Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 13.1878

Page: 669_670
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1878/0340
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Des Piero degli Franceschi drei Bücher von der Perspektive.

669

zi, dringon. Bvn lctztcrcr Freihcit niachen sic
mbcsscn und niit Recht einen rcscrvirten Gebranch.
^ic dichtcn ihrcn Baucrn nicht dic scntiincntalcn Gc-
!>ihle an. wic Bretvn, sic sctzen ihncn »icht die grvßcn
dcrständnißinnigcn, ticfsinnigcn Angcn cin, wclchc dcr
Fwnzose sv sehr bevvrzngt. M!t einein Wvrtc: sic
sind wahrheitsliebcnder nnd naturtrener in der Dar-
stellnng dcs bänrischen Lcbcns als Brctvn, dcr Vvn
c»>cr gcwissen hypersentinientalcn Eleganz, Vvn cincr
schvnsärbenden Rvniantik nicht freiznsprechcn ist.

An dcr Spitze dicscr Bancrninaler, die ihrer pvc-
tischcn Ncignng in der Schildcrnng dcr cigenartigen
!>>eize vvn Kcnt, Wnles nnd Lincvlnshirc freicö Spicl
lüsscn, in dcr Charakteristik dcS Landvvlks abcr cnglischcr
Michtcrnheit huldigen, stcht R. W. Macbeth. Zwcn
'lstldcr von seincr Hand, cinc Kartvsselerntc bci her-
Mnahcndcni Gcwitter nnd dcr Anfrnf cingcscsscncr
Baucrn zur Arbeit, sind znglcich Bciträge znr svcialcn
Dtcllung des englischen Landvvlkcs, das lctzterc nicht
vhne bittcrc Tcndenz. Nächst ihni wärcn Bvughton,
Mvrgan, Mvrris, Stvnc, Watsvn und Hcrkvincr zn
"vnncn. Aber das Bild aus deni Landlcben, das
lvtzterer ausgestcllt hat, cine Dvrsstraße bei Fcicrabend,
lvird dnrch cin andcres Gcnrcbild iibertrvffen, das dcr
Malcr „dic letztc Versaiilinlnng der Jnvaliden ii»
^stvlsea-Hospital" in Lvndvn gcnannt hat. Es siihrt
"iis cine Anzahl greiscr Kriegcr Vvr, dic znin Gvttes-
^ivnste in dcr Kirche versaniniclt sind nnd, vvn wch-
">"thigcn Gefnhlcn belvcgt, dcn Wvrtcn dcs Gcistlichcn
l""schen. Auf dicsein Bildc ist das 'Hvchste crreicht,
was incnschlichc Knnst hinsichtlich der Naturwahrhcit
»ncichcn kann, vhne an die Karrikatnr zu strcifen. Dic
Kvpfe der Jnvalidcn, dic angenscheinlich Pvrträts sind,
»vigcn zngleich, daß Hcrkvnier init dcn gcfeicrtcsten
Pvrträtinalern scines Landes, mitMillais undWatts,
wetteifern kann. Millais ist dnrch cinc Reihc von
Einzclpvrträts und gcnrcartig bchandcltcn Porträt-
guippen, unter den erstercn bcsvnders hervvrragcnd das
vincs altcn Schloßpvrtiers, nnter dcn letzteren cine
Dainengeshllschaft ain Whisttisch, glänzcnd vcrtrctc».
Watts, dcr, init seincn Lvrbeercn als Malcr nicht zn
snvdcn, auch nach dcnen dcs Bildhaners, abcr init
weitaus geringcrem Erfvlge strebt, hat sich schvn anf
dcr Wiener Wcltausstellnng dnrch sein auch in PariS
"'isgestclltes Pvrträt des Dichters Brvlvning als
Pvrträtmaler Vvn encrgischcr, plastischer Ausdrncks-
suhigkcit einen gntcn 3tnf erwvrben, dcn cr inzwischcn
bnrch spätcre Leistnngen noch mchr befejtigt hat.

