Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 13.1878

Page: 457_458
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1878/0234
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
^ahrgang.

Nr. 29.

Leiträge

sm!>a„pr»f. Dr. L. von
kützow (wirn, Thrrc-
Nmiuiugassr 25) odcr an
Orrlagshandkung in
^^lpzjg zu richten.

2. 2Nai

Inscrate

ci 26 j?f. für die drei

s878.

Beiblatt zur Zeitschrist sür bildende Klnrst.

Erschriut jrdc woche am vonnrrstag, für dir Abonnrntrn drr „Zritschrifl für bildrnde Runst" gratis; für sich allrin brzoarn kosnn drr
Iahrgcmg 9 Akark sowohl ini Buchbandel als auch bei den deutschen und östcrreichischen s?ostanstaltcn.

)nhalt:

^ Z^^dniß Lessing's von A. Graff. — 2Vmanä

Runst und Rünstler; Belvedere-j?ublikar,on; Ltlvu,
.^i-reller f. — Röln. Bechenschaftsbcricht des Runstvereins.
^»oni; „euer „Saal His de la Salle" ini Louvre. —

Duranä, Laux-fortes äe Kuisäael; t5eeniann's kunstbistorische Bilderboaen;
Bel'oedere-Publikation; Albumbeft^der Gesellschaft..für Radirkunst in weiniar. - L. Hundcrtpfund -f;

Deutsche Aunst auf der z?ariser weltausstellung; Beue Ausgrabungen
Aeitschriften. Auktions-Rataloge. — Gingesandt. — )nserate.

Vildniß Lessing's von Anton Graff.

Den, Bcstreben, die Werke unserer deutschcii Klas-
st-t! urspriiiiglichcn Gcstalt ihres Tertes herzn-

^ oi,, reiht sich naturgemäß die Fvrderiing an, durch
-^uchweis möglichst treuer Abbilder der äußcrcn
l^f'"ui,g »iiserer grvßten Dcnkcr nnd Dichter allc
j lüilichcn nnd phantastischen Vvrstellnngen zn be-
teif^", uächste Ansgabe wiirdc in einer erlän-
, -^usaninienstellung dcr nnzweifclhaft ächten nud
, ou Originalbildnissc bcstchcn »nd darnach cinc
o'^rlussig gevrdnete Sainmlnng Vvn Pvrträts in
i-, utlgeniein zugänglichen Reprodnktivnen hcrzn-
^ stin. J,z Bezug anf Goethe sind neuerdings
„ Ao Vvrarbeiten geliefert nnd bercits vor zehn
^ch^n hprvorragendsten Bildnisse Lessing's vvn

siev - ^ ^riedländer nnd Gch. Rath Dr. A. Svetbecr
lä v ^ ^ui Hinblick auf die kürzlich vvn deni Eng-
c>i,f " dcrvffentlichte, niit allgenicineni Beifall

si^^'^'chuicne Biographie h nnd mit besvndercr Riick-
>viä,^^ bevorstehendcn Verkanf dcs angenschcinlich

Originalporträts von Antvn Graff, das
Avll ber Haniburgcr Drainatnrgie in dcr

>o,se seiner geistigen und lciblichcn Kraft darstellt,
^oser Stelle einc lnrze Uebersicht dcrjenigen
esio gostattet, an die sich cin allgenicincres Jnter-

"liipsf

^^^Phantasie-Kops, dcn Fr. Pccht seiner „Les-

? VoU ^süiK. Uis liks nnä ivritinA». lH .lmnes Lüns.
^ (lo ^Vitli portrnits. Uonäou 1877. 'lrülmsr

sing-Galeric" beigcfügt, tvmnit dabei eben sv wenig
in Betracht wie jencs'vvn A. Stahr in der Rativnal-
Zeitnng vvm 3. 2uni 1869 gcpriesenc Bitd, das sich
eincr unbefangenen Würdignng als nnvereinbar mit
Lessing erwiesen hat. Ein andereS, dem mangelhasten
Knpferstichc im 12. Bdc. der „Allgcineincn Dentschen
Bibtivthek" Vvn 1770 zn Grnnde tiegendes, in Ham-
burg c. 1767 angefertigtes Gemälde ist nicht Iviedcr
znm Vvrschein gekvmmen.

Bvn den nachwcislich nvch vvrhandcnen Pvrträts
ist zunächst das im Lcssing-Stifte zn Kanienz besind-
lichc Bild eines nnbekannten Malers zn erivähnen,
Ivelches G. E. Lessing im Alter Vvn 7—8 Jahren
mit seinem jüngcren Brndcr Thevphilns darstellt.

Das für Gleim's Frcnndschaftsteinpel wenige Jahre
vvr 1771 angeblich von Gcvrg Oswald May in Oel
gemalte, gegcnivärtig im Halberstädter Dvmgyninasinm
anfbcwahrte vvrziiglichc Bild Ivard vvn Gvethe in
hohem Grade vcrchrt nnd ist anch spätcr fiir die Ge-
sichtSzüge dcr Brannschweiger Denkmalstatne von Riet-
schel benntzt wvrden, wenngleich cs in der Auffassnng
dcr geistigcn Grvße des Piannes nnd vermnthlich anch
in der Pvrträtähnlichkeit die besten von Antvn Grafs
hcrrührenden Darstelliingeii nicht erreicht.

Ein lebensgrvßes, schvnes Brnstbild vvn Johann
Heinrich Tischbein, welches Lessing in scinem 30. Lebens-
jahre vorstellt, ist Vvn den diachkvmmcn des Stadt-
raths D. Friedländcr in die Nativnal-Galerie zn Berlin
gestiftct.

Anßer der nns noch erhaltenen Todtenmaske
kvmmt aber vvr Allem der durch den Aialer Antvn
Graff festgestellte Typus in Betracht. Das nrsprllng--
loading ...