Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 7.1932

Page: 21
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1932/0037
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Anfangserfolg für sich, daß durch
die auf reine Zweckmäßigkeit ge-
stellte Bauweise eine solche Vereini-
gung des Bauens erreicht wurde,
daß den Siedlern ein rentables Be-
wirtschaften gewährleistet scheint.
Einige Bedenken für die Zukunft er-
geben sich allerdings aus der hier
angewandten Bauart, die doch als
reichlich leicht angesehen werden
muß.

Die Bauten sind von dem Sied-
lungsunternehmer Krüger aus Raud-
nitz (Westpreußen) ausgeführt.

Englische Charakterzüge — Englische Typenformen

P. MORTON SHAND

Wir setzen mit dieser Veröffentlichung unsere Berichtreihe über die Typenware des Auslandes fort und freuen
uns, daß wir für Auswahl und Bericht über die englischen Typenwaren einen Engländer, unseren Freund Morton
Shand, gewonnen haben. Wir haben es gerade bei diesem Land, wo Tradition und Lebensführung eine so große
Rolle spielen, für richtig gehalten, einem Engländer das Wort zu erteilen.

Der schlechte Wirkungsgrad unserer materiellen Zivi- noch heute eine wesentliche Rolle spielt. Corbusier hat
lisation steht in direktem Verhältnis zu der mit ihr ver- gesagt, ob verschiedene Modelle des gleichen Maschinen-
bundenen Verschwendung; die Herstellung überflüssiger typs aus Frankreich, Deutschland, Amerika usw. stammen,
Typen von Gegenständen verdient keinen anderen sei an den Linien zu erkennen. Ich möchte hinzusetzen,
Namen. Wenn die Massenherstellung ein Segen anstatt daß die besonders ausgesprochen „nationalen" Kon-
eines Fluches werden soll, so müssen wir eine gemein- struktionstypen im Maschinenbau gewöhnlich englischer
same Anstrengung unternehmen, um die Dinge, die wir Herkunft sind, und daß ihr besonderer englischer Cha-
benutzen, auf ihre einfachsten Formeln nach Zahl und rakter in der Betonung der glatten Oberfläche und der
Form zurückzuführen. Ein internationales clearinghouse Einfachheit der Form liegt. Englische Ingenieure, die sich
für Muster aller Gegenstände des täglichen Bedarfs ist mit der Umkonstruktion amerikanischer Maschinen für
dringend nötig; jedes Land sollte aufgefordert werden, englische Fabrikationszwecke beschäftigen, sagen, daß
an diese Stelle ein periodisches Verzeichnis seiner natio- ihre Aufgabe darin bestände, „Ordnung in den Wirr-
nalen Formtypen einzureichen: eine praktische Anwen- warr von amerikanischem Kleinkram zu bringen". Der
dung des Prinzips der geistigen Zusammenarbeit, an das Rhythmus der englischen Linienführung in Stahl ist un-
die Neunmalweisen von Genf nicht gedacht zu haben mißverständlich für jeden, der Augen im Kopf hat. Ein
scheinen. Alle Nationen könnten zu dem gemeinsamen deutliches Beispiel bietet die englische Lokomotive.
Erfahrungsschatz beitragen, denn ideale Formen sind Der Puritanismus — eine latente Energie im englischen
ebenso oft ein Resultat des Zufalls wie der Eingebung Leben und im englischen Charakter, die ebensooft für
oder des durchdachten Experiments. Man sollte nicht endgültig erloschen erklärt wurde, wie sie sich unter un-
vergessen, daß man aus diesen internationalen Ver- erwarteten Umständen wieder behauptet hat — übte
gleichsmöglichkeiten gleich viel in negativem wie in posi- ohne Zweifel einen tiefen Einfluß auf die Entwicklung
tivem Sinne lernen kann. Wir können nicht erwarten, der englischen Formtypen aus. In keinem andern Land,
daß wir etwas wie endgüllige Formen für die Dinge, in dem dieser entsagende und bedrückend-strenge Glaube
die wir brauchen, erlangen, ehe wir uns darüber ver- sich bemerkbar gemacht hat, weder in Holland noch in
ständigt haben, welche wir nicht brauchen. Seltsamer- der Schweiz, haben die kalvinistischen Doktrinen diese
weise bietet das erste beste Museum Gelegenheit zum asketische Disziplinierung der äußeren Formen durch-
Vergleich ehemals gebräuchlicher Haushaltsgegenstände gesetzt. Hätte das 19. Jahrhundert uns nicht gezeigt,
aus zahlreichen Ländern, aber es ist kein Institut bekannt, daß unter der Herrschaft des ungezügelten Industrialis-
das Vergleichsmöglichkeiten für die heute in diesen Län- mus, die eine bemerkenswerte Renaissance des puri-
dern hergestellten und verwendeten Typen bietet. tonischen Geistes mit sich brachte, äußerste Einfachheit

Die wahre kulturelle Bedeutung Englands im Sinne der mit kasernenmäßiger Scheußlichkeit vereinigt werden

Formgebung liegt darin, daß bis vor hundert Jahren der kann, so wäre dieser Einfluß als ein durchaus heilsames

Formwille der Nation ständig auf eine Vereinheitlichung Erbgut zu begrüßen.

der vielfältigen Typen von Haushaltsgegenständen durch In seinen besten Manifestationen, und das sind fast

Vereinfachung ihrer Formen hinarbeitete. England war immer die praktisch brauchbarsten und dezentesten, ist

wahrscheinlich das erste Land, in dem Dinge wie Wohn- das englische Formideal ein Echo dessen, was in der

häuser, Löffel und Gabeln, Trinkgläser, Kommoden, Lehn- für die Sekte der Quäker charakteristischen Kleidung

Stühle und Küchenmöbel standardisiert wurden. Dieser zum Ausdruck kam. In einer Epoche prächtiger und

Prozeß der Rationalisierung wurde während des größeren kunstvoll gearbeiteter Gewandung „standardisierten"

Teils des 19. Jahrhunderts unterbrochen, wirkte aber diese Aristokraten und Intellektuellen eines gereiften und

weiter auf dem Gebiet der technischen Formen, wo er humanisierten Puritanismus mit Überlegung die Kleidung,

21
loading ...