Heidelberger Zeitung — 1863 (Juli bis Dezember)

Page: 211
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1863a/0211
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
nada ist am 13. durch ekne Rede deS Gouver-
neurS eröffnet worden.

Flüchtlinge, die aus Lerlngton (in Bkr-
ginien) nach Washington gekommen stnd,
verfichern, daß in der Armee des Gene-
ralS Lee eine große Demoralisation herrsche.
Einige auS Einwohnern von Misflsstppi und
TeraS gcbildetc Regimenter hatten die con-
föderirte Armee verlaffen, um heimzukehrcn;
ste wurden aber mit Gewalt von der Cavallerie
StuartS wieder zurückgebracht. Auch soll in
der Armee Lee'S Jnsubordination stch kundgeben.
Man fügt bei, Lee habe seine Demissivn ge-
geben und habe flch mit Davis überworfen,
Endlich heißt es, der Südarmee fehle eS an
Pferden.

Ikew-Nvrk, 13. August, AbendS. Die
Stadtbehörden von New - Iork haben einen
Credit von 3 Millionen Döllars bewilligt,
um dcn Militärpsiichtigen der Stadt Ersatz-
männer zu stellen.

M e x t e o.

Bera-Cruz, 1. Aug. Ein französischeS
Armeecorpö marschirt gegen San Iuau de
Potost, wo Zuarez mit 15,000 Mann stcht.
Der Erpräsibent Miramon ist mit einigen
Tausend Abenteurern, die er in Teras zu-
sawmengerafft, wicder in Meriko erschienen.
AuS den Provinzen kommen zahlreiche Zu-
stimmungcn zur Errichtung eines Kaiserthrons;
doch wünscht die Bevölkerung lieber einen
franzvstschen Prinzen. — Das gelbe Fieber
ist selten.

Nachrichten über Polen

Nach einem Telegramm der „Jndep. Belge"
hat am 23. d. M. ein großes Treffcn zwischen
Wir und Rozuchvw, an der Grenze der Gou-
vernemcnts Lublin und Radom, stattgefunden,
wvbei eine Jnsurgentcnbande von 2500 Mann,
aus den vereinigtcn Schaaren voa Zwika,
RutkowSki und Cromekacz gebildet, auf das
Haupt gcschlagen wurde. Die Znsurgenten
hatten 150 Tobke und 250 Schwerverwundete.

Lemberg, 27. Aug. Die „Gazeta Naro-
dowa" melvel aus sicherer Quelle: Zn der
Ukraine ist cin Bauernaufstand gegen die rns-
sische Regierung ausgebrochen. Die Bauern
erklären, zu Polen zu gehören, aber eine AdelS-
herrschaft nicht dulden zu wollen und wählen
stch ihre Ansührer seibst. Der Umfang des
Aufstandes ist bedeutend.

Neueste Nachrtchten

Paris, 28. Aug. Von der Jnsel Reunion
hat man Nachrichten bis zum 7. Aug. Admi-.
ral Duprv und der Französe Lambcrt haben
am 30. ZuIiMadagaskar verlaffen. Jn Tana-
nariva (der Hauptstadt von Madagaskar)
herrscht Auarchie. Die Sakalewen behaupten,
König Radama sci nvch am Leben und weigcre
stch, die Königin anzuerkennen. (Die Saka-
lewen sind ein kriegerischcr, unruhigcr Stamm
im Westen der Jnsel, während die nordöstlich

wohncnden Stämme feig, unterlvürstg gegen
die Europäer flnd.

Vermischte Vachrichten.

Dic BcMkcmng Wirtcmbcrgs bclicf fich im Dc-
ccmber lökl aus 1,720,708 Einwohner.

Linda«, 28. Auguff. Gcstcrn fand die Vcrstcigerung
dcs D-mpsbooteS »Ludwig" uuter amtlicher Leituug zu
Rorschach statt. DaS VersteigerungSrcsultat blieb weit
hintcr dc» Elwarlungen des Hrn. Baucr zurück, indem nur
18,788 Frankca (7783 sl.) gcboten wurden, um welchen
PrclS jcdoch da» Echisf nlcht üb-rlaffen wuide, vlelmchr
dcm Letzteren »crblieb. D-r Eisenwerlh der Schlffsschaale
uud dcr Maschinc soll fich gegen 8688 fl. bilaufrn.

Dcr Jngenieur Lotti in Wi-n hat cinc ncuc Erfindung
gcmacht, wornach auf electrischem W-gc sämmtllche Gas-
latcrneu in dersclbcn Minutc angczündet wcrdcn können.

