Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 7.1932

Page: 357
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1932/0413
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
querschnitt

obergeschoss

Haus Dr. B. in Berlin-Zehlendorf

LUDWIG HILBERSEIMER

Das Grundstück ist ca. 600 qm groß und liegt an einer
Straßenecke. Eine Straße wird von einem als Grünstreifen
ausgebildeten Stück Dauerwald begrenzt. Als Eckgrund-
stück ist es in bezug auf die Ausnutzung aber als relativ
klein zu bezeichnen, da an den beiden Straßen jeweils
ein 6 m breiter Vorgartenstreifen von der ausnutzbaren
Fläche abzuziehen ist. Von dem verbleibenden Rest sind
nur zwei Zehntel bebaubar. Dadurch wurde es unmöglich,
wie zuerst beabsichtigt, ein Erdgeschoßhaus zu errichten.
Es mußte daher die übliche Form des zweigeschossigen
Hauses gewählt werden.

Dieses Eckgrundstück ist ein deutliches Beispiel für die
ungünstige Auswirkung der bestehenden Bebauungsvor-
schriften, die bei einem nicht reichlich bemessenen Eck-
grundstück die Bebauung geradezu zu einem Rechen-
exempel machen.

Der Entwurf zu einer neuen Bauordnung für die Stadt
Berlin versucht zum Teil, diese Mängel zu beseitigen; vor
allem schlägt er bei eingeschossiger Bebauung eine Be-
baubarkeit von vier Zehnteln statt zwei Zehnteln vor, wo-
durch der Bau von Erdgeschoß-Häusern ermöglicht wird.
Es ist zu hoffen, daß diese neue Bauordnung, möglichst
entsprechend ergänzt, durchgehen wird, im Interesse
solcher Bauaufgaben wie die vorliegende, die heute von
besonderer Wichtigkeit sind.

Bei einem kleineren Hause ist es meist nicht leicht, die
Wohnansprüche mit den zur Verfügung stehenden Mit-
teln in Übereinstimmung zu bringen. So mußte hier auf
ein besonderes Eßzimmer verzichtet werden. Eß- und
Wohnraum wurden zusammengelegt, um bei der not-
wendigen Kleinheit der übrigen Räume wenigstens einen
großen Raum zu haben.

Der Grundriß gliedert sich in eine breitere Wohnzone
und eine dahinter liegende schmalere Zone,die die Neben-
räume enthält. Die schmalere Zone ist unterkellert. Außer
dem großen Wohnraum, vor dem eine gedeckte und eine
offene Terrasse liegen, befinden sich im Erdgeschoß Wind-
fang, Vorraum, Küche, W.C. und Abstellraum; im Oberge-
schoß drei Schlafzimmer, Kammer, Bad sowie zwei begeh-
bare Schränke. Vor dem einen Schlafzimmer befindet sich
eine Terrasse. Die Schlafzimmer liegen nach Südosten,
das Wohnzimmer liegt nach Südosten und Südwesten.

Alle Schrankmöbel wurden eingebaut, die übrige erdgeschoss
Möblierung erfolgte mit vorhandenen Möbeln.

Das Haus hat einen Kubikinhalt von 550 cbm. Die Bau-
kosten betrugen 17 000 M, wovon 1400 M auf die Terrassen
entfallen, so daß auf den eigentlichen Baukörper 15 600 M
kommen, einschließlich der eingebauten Schränke. Das
ergibt für den cbm umbauten Raum 28,35 M.

Die Wohnfläche des Hauses beträgt (ohne Treppe und
Keller) 116 qm, so daß bei dem Kubikinhalt von 550 cbm
auf den qm Wohnfläche 4,74 cbm entfallen. Als Bau-
material wurden Ziegelsteine verwandt; die Fassaden
wurden verputzt. Das Haus wurde in der relativ kurzen
Bauzeit von 3 Monaten erbaut.

untergeschoss

357
loading ...