Heidelberger Zeitung — 1865 (Januar bis Juni)

Page: 172
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865/0172
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Unterjacken und Beinkleider,

in Wolle, Baumwolle und Leide,

(sür Hcrren und Damen)

— Leibbin-en Aniewärmer —

«mpfiehll

Ruhrkohlen

Sine frische Sendnng xer Eisenbahn heute eingetroffcn bei

Lager fetüger Geschäftsbücher

von <». 1 ILS«is R!iI-i»i-Ut in Hannover, zu Feibrikpreisen IN dcr

Papierhandlunq von D.

' Fischmarkt Nr. 2.

8. LÄSSner's L6U MArüutlolö

UusiLÄlitzn-IlMäluLZ L Uusiliulieu-^oib-^iistult

Drcikönigstraße' Nr. 12,

empfiehlt ihr reichhaltiges, über 20,000 Nr. enthaltendes Lager der besten Werke für Streich-
instrumente, Pianosprte, Gesang n. s. w. unter Zusicherung der vortheilhaftesten Bedingungen.

Aucb smd daselbst verschiedene Instrumente, Violinen, Cithern nnd Guitarren zu verkaufcn und
zu vermiethen, sowie alle Sorten Saiten und Musikrcquisiten in bestrr Auswahl zu haben.

Für Husten- und Brustleidende.


(Heideii, Kaiitov Appenzell. Schweiz.)

Schwäckiere uiid siärkere Sorte. Erstere wirkt vvrzugSweise günstig gegeii Husten,
Lungenkartarh L Heiserkcit; lctztere dagcgcn hat bei Engbrnstigkeit, bci den ersten Stadien
der Lnngenschwindsucht und ähnlichen Brnstleidcn die glücklichsteii und nberrascheiidsten Erfolge,
lvaS durch eine Menge Zeugnisse nnd Dankschreibcn erwiescn ist.

Die Pectvrinrn sind nicht mit gewöhnlichen Husten-Bonboiis zn »erwcchjeln, sondern
es find dicsctbcn cine medicinischc, durchaus höchst wirksaine, sorgsältige Zusammensetzung mit
angcnehmem Geschmacke, und wcrden vou Aerzten auch sehr .oft mit Vorliebe vcrschriebcn. Zu
beziehcn in Schachteln zn 28 und 42 kr. nebst aussühriicher GebrauchSanweijung imd Zeng-
nissen durch die allcinige Nicdcrlage in Kausmaiiii Franz Ebcr. Zn

vcivsl«»;!,: Kaufmanii Jgnaz Hnmmel. s6f

Gewerbeverein.

Donnerstag, 18. Februar, Abends 8 Nhr,
JahrcSversammlnng mit inufikalischer
Unterhaltung. Rechenschaftsbericht deS
VorstandeS. Ncuwahl deSsclben.

Die schon jo oft bewiejene Tüchtigkeit imd
Opferwilligkeit der Feuerwehr hat sich auch
bei deln jüngsteii Brandiinglück in der Ncu-
gasse bcwährt. Nur dem rcgen Eifcr der
hicfigen und Ncuenheimcr Fcuerwehr, dcS Hrn.
Metz und scineii Lcuten, so wie der Bedienungs-
mannschaft der Eisenbahnspritze, die zucrst an
der Braiidstätte erschien, daükcn die ausstoßen-
den Hiriserbewohner die Abwcnduiig größcren
UnglückeS.

Dieseii Dank öffentlich auSzuiprechen, fühlcn
sich die Bewohner des Lovfischen HauseS ver-
Pflichtct.

heidclberg, dcn 13. Februar 18KS.

Maric Jschi.

Lisctte Roos.

Uürich, Eondncteur.

Babettc Mnller

Holzversteigerung.

Nächsten Domierstag den 16 d. M , Nach-
mittagö 3 Uhr, wcrdc auf meiner Mühlinsel
die daselbst stchenden Akazicn, Erlen und Pap-
pelbäume, in schickiichc Loose gethcilt, zum
Fällen an dcn Meistbietenden versteigern, wo-
zu die Liebhabcr hicrmit einlade.

Hcrrcnmühle zu Heidelberg, den 13. Febr.
1863.

(2) C. Genz.

Dankjagung.

Die bctrcffcnde Nachbarschaft fühlt sich vcr-
pflichtet, Dcnjcnigen, welche dci dem am SamS-
tag ausgebrochencn Brandc thätig waren, inS-
besondere der Mannschaft der Main-Ncckar-
und badischen Eisenbahn, dcr Nenenhcimer
Gcmeindc, Hcrrn M-tz, sowie der gesammten
F-uerwehr, ihrcn hcrzlichsten Dank sür die
raiche Hülfe hiermit ansziijprechen.

Heidelberg. dcn 13. Febrnar 18kä.