A«s Baden. Das Gcfctz übcr Erstchung der Ar-
beitShauSstrase tu Etnzclhaft wtrd nach d-n bts jctzt
gctroffcncn Anordnungen mtt dem Anfang dcs MonatS
Octobcr d. Z. in Wtrksamkelt treten. — Zu llcbcrlin-
gcn habcn Gemciodcrath und StistungSvorstand unter dem
Vorfitze des BczirksamtcS Bcrathung gehaltcn über dle
FondS dcr dorttgcn Spltalstistung. Nach d-n vorltegenden
Urknndcn ist daS Spttatgut kein Kirchcngut, sondcrn wclt-
liches Gut für dtc chiiktichen R-ligtonSbekenntntffc; und
soll übcr den Ersolg der Untersuchung und Berathung von
ctncm Jurlften Nachwcisung gcgcben wcrden. — Nach einer
Mitthcilnng im Echw. Mcrk. wäre elnc dcr ba». Rhcin-
thalbahn «ngünstigc Nachrlcht »erbreitct, fie gcht dahin, daß
dic wirtcmb. Regtcrung an dcn Verhandluugen »on Bayern
und Oesterrclch Anthell nimmt, um clnc Baha »on Frjcd
rtchshasen über Lindau nach Rorschach hcrzustellcn.

-s- Heidelberg, 28. August. Da« Echloß hattc fich
anch gestcrn wtcdcr cine« zahlretchcn FrcmdenbesucheS zu
crfreuen; man sah mchrerc italtcnlschc Große, rctche Grund-
und Slandcsherren mlt fürstltchen Prädicatcn, was in Zta-
Iten häufig vorkommt, sodann manchc Mttglteder der Frank-
furtcr Abgeordnctenversammlung und d-S Mainzcr Zuristcn-
tagcS, f-rner dic bcrühmten Astronomcn Mädler auS Dor-
pat und Oppolzer aus Wtcn. Auch dte gefetertc Sängcrtn
Adellne Pattl sahcn wir tm Schloßgarten, etne anmnthigc
graztösc W-stalt mit fenrigen >schwarzrn Augcn, Gold i»
der Kehlc tragcnd. — WaS dic Schloßwirthschaft bctrtfft,
so ift dt-sclbe nunmchr an etnen Eondttor ans Badcn vcr-
gcbcn wordcn, dcr im Octobcr sctnen ncucn Postcn an-
titrt; er will den Bategästcn tn dcm glänzcndcn Kurortc
am OoSbache krine BtScuitS mchr backcn, sondern auf dem
alten Zettenbihl setn Glück versuchen. Di- ncuc Spetsc-
hallc, cin längst gcwünschtes Eupplemcnt zur htcfigcn
Schloßwtrthschaft, soll in ctwa 8 Wochcn nnter Dach s-ln.

-s- Heidelberg, 28. Augnst. Bei dcr vorgcstrigcn
schönen Körn erfeicr im großcn Saale der Harmonic
wurden da« .Echwertltcd' und «Lützow's Jagd" »on der
ganzen z'ahlrctchcn Vcrsammlung tn vollcm Ehor und tn
fichtltch gchobcncr Sttmmung und Bcgetstcrung mttgcsungcn,
wa« ouf vatcrländlsche Hcrzen etnen gntcn und nachhaltigcn
Elndrück machtc; cs war etne bcdcntsame und ergretfcnde
Huldtgung, dargcbracht den Mancn etnes dcutschen Dich-
tcrs, dcr das was cr gesungcn, durch dtc That vcrwtrk-
ltchtc. Jn ter gcstrtgc» Nottz über dtc Körncrsctcr hetßt
cs: „dte Fürstcn würdcn jctzt vom Volke fortgctragen."
DtcS soll wohl hetßcn: den tmmer lauter werdcndcn gc-
rechtcn Anfordcrungen des VolkcS müffen die Fürstcn nun-
mrhr Gehör gebcn. WaS übrtgcns das.Fortlragcn" an-
langt, so wärc man »on d-mokrattscher Scitc hcrzltch gernc
bereit, ctnc Anzahl Fürste» und Prtnzen, dle deS VolkeS
btlltge Wünfche und Begchrcn wentg odcr gar nlcht be-
achteten, so wcit als mögltch fortzutragen.

* Heidelberg, 28. August. D-r drttte Jahresbericht
übcr dte Ktnderheilanstalt zu Heidcl.bcrg vom
1. Zull 1882 bi« 38. Junt 1883 ßi socbcn im Austrage
dcS VorftandcS »on Prof. Dr. Th. v. Dusch und Prvf.
Dr. Z. Oppcnheimcr crfchtcncn. Htcrnach wurden vom
1. Jult 1882 biS 38.Juni 1883 in dcr Anstalt 37 Kin-
der (18 Knabcn und l8 Mädchen) verpflegt. Bon diescn
wurden 15 gchcilt, 8 gebcffcrt und t ungchctlt cntlaffen,
8 vcrbliebcn am Ende deS Zahres in der Anstalt. Dtc
übrtgcn t Klndcr starben im Laufe des JahrcS. Die mei-

