Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Pauli, Johannes; Bolte, Johannes [Editor]
Schimpf und Ernst (1. Theil): Die älteste Ausgabe von 1522 — Berlin: Herbert Stubenrauch Verlagsbuchhandlung, 1924

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.57346#0267
License:

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Schimpf und Ernst c. 378—380

227

Von Schimpff das 379.
Ser Sieb warff eln würffel uff.
1 ßf einmal was ein erfarner Schüler, einer, der mit der
I I schwartzen Kunst kunt, und thet den Lüten vil Schaden mit Rauben
und Stelen, und kunt im nieman zükumen. Er ward gefangen, und
einer gewaltigen Krawen und Witwen ward er fürbracht. Sie fragt in, wie er
der Sachen thet, das er also groß Glück het zü stelen. Er sprach: ^Krau, ich hab
ein wtrfel, den wirf ich, da fein nit me dan drei Augen uff. Zü dem ersten
wurff spricht der wirfel: Gang! Aü dem andern wurff spricht er: Gang bald!
So gang ich noch nit. Zü dem dritten wurff spricht er: Gang bald, bist sicher!
Oder schweigt stil. So far ich dan darvon.' Sa sprach die Edelfrau: ^wie ist es
dan setz gangen? wie hat dir die Kunst gesell?' Er sprach: ^Ich hab den
wirfel dreimal geworfen wie vor, und hat mir auch Antwurt geben wie vor,
aber zü dem driten Mal hat er mir gesell und hat mich betrogen, und bin ge^
fangen worden/ Also hanckt man in.
Also sein vil Menschen, die fänden und gon bald, aber in der Sicherheit
werden sie betrogen, wan wen sie an dem minsten meinen, so werden sie betrogen,
so faren sie anhin. Wan der Sot ist blint, er sicht niemans an.
xuv.
Von den Schmeichlern oderAüdütlern,Adulatores genant.
Von Schimpff das 380.
Ser Kuchs lert einen drev weißhett für seinen Lon.
s was uff einmal ein Kuchs, der wer gern über Mer ge>/
wesen und kam zü einem Schifman und sprach zü im: ^Kür mich über
das Mer! Ich wil dich drei weißheit leren, und die ersten zwo wil ich
euch setz leren, und die drit wil ich euch leren, wan ir mich hinüber gefüren.'
Ser Schiffman sprach: "So ler mich die zwo ersten!' Ser Kuchs sprach: ^Sie
erst ist: So vil me einer hübschltcher mit dir ret, so vil er dich me betrügt oder
betriegen mag. Sie ander weißheil ist: So vil einer dich ee betrügt, so vil er
dir bessere Wort gibt und hübschlicher mit dir ret.' Ser Schiffman fürt den
Kuchsen hinüber. Sa sie nun hinüber kamen und den andern Staden ergriffen,
da sprach der Kuchs:^Nun wil ich dich die drit weißheil auch leren', und sprach:
lOfflcium perdit, dtco, gui fervit iniguoj. wer einem Boßhafftigen dient, der
verlürt sein Sienst.'
 
Annotationen