Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 7.1932

Page: 69
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1932/0089
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Rundschau

Schiffsromantik, so oder

Die beiden Bilder fanden wir, das eine in einer ameri-
kanischen und das andere in einer englischen Architektur-
zeitschrift. In beiden Fällen machen sich die Zeitschriften
nicht etwa über diese Mißgriffe lustig, sondern loben
diese glänzenden Einfälle. „Hohe Kunst auf hoher See"

Landhausromantik auf dem Schiffsdeck

Aufgemaltes Mauerwerk auf den Eisenplatten. Wienach dem anderen
Bild das Haus zu einem Schiffsdeck frisiert wird, so wird hier auf dem
Schiffsdeck romantisches Hausgemäuer vorgetäuscht

Le romantique de la maison de cctmpagne ä bord d'un navire
Imitation de maconnerie par peinture sur les panneaux en fer. A la
figure d' p cöte c'est une maison qui a ete maquillee en pont de
navire; ici, sur le pont d'un navire on a cherche ä evoquer l'idee de
vieilles murailles pittoresques

Country romantism on deck of a ship. Painted walls on the iron sheets.
Corresponding to the other picture where a house is »masked« like
g ship s deck, this ship shows imitated romantic walls

s o

heißt die Überschrift zu dem einen Bild. „A brilliant idea
for the decoration for the outside of the cabin." Es wird
auch darauf hingewiesen, daß diese Idee eine sehr gute
ist im Zusammenhang mit dem Feldzug, der für die bri-
tische Ware und ihren Absatz, vor allem im eigenen Land,
unternommen wird. Bei unseren großen Dampfern zeigen
die Schiffsbaugesellschaften immer noch den Ehrgeiz, die
Innenräume, vor allem die Gesellschaftsräume, so zu ge-
stalten, daß sie den Räumen eines Luxushotels gleichen.
Wir haben in früheren Heften uns oft mit den Fragen der
Innenausgestaitung der modernen Passagierdampfer aus-
einandergesetzt. Aber daß nun gar noch in allem Ernst
die Deckaufbauten kaschiert werden sollen, daß man
Landhausromantik auf das Schiff überträgt, das konnte
die kühnste Phantasie nicht voraussehen. So etwas wird
natürlich keine Nachahmung finden. Aber es verdient
als Kuriosität festgehalten zu werden.

Demgegenüber nun das andere Bild. Das Dach eines
Erholungsheims wird wie ein Schiffsdeck aufgebaut, damit
die Genesenden der Täuschung unterliegen, als seien sie

I

Amerikanischer Snobbismus

Die Erholungsterrasse wird wie ein Schiffsdeck ausgebildet. Die Vor-
stellung, daß man auf einem Schiff ist, soll die Genesenden psy-
chisch beeinflussen

Snobisme americain

La terrasse de recreation est une copie d'un pont de navire
L'imagination de se trouver ä bord d'un navire exerce, paraTt - il,
sur les convalescents un excellent effet au point de vue psychologique

American snobism

The recreation terrace as deck of a ship. The impression of being
on a ship is supposed to influence reconvalescents

69
loading ...