Die »kachbarfchaft

Fortwährend

Frisch gewasserte Siocksttche

ausgezeichnrte Waarc, empfiehlt

VIi. L«8el»,

!10!___Milkctbadaage.

wil guler Haudscheift leflckllil. Gchalt je nach den
Leifluil.ieil M—70 fl.-pr. Mc. m. Kaulian erwüuscht,
abcr lücht Bcdinguitg. Krauco Osseneü — am liedsteii
persdnüche Mcldiiiig.

Osterburken. den 8. Februai 1860.

18) Steinhosf, Ban-Unlcinehmer.

Ein Hund von seltener Größe
und Schönheit, Bcrnhardiner, wird
.Abreise hatber wcit stintcr scinem
Werth, für den Preis von 75 Carol. verkauft,
untcr ciner Bedingung auch billiger. Wo?
sagt die Expcd.

Zu vermiethcn auf Ostern,

eine Wohniing von vier Zimmern, Küchs und
svnstigem Zugehör, für eine kleine stille Fa-
milie, Nr. 38 östliche Haiiptstraße. s36P

Ein Logis von 6 Ziminer ncbst Zugehör
ÜI der schönfim Lage der Stadt auf «stevn
zu vermiethen. Wo sagt dic Erped. s35j

Gefnnden. Ein goldencr Ring. Räheres
im WaisenhauS.

Gefuchr. Ein Mädchen, das bürgerlich
kochen kaun und flch allen häuslichen Arbeiten
Iinterzieht, kann sogleich pdcr aus Ostern ein-
^ekeii- Zu erfragcn östl. Hauptstr. Nr. 1.

Danksagung.

Allcn Frennden und Bekannten, welche un-
sern innigst gcliebten Vater und Großvater
Adani Abraham Schweickart zn sciner letz-
ten Ruhestätte bcgleiteten, sagen hiermit innig-
sten tiesgefühlteii Dank.

Heidelberg, den 15. Fcbruar 1865.

Dic trauernden Hinterblicdenen.

^remdrnliste

vom 14. bis 15. Februar 1865.

I^r1»»L Jansen aus Nemscheid, Saedeck a.

Berlin. Sonnlag ans Stratzburg. Beck aus Stutkgart.
Meilhans aus Äschaffenburg. Wallengre aus Hamburg,
Nemnann aus Franksnrt, Nump anS Köln, Kauflcute.

«»«Il^eke» II«k. Levinger, Kaufm. aus Utm.
Gräsf, Rentier auS Bingeu. Weiherauch aus Köln,
Bertholdt auö Sluttgart. Maper auS Frankfurt, Holz-
mann auS Leipzig, Nothschild aus Mainz, Kaufleute.
Lewy, Privalier aus BrcSlau.

»ütel cR.iIIe»'. Biuz aus Basel, Lewald a. Ber-

burg.

Li»8r»I.>!ivI»ei- »«!'. Happach, Kaufm. a. Mag-
deburg. Perrier, Nentier aus Paris. ^

hos aus Mannhcim, Hilg aus Frankfurl, Kauflente^
<»oIlle»ie8 ISerL. Breuner, Nenlier auS Osfen-
burg. Wenckcl, Bäcker a. Obereisenberg. Sauer, Fa-

Heidelberger Fruchtpreise.

N

Z

deu 14^ebiuar

Mittclpreis
pr. Zeutner.








Korn . .





Lpelzkecu


-



Waizen . .





Gerste . .










Sprl,



18



s

30











Welschkor» .































Wtcken . .







Reps . .
















Hcu, pc. (Ztr.

2

18








tOO Gcd. .

23

20





Svelzstrcd.

15 I



18



63 si

— kr.

Sta-ttheater in Heidelberg.

Mittwoch. den 15. Februar 1865.

Der Rcchumlgsrath und seine Töchter.
Der Kmmärker und die Picarde.

Hostheater in Mannheim.

Mittwoch, den 15. Februar 1865.

Ein Sommernachtstraum,

in drei Abtheilnngenvon Shakespearc. übersetzt von
Schlegel. Musik von Mcudelssohn-Bartholdy.

Frankfurt-r Geld Cours ^

Pisiolen.fl.

dto. vreutz.

Holläudische fl. 10-Stücke

Dukateu.

LO Fraucs-Stücke . . .

Engl. Sovereigns . . .

5 Franken-Thaler . .

Prentz. Kasicnscheine . .

Dollarö in Gold . . .

Disconto .

9 39-40
9 55—56
9 15Vr—46V-
5 32—33
9 25—26
11 48-50
9 41-42

1 44-/4-45

2 26-27
4 «/o G.

Gasprobe.

14 Lichtsiärkeii am 14. Fcbrriar 1865.

flt.I,°üi-a. Dru-, m» v°„ Adolpd B-,I°g-buchh,ndIm,p uud Bilchdrack^

0 Donst. 1«. Febr. A. 8 u.


Nebst einer Reilacr?
loading ...