steu Kinder wurdm «öllig unenigeltlich In der Anstalt »cr«
pflcgt, nur ci» einziges bezahlte ein 'mäßiges Kostgcld.
Lcidcr machtc fich der Mangel eineS besondern Gebäudc«
fur dir Anstalt s-hr sühlbar. Es fehlt der Anst-lt namrut-
ltch °n -tn-m b-s-nd-,-n Badclocal, die Herstcllung der
fur die Pflege »on Klndern so wichtigen BLder ist im
hochstcn Grade mühsam und beschwcrlich, -S f-hlt für Re>
convaleScentcu und Echwächtlche an etnem g-ctgneten Auf-
enthalt im Freien, eS fehlen aber namentltch die gccigncten
Raume zur Absonderung »°n mit ansteckcndcn Arankheiicu
behaftcten Kindern. Einige Gönncr und Wohlthäter der
Anstall habcn denn anch in gcrcchtcr Würdigung diescS
Bedürfntffes, durch dcffen Erfüllung dte Anstalt erst frel
-uf eigcnen Füßen steht, damtt b-gonncn, elncn Fond zu
gründen, d-ssen Wtttcl nur zu etnem künftigcn Hausbau
odcr HauSkauf vcrwendet wcrdcn sollen, und über welchc
gcsondertc R-chnung g-führt wird. Dersclbe b-läuft fich
bts jetzt anf 477 fl.

Mög- dtes-S Beisptcl, so hclßt e« in dcm Bcrichtc, rccht
zahlrelche Nachahmcr findcn, damlt tn nicht allzuferner Zeit
dtc Hetdelbergcr Ktnderhetlanstalt fich etne« etgenen zweck-
mäßtgcn HauscS ersrcucn könnc! — Dte außerordentltchcn
Betträge wctsen die Summc von 487 fi. 34 kr. nach, die
jährtichen Beiträge bclicfcn fich auf 885 fl. 48 kr.

Mannheim, 27. August. Mannhctmer B-rse. I,
Wetzcn und Roggcn hat sich die Stlmmung nlcht gebeffcrt
und blciben dt- Prelse wctchend. Gcrffc preishaltend bci
starken V-rladung-n nach dcm Nicd-irh-iu. L-inol sort-
während s-hr sest. Rüböl -ff-ctt» bl-ibt in gnter Fragc;
kommendcn Herbst ,u d-n Notirungen zicmltchcr Umsatz.
Zn Tabak hat fich seit unscrcm letzten B-rtcht- wesentltch
ntchtS verandert. Eff-ctcn und Devisen f-st. — W-lzen,
ht-figcr, fl. 11 6., fl. II. is k., fränk. fl. 11. 15 k>.,
sr-md-r fl. 18. 38 Roggen, eff., fl. 8. 28 ?., G-rstc,
eff„ hi-fig-, fl. 8. 6.. fl. 8. 12 k>., würtemb. fl. 8?.,
-us Lteferung fl. 8. 15 k., H-s-r, effcctt», fl. 3. 28 k.,
Kernen, -ff., fl. 11 Bohnen fl. 18 K-blr-PS fl. 8.
15 b-z., fl. 28 ft , Lcinöl, -ffccttv, in Parthieen, Jnland
fl. 28 «., fi. 29. 38 k., faßwclsc fl. 28. 38 «., fl. 28.
45 k>., in Parthten, tranfit fl. 28 6., fl. 28. 38 k.,
faßwetse fl. 28. 36 «., fl. 28. 45 k>., Rüböl, Znland,
tn Parthiecn, -ffectlv, sl. 25. 38 «., fl. 28 k>., per
October fl. 24. 45 6., fl. 25 k>., W-tz-nmehl Nr. 8
fl. 11. 15 k>., Rr. 1 fl. 18. 15 k>., Nr. 2 fl. 8. 28 k>.,
Roggcnmehl Nr. 8 fl. 7. 48 k.. Nr. 8 u. 1 fi. 7. 16 «.,
fl. 7. 15 k., Branntwein, effccti», transtt, fl. 13. 38 «.,
fl. 28 k.. Eprit, tranfit, fl. 42 k., Kleesameu, neu weißer,
fl. 33 k„ deutscher fl. 24 bis fl. 25 k., Luzerner fl. 28
bts fl. 38 k., O-st-rr. Nattonal fl. 72'/n «., Bankactlcn
825 «., 838 k„ Bad. 4°/« Obl. 188'/, 6.. 108°/, k.,
ll'/a "/o Etfcnbahnschetnc 32^/, 6.,' 33'/, k., 3'/r °/n
Rcntscheinc 82 k., 82'/r k,, Darmstätter Bankacticn
235'/, 6„ 23k'/r k., östcrr. Crcdit. mob. 288 «., 281 k-,
öst-rr. 88r Loose 80'/z «.. 91 k., LndwtgSH-f-n - B-r-
bachcr Ets-nbahnactic» 144'/z k., M-nnh-im-i Schl-pp-
schlffsahrt 188 6., 182 k., Waghäusler Zuckerfabr!«
138 6., 133 k., Würtemb-rglschc ditto 52«., 54?.,
LudwtgShaf-ner Braucrei 1tü'/r bez.

