Pauli, Johannes; Bolte, Johannes [Editor]
Schimpf und Ernst (1. Theil): Die älteste Ausgabe von 1522 — Berlin: Herbert Stubenrauch Verlagsbuchhandlung, 1924

Page: 220
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/pauli_bolte1924bd1/0260
0.5
1 cm
facsimile
22S

Johannes Pauli

Von Schimpfs das 365.
Sia Kellertn und die Krau wunsten einander fll Geltz.
s was ein Krau, die Hel ein Kellerin, die was lang bei ir
gewesen, das sie einander wo! kanten und flüchten einander. Sie hetten
gedeicht und wurden mit einander eins, aber wan eins zornig würd
über das ander, so solt eins sprechen: "das dir Got ein Pfennig geb!' Es
gestund ein Zeit lang, das sie uff einmal Gest Helten, die Kellerin het etwas
versaumpt, das die Krau Zornig ward und sprach: ^Sas dir Got ein Pfennig
geb!' Sa sprach die Bellerin: ^Sas dir Got ein Plaphart geb!' Sa sprach die
Krau widerumb: ^Sas dir Got ein Guldin geb!' Sie Bellerin sprach: <Got geb
euch ein gantzen Seckel vol!' Sie erbern Lüt, die da waren, die sprachen:
^Krawe, wie sein ir so zornig über die Kellerin! Sie wünscht euch nichtz dan Gütz,
ein Seckel mit Guldin ist ein güt Sing.' Sie Kräu sprach: ^Ia, ir verston euch
ntt uff die Müntz, aber ich verstan mich wol daruff.'

Xl.1. Von Gehorsamkeit.
Von Schimpfs das 366.
Ob einem Liecht briet einer Eyer.
s was ein Bariuser Münch ungeschickt uff d? Termin?
ze heischen Nuß und anders, im was aber darzü gebotten, was er
brecht, das solt er trüwlich überantwurten. Er samlet, und behielt
villeicht fier oder fünffEyer und ein Stück Brot, die aß er nach einer Mettin.
Sa er es nun beicht, da strafft in der Beichtvatter darumb und sprach, er wer
ungehorsam gewesen. Ser Brüder gab dem Tüffel die Schuld und sprach:
^Ser Tüffel hat es mir geratten.' Sa sprach der Tüffel oben in dem Lufft:
^Su lügest uff mich, ich wer nit so listig gewesen, das ich het gewißt, das man
die Eher ob dem Liecht braten solt, als du hast gethon.'

Von Schimpfs das 367.

Einer was gehorsam, vc>as er gern det, das det er.
s einmalwas ein verdorbner Edelman inein Kloster gangen
Sant Benedicter Orden, und ward ein Leyenbrüder. Wan in der Apt
etwas hieß, den Stal misten oder in der Lüchin das zinnin Geschir
loading ...