Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Pauli, Johannes; Bolte, Johannes [Editor]
Schimpf und Ernst (1. Theil): Die älteste Ausgabe von 1522 — Berlin: Herbert Stubenrauch Verlagsbuchhandlung, 1924

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.57346#0047
License:

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
I. ^on der darheit

Das erst von Schimpff.
Elm Narren die warßelt uff den Rucken.
s VVÄS ein Edelman uff einem Schloß, ein Reitling, der Hel
ein jungen Narren» und wan der Juncker hinwegreit uß dem Schloß,
so lebten die Knecht und die Leiterin in dem Sauß und waren güter
Sing. Und wan der Juncker vorder heim kam, so sie dan ob dem Tisch sasen, so
verwiß er inen als, was sie dieweil gessen und getruncken hetten, und fragt
fle in Spotzweiß: ^^A?ie schmackt üch der ^öein in dem Kaß?' und dergleichen etc.
Uff einmal was der Juncker aber hinweggeritten, da sprach der ein Knecht:
^Es ist ein Verreter under unß, der dem Junckern sagt, was wir thün, wan er
uß ist, er weiß als, was wir dieweil essen und trincken.' Ein anderer Knecht
sprach: -der Rar thüt es, den fragt der Juncker als, wan er kumpt, so sagt er
im, was er weiß.' Ser ander Knecht antwurt im und sprach: ^Ich Wil den Nar^
ren leren, das er es nit me thüt.' Uff einmal war der Juncker aber hinweg ge^
ritten, da fürten fle den Narren in den Keller und zohen in nackent uß und
bunden in an ein Saul und schlügen in mit güten Nüten, und wan im einer
ein Streich gab uff den Nucken, so sprach er zü im: "Se, se, das ist die Garheit,
kanstu die Garheit sagen! Bistu ein Nar, so treib dein Narheitk Se, se, das ist
die Garheit!' Also liesen fle in wider gon.
Und da der Juncker kam und sich abzohe, da fragt er den Narren, wie sein Ge^
wonheit was: ^ie haben fle haußgehalten,diewyl ich uß bin gewesen?' Ser Narr
schweig stil und wolt nichtz reden und legt ein Kinger uff den Mund und macht
Mum, mum, mum. Nach langer Krag der Juncker sprach: ^XVolan und sag mir
die Garheit!' Sa der Nar hort die XVarheit nennen, da schrei er: ^Mordio,
Mordio, es ist kein böser Sing uff Erdtreich dan die XVarheit. O nenn mir die
Garheit nit!' — ^VVarumb?' sprach der Juncker. darumb', sprach der Nar,
^da stot fle mir uff dem Nucken geschriben'. Ser Juncker zohe den Narren uß,
da sähe er wol, wie man mit dem Narren gehandlet het, das er nichtz wolt
sagen etc.
 
Annotationen