Untcr dcn Aqnarellistcn steht Sir John Gilbcrt,
W'ie erwähnt, nicht mehr obenan. Die Palme gebiihrt
""bcdiugt dem 1875 vcrstvrbcncn F. Walker, vvn
dvssen Hand zehn kvstliche Aqnarelle zn sehcn sind,
dcrcn Stvffe er dem ländlichcn Leben entnvmmen hat.

670

Es sind thcils Jntcricnrs mit klcincn Figurcn, thcils
Darstcllnngcn, in dencn das landschastliche Elemcnt
Vvrivicgt. Jn dscscn klcincn Bläticrn, ans dcncn cin
nnbeschrciblichcr stieiz, cin pvctischer Dnst Vvn nn-
widerstehlichcr Anziehungskrast rnht, vsfcnbart sich cinc
Kiinstlcrnatnr vvn rcinstcr, ticfstcr Empfindnng. Die
hvchstc technische Vvlleiidnng paart sich hier mit ciner
nngcwvhnlichcn pvetischcn Krast, wclche die Dinge der
Alltagswelt verklärt, vhnc ihnen dic Wahrhcit dcs
Lcbens zn nehmen. Herkvmcr, dic Orientmalcr Lelvis
und Dillvn, E. K. Jvhnsvn nnd Fripp sind nach
Walkcr, iinmer nvch Vvr Gilbcrt, zu nennen. Den
Hnnivr Altenglands vcrtritt C. Grccn mit cincr Scenc
Vvm Derbp-Tag sehr glncklich. Er schildert in hnndert
Figuren dic Anfrcgnng deS an der Barriäre sich
drängendcn Pnbliknmö in dcm Bi'vment, >vv die Knndc
Vvn Mnnd zn Mnnd geht: „Sic kvnimen! Sie
kvinmen!" —

Wenn wir Vvn dcr englischen Malcrci cin glän-
zendcs Bild entiverscn tvnnten, sv mus; das Urtheil
iibcr die Plastik nm sv nngünstiger lauten. Es sind
nnr 4t> Nnmniern vvrhaudeu, nnd nnter diesen erhebt
sich anch nicht einc cinzige über das Mittclmaaß. Die
rclativ bestc Arbcit ist einc Büstc der Prinzcssin von
Wales Vvn d'Epinay, dic anch durch ihr etwas ge-
Ivagteö Arrangement ansfällt. Der Hcrmelinmantcl,
ivelchcr die Schultcrn der Prinzcssin nmivallt, ist näni-
lich nach nntenhin so drapirt, daß cr znglcich den
Büstcnsnß bildct, Einc Brvnzegrnppc vvn Brncc, cin
Mädchcn, Ivclchcs knicnd de» Dolch zückt, nachdem cö
eben scin ncngebvrcncs Kind ermvrdet . hat, sci um
ihres wnndcrlichcn Sujcts willen crwähnt.

Nkcicher als die Plastik ist die Architcktnr vcr-
trcten. Anch sic crhebt sich ivcnig über dic akadcmische
Fvrmcl. Die Gvthik blcibt nach ivie vvr das Gebiet,
ans dcm sich der Eiigländer am mcisten hcimisch fühll
nnd anf dem er scine Neignng znni Jmpvsanten nnd
Kvlvssalen am meisten befriedigen kann. Dcr jüngst
vcrstvrbcne Sir Gcvrge Scvtt, vvn dcm die Ent-
würsc zur St. Marienkirchc sür Edinbnrg zu sehcn
sind, war bckanntlich das bcdcntcndste nnd cigcnartigste
Talcnt nnter dcn cnglischen Gvthikcrn.

Adolf Noscnberg.

Des piero degli Franeeschi drei Bücher von dcr
Perspektive.

Dcr ziveite Band vvu Naumann'S Archiv sür die
zcichncndcn Künste cnthält eincn Aussatz Vvn E. Harzen
„Ueber dcn Mnlcr Pictro degli Franceschi und seinen
vermcintlichen Plagiarius, den FranziSkaiiernivnch Luca
Pacivli". Harzen versuchte darin eine Reinignng dcS
gclchrtcn Franziskaiicrmvnch's Vvn dem Bvrlvnrse
loading ...