Berichtigung.

Zn einlgen Eremplaren d-r gestrigcn Nummer ist
auf Settc 3, mltllcre Spalte, Zetle 18 von nnten, das
Wort „ermöglicht" statt b-scitigt aus Vcrsehen st-hen
gebliebcn.

Gottesdienst i« Heidelberg.

Sonntag, den 38. August, VormittagS 3 Uhr, predigen:
i» der Hetliggetstktrche: Herr Stadtpfarrer Schellen-
berg; ln der Provtdenzktrche: Hr. D-can Sabel.

NachmtttagS 2 Uhr,

ln d-r St. PeterSktrche i Hr. Stadtvicar Hönlg.

Wochengottesdienste: in der St. Peterskirche:
Mtttwoch, 8 Uhr: Hr. Stadtvicar Hönig.

Samstag, Nachmittag« 2 Uhr, Vorbereitung; i»
der Heiltggeistktiche: Hr. Stadtpfr. Schelleuberg; in
dcr Piovtdenzkirch-: Hr. Deean Sabel,

Deutfchkatholische Gemeinde.
Svnntag, den 30c August, früh 9 Uhr,
Gotkesdienst in unserem Betsaale durch Herrn
Dr. Brugger.

R. F. DsubitzFcher Kräuter-Mqueur,

als bewährteS Gekänk bei schwacher Verdauung, Ver-
schleimung, Hämorrhoidal-Beschwerden rc.-von medicr-
nischen Autoritäten empsohlen und durch Hahlreiche At-
teste allscitig ancrkannt, ist nur allein ächt zn haben
bei dem Erfinder desselben, Apotheker Ifl. . IftsiiIitltL
in Idc rkjrr, OI>»rIotte«8lr»8«e 8lr LS

Autoristrtc Niederlagcn im llnterrheinkrcise be-
finden stch

in Heidelberg bct F. Eber, Westl. Hauptstraße
. Nr. 120, fcrncr
in Adelsher« bci I. F. Rall,

„ Bucbe« bei I. F. Kieser,

„ Eberbach bpt G. A. Alt,

„ Mannheim bei Georg Dankmann,

„ Mosbach bei E. Wipperman»,

. Neckargemnnd bei W. Schöflein, Conditor.
„ Rappcnau bei Ferd. Nicbergall.

„ Sinsheim bei Ernst Jac. Stntzmann,

„ Tauberbischofshen» bet Lcop. Franc,

„ Weinheim A. bei Jochim,

, Wertheim bei Const. Müller.

8S. Aus Orten, «o noch ketne Niederlagen bc-
stehen, wollcn fich solide Kaufleute bchufs Ueber-
nahme dcs AUcinvcrkaufs für thren Platz an
Loms Glokke in Caffel wenden.

Anzeigeblatt der Heidelberger Zeitung.

Alleinige Niederlage

von dem ächten Schweizerkränter-Zuckcr,

welcher als ausgczeichnetes.Hetlmittel gegcn Husten,
, Brustleiden, Kitzcl im Hals ic. sehr nützltch ist,
empfiehlt in stets frtscher Waare bestens

Z!oI»

f4) Unterestraßc Rr. 14.

wird zn sofortigem Etntrttt
etii braves Mädchen, das Liebe
zu Kindern hat. Nähcres bei der Erpedition. f3s

Zu vermiethen.

Sogleich zwei elegant möbltrtc Zimmer, auf die
Hauptstraße gehend, in der Hofapotheke.
flös Oestl. Hauptstraße Nr. 64, zwei Sttegcn hoch.

Resultate und Beweise,

welche durch dcn Gebrauch obig crwähnten ». lk.

v»r»I,1tL'8eI»e»l nriiiit^r - 1,I<z»><;>»»>, erzielt
find.

(Eingesandt.) Seit langer Zeit litt ich an cincm
schweren Husten und großcr Appetttlostgkeit, alle
angcwcndeten Mittcl blicben erfolglos; da fühcke
mich der Zufall in das Geschäft des Herrn R. F.
Daubitz, Lharlottenstraße 19, wo ich mir eine
Flasche Hämorrhoidal-Kräuter-Liqueur nahm, und
bckam ich nach dem Gebrauche der crstcn Flasche
schon bedeutcnde Hülfe. Es stellte sich cin guter
Appetit wicder cin, auih dcr Husten hat sich schon
viel gebeffert