso, K. 8ckrr«oktoll, 8okiollmllpor oto.
direkl bezogen, von welchen Fabrikcn mir der Allein-Berkauf sür hiestge Sladt und Um-
gegend übertragen worden ist.

Dieselbc» haben sich verbindlich gemacht, mir stets nnr ausgesucht gnte Jnstrumentc zu likfern.
Von den größte» Kinstlcrn des Pianosoricspiels stehen mir, über die Vorzüglichkeit und
gedicgenc Auswahl melnsr Jnstrumente, die ancrkennendsten Zeugnisse z»r Seite.

Jn meinem seit 34 Jahren bestehendcn Geschäst habe ich dnrch Reellitit und gewissen-
hafte Bedienung das allgemeine Vertrauen erworben und werde bemüht sein, mir dasselbe stels
zn crhalten.

FÜI alle von mir gelieferten Jnstrumente leiste ich mehrjährige Garantie.

Gkbranchte Klaviere werden in Gegenrcchnung angenommen nnd Ratenzahlungcn, je nach
Ucbereinkunft, gern gestattet.

AuS meincr Verleih-Anstalt halte ich cine große Anzahl gcspielter Klaviere, nachdem die-
sclben i» meinen Werkstitten aus das Sorgsältigste reparlrt worden, mit nicdrigere» Preisen
zum Vcrkaus.

Zum Besuche in meine» Magazinen lade ich ergebenst ein. s3j°

Reparaturen wie Stimmen der Pianos werdcn prompt ausgeführt.

Karlsruhe.

Für die erste

Berliner Permanente Jndustrie-Ausstellung

hat dis Unterzcichnete für das Großherzogthum Bade» die Entgegennahme von Beschickun^en
derselben angcnommen. Sie ladet die Jndustriellen des Landes zur Betheiligung an der-
jelbcn hiermit ein und ertheilt anf pvrtofreie Anfrage umgehende Anskunst kostenlos. Die
Kosten sür den Aussteller beschränken sich aus einen billigen MicthzinS pra »>>"» je nach dcr
Größe des ersvrderlichen RamnbedarfS und einen »nerhebliche» VersicherungSbcitrag.

Die Ägentnr sür Solkswirthschastlichc Zntercffen:

F. Zachmann.

Gin Logis von 6 Zimmer nebst Zugehör
in der schönsten Lage der Stadt ift sogleich
oder ans Johanni zu vermiethen. Wo sagl
die Erpeo. ^45^

starker Mann, so-
^ s . wie ein Knabe oder Mäd-
chen für ständige Arbeit gegen guten Lohn.
Wo, sagt die Erped. d. Ztg.

Fremdenliste

voul 15. bis 16. Juni 1865.

Rentier aus England. Rehmann und Gem., Pfarrer
aus St. Goar. Mez und Gem. aus Freiburg. Webcr,
Kaufm. aus Leipzig. Flatau , Kaufm.^ aus Breslau.

Calta^io und Schmidt, Kaufl auS Frankfuit.^Frhr. v.

ttlslel ^«tter Basch, Rentier aus Dresden.

Böiermann ui^id Gem. aus ^Wien. vr. Mögliug aus

Paris^ Suckmeyer au^ Frankreich, Rent. Petrovitsch,
Part. a. Petersburg.

S»^erl8el»er »ot. Mdm. Senf mit Fam. a.
Berlin. Mink, Kfm. a. Saarbrücken. Lorenz, Fabrik.
aus Ofsenbach. Frl. Heege a. Ulm. v. Preuschen aus
Hannover. Kahl, Kfm. a. Karlsruhe. Sauer u. Frau
a. Basel. Waller, Oek. a. Freiburg.

llröttvr. Peckel aus Worms, Ziegler a. Heilbronn,
Henn a. Elberfeld, Kfl

Wib, Vicar, a. Worms. Relten und Hoff, Rent. aus
Mannheim. Reitz, Dtechan. a. Eßlingen. Landenberger,
Politechniker aus Karlsruhe.

Z»ai-n»8tiicklter II«k Haffner u. Frau a. Mühl-
hausen. Berger aus Wiesbaden, Frank a. Cöln, Kfl.
Werle mit Frau aus München. Weiler u. Frau aus
Augsburg. Hiner, Rent. aus England. Kircher mit
Tochter aus Göttingen. Straüß, Kfm. aus Ulm. Lim-
berger, Rent. aus Breslau. von Stackelberg, Rent. a.
Rußland.

^-»rlser II«r. Katana. Rent. auS Lipsocutala.
Sunogeotes, Nentier aus Riga. Neoff, Rentier aus
Orani'en. Serra, Studiosus auS Brasilien. Oravsow,
Rentier aus Nußland. Compcint mit Fam. und Dien.
aus Paris.

8Itt»eri»er Ittrsel». Kain, Vicar a. Sinsheim.
Florent, Stud. aus Moucly. Wick, Kaufm. a. Mainz.
Heumann, Handelsm. auS Hoffenheim.

«olckenes «»88. Meyer, Kaufm. aus Boden-
heim. Nothschild aus Eberstadt. Mayer aus Baierthal,
MoseS aus Offenbach, Koch a. Mainz, Bodenheimer a.
Darmstadt. Kaufleulc.
loading ...