Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 7.1932

Page: 93
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1932/0117
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Gelenklampe, emailliert

Hersteller: Brüder Koranda & Co., Wien

Lampe articulee, emaillee

Lamp with joints, enamelled

Zur Entwicklung des Gebrauchsgegenstandes

WALTER SO BOTKA

Es liegt im Wesen jeder Entwicklung, daß sie einmal lösen, sondern nur zeitweise die Situation beherrschen,
einen Stand erreicht, an dem eine Entwirrung nötig wird, Unser Kulturleben ist so kompliziert und ist einem räum-
en dem man Umwege und Sackgassen früherer Versuche liehen Raster vergleichbar, dessen Felder sich durch die
überblickt. Und an einem kritischen Wendepunkt der Ent- dritte Dimension ins Ungeheure steigern. Aus dem engen
wicklung, an dem sie einen Irrweg eingeschlagen hatte, Gesichtspunkt einer Kolonne dieses Systems kann man
möchte man nochmals von Neuem beginnen. nie den ganzen Raum erfassen.

So kann man zum Beispiel das 19. Jahrhundert dafür Nun hat sich eine neue Gruppe von Menschen eine
verantwortlich machen, daß es die Bedeutung der neu Plattform geschaffen und erklärt, daß sie zur Lösung be-
erfundenen Maschinen verkannt und ihre Möglichkeiten rufen sei:

in formaler Hinsicht nur zu Nachahmungen und Fälschun- Die modernen Architekten wollen nicht mehr als
gen ausgenutzt, daß es aus Freude über seine eigene Künstler, sondern als schaffende Menschen überhaupt,
Vielfältigkeit und seine Kenntnisse vor nichts haltgemacht mit dem Rüstzeug der Wissenschaft ausgestattet, von
und so mit seiner Talmierzeugung alles zerstört und allen Seiten die selbstgestellte Aufgabe angehen. Sie
verwirrt hat. Mit diesen Sünden hat sich die Industrie haben damit begonnen, ein neues Weltbild aufzurichten,
beladen, dann kam die revolutionäre Bewegung der das aus ästhetischen, technischen, wirtschaftlichen und
Künstler! Man kann der daraus entstandenen kunst- soziologischen Forderungen konstruiert, einen Idealzu-
gewerblichen Richtung ebenso vorhalten, daß sie auf stand darstellt. Im Gegensatz zu allen früheren Metho-
einen falschen Weg geraten sei und dem Handwerk zu den ist hier alles bewußt auf die Zukunft und aufs Ganze
einer vorübergehenden Nachblüte verholten, der Indu- gerichtet und auch die Menschen, die als Träger dieser
strie aber keine gangbaren Wege gewiesen habe. Eine Kultur gedacht sind, sind Menschen einer neuen Gene-
bestimmte Berufsgruppe mit rein wirtschaftlicher oder ration, die alle von der gleichen Weltanschauung er-
rein ästhetischer Tendenz konnte eben das Problem nicht füllt sein sollen.

Hut- und Kleiderablage

Hersteller: Werkstätte Karl Hagenauer, Wien

Porte-manteau et porte-chapeau
Hat and cloth rack

93
loading ...