Kraus, Franz Xaver [Hrsg.]
Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden (Band 6,1): Die Kunstdenkmäler der Amtsbezirke Breisach, Emmendingen, Ettenheim, Freiburg (Land), Neustadt, Staufen und Waldkirch (Kreis Freiburg Land) — Tübingen u.a., 1904

Seite: 395
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdm6bd1/0410
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
AMT NEUSTADT. — LENZKIRCH.

395

bezeichnet; doch konnte ich über den Meister der vielleicht in S. Blasien gewirkt haben
mag, nichts weiteres erfahren.

Offenbar von derselben Hand sind zwei in gleichem Material ausgeführte, reizende
und flott behandelte Jagdstücke (Fig. 163), das eine einen Jagdknecht zeigend, der ragdstücke

Fig. 162. Lenzkirch. Sammlung Spiegdkalder. Pieta in Marmor von 1766.

beschäftigt ist, den erlegten Hirsch auszuweiden, das andere offenbar den jugend-
hchen Jagdherrn selbst darstellend, der, in einen weiten Pelzmantel gehüllt, auf einem
Baumstrunk sich niedergelassen hat, um von den Anstrengungen des Jagens aus-
zuruhen.

Schliesslich sind noch zu erwähnen:

Eine runde, schwarze Ledermütse mit reicher Goldstickerei, welche aus Saig
stammen und zu dem jetzt von dort in die Grossh. Alterthümersammlung Karlsruhe ver-
brachten Messgewand gehört haben soll; und endlich eine mittelmässige S. Blasianer
loading ...