Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 13.1878

Page: 767_768
DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1878/0389
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
767

Das Museo Campano zu Capua, — Kunstliteratur,

768

Satirikcr, und darnm dürfcn scinc Bildcr einen höhe-
ren Wcrth beanspruchen als den der geschicktcn Modell-
malerei. Nächst Fvrtnny gilt sein Schwiegervater
Madrazv fnr den bedentendsten Malcr Syaniens,
Doch sind seine Pvrträts, besvnderS die tveiblichen,
ebenso gcistlvs wie die dcr Franzosen, denen er die
Robenmalerci abgeguckt hat, Mit einer Reihe Vvn
religivscn Bildern, die sich selbstverständlich an Murillv
anlchncn, ist Mvnreal y Garcia vcrtreten, Unter
den vvn Fortnny beeinflußten oder dvch in sciner Rich-
tung arbeitenden Gcnremalern ist Gonzalez de la
Madrid zu nennen, —

Jn Portugal fristet die Kunst cin sehr trau-
riges Dascin, Das Land hat kauiu zwci Dutzend
Bildcr zusammengebracht, Vvu denen die Mchrzahl
nicht der Erwähnung werth ist, Durch ihreu Umfang
fällt eine Beerdignng Atala's in lebcnsgroßen Figuren
von D uarte, durch scin cnergisches Kolvrit nnd durch
träftige Modcllirung das Pvrträt eincs blindcn Mannes
von Lussi und durch yikante Frische das Bild einer
Ballettänzerin von Bouret auf,

Dagegen besitzt Gricchenland iu Gysis und
Lytras zwei Künstler, die sich einc vrigincllc Aus-
druckswcisc geschaffeu habcn nnd in ihrcn Stvffcn durch
und durch nativnal sind, Gysis, cin Pilotyschüler,
lebt in München, Die Verlvbung zweicr Kinder nach >
griechischem Nitus durch eincn Pvpen, die schvn in
Deutschland ausgestellt war, ist von seinem Humor
dnrchsättigt, Lytras schildert in einer Neihe von leben-
digcn, charaktervolleu Darstellungen das Leben der
griechischcu Schiffcr und Fischer, Eyisodcn aus der
jungcn Geschichte seines Landes, Straßcnsccnen u, dgl, m.
Als Landschaftsmaler vcrdicnt Periklcs Pantazis gc-
nannt zu werden. 4ldolf Nostnberg.

Das Z7usco Lampano zu Lapua.

Es sci mir gestattet, die Aufmerksamkeit dcr Kunst-
sreundc auf dieß erst im Frühling 1874 ervffnetc, aber
schvn ii» ersreulichsten Aufblühn begriffene Jnstitnt hin-
zulenken. Dasselbe dankt seine Gründung der „Prvvin-
zialkomiiiissivn für Erhaltung der Alterthümer nnd
Knnstwerke", an dercn Syitze die bcwährten Fvrscher
G. Bi inervin i und D. Salazarv stchen, und hat sich
nntcr dcr intelligcnteu ulid uncrmüdlich eifrigen Leitung
seincs Dircktvrs Abate Gabriele Janelli seinem
Ztvecke, cin nivglichst vvllständigcs Bild der Kunst-
entwickelung in der Prvviuz Terra di Lavvro vvm
Alterthum bis zur Neuzcit herab iu seiueu Räumeu
zu vereiuigeu, wtthrend der kurzcn Zeit seines Be-
stchens in bedcutendcm Maaßc genähert.

ou den ausgedehnten, zweckmäßig adaptirten
Räumen des vvm Municipium der Stadt Capua an-

Ic ausleu Palajtes der Duokn cki 8. Oipwüiiio bc-
inieu sich uuu die cpigraphischcn Mvnumente dcr
Prvviuz, eiue aus den Nuiucn eincs vskischeu Tempcls
voloi-o herrührcndc hvchst iutercssantc
c-animlung vvn übcr hundert Vvtivstatuetten nnd »»-
za üige» Vvtivgegenstäudeu aus Terracvlta

.»4 Skulpturcn uud Mvsaiken ans dc»

reu)eu Fuiwitätten dcs altcu Capua uud audrcr bc-
ua> ) a>üi evitädtc, bciualte Vascu, Terracvtten, Waffc»
"»d ^rvnzegegeustäude, ferner cinc werthvolle M»"Z-
^aiuiuluu^ uiit sehr scltenen Exemplaren, svdann ans
^ "»b ber ueueren Zeit die Sknlpturcn

»» Gemäldc der aufgehobenen Klvster der Prvvinz
»ni auperpeu, zahlreiche Dcpvsitcn und Geschenkc vvn
^nvatcu. Was aber dein Justitutc cincn bcsonderen
>» - giebt uud iich als eiuc für Prvvinzialinusecn

sthr uachahmenswcrthc Maßregel euipfiehlt, ist dic An-
agc eiucr niit den Saiuinluugen verbundcnen Bibliv-
, iii dir nicht »ur „lle Werke der in dcr Provinz
gc n'ieuen Autvren, svnderu auch alle andcrweitigcn
auf Geschichte, Kuust „. s. w. dcr Prvviuz bezüglichn-
-pnvlikativnen gesaiumelt werdcu sollcn, und dic setzt
Ichv» e-ncn nach Zcit, Ocrtlichkcit und Gegenstand
g nrcuete» Bestand vvu ctlva zehntausend Stückcn anf-
»>>, uutci deneu bcsvuders cine vvllständigc Sannn-
s-s ^ -Ibschrifteu aller Pergamcntc der Capnaw-
chen Archive vvm ,o. Jahrhundcrt au hervvrzuhebcn
nell''-< deü uncrmüdlicheu Flcißcv Ab. 3a-

Atul n ^ dritteu, ebcu im Eutstchcn bcgriffenen

Eyeiluug solleu die Bilduisse sämmtlichcr Bcrühmt-

^ ^ovinz ln Gemätden, Stichen, Zeichmmgen,

chhvtvgraphieu vder Büsten gesammclt uud soznsage"
l 77"' Pautheou vereiuigt werde». Ans-

I » ichc Bcsprechuugeu dcr autikcu Deukmäler dcs
-'-'i»>e»»is siudeu sich i» deu Jahrgänge"
187b und 1877 der Lvvuv AroüvolvL'i.iuv.

(5. v. Fabriczy.

Aunstliteratur.

Iiivvntuirö sssuöiul ckvs rioüssses
ikruncs. Buriv. üloiiiiiuontn ro
— Lrvviuoo, B. I, kiwo. 1—2.

ck'-nt cks

litzüsnx, b'-
Buriv 1877

I.

1878. I,sx. 8.

Bcim crsten Aublick diescs iu, vvrigen Jahrc bc'
gvnneucn Werkes fällt Eiucu, uuwillkürlich das
des Heilaudcs Vvm Thurmbau und dem lleberschlag^^
der Kvsten (Luc. 14) ein. Wie in aller Welt ist
svlche Arbeit, ivcnn sie nämlich nicht etwa dein »"
Prvspcktus, svnderu dem in der Einleitung gegebe"^^
»nd i„ dcu crstcu Lieferiiugcu ivirklich bcfolgtcn Pbs"
treu bleibt, ivvhl ivciter zu sührcu'? llud Ivcn" Ä
wirklich so fvrtgcführt ivird, wie sie augefaugc»
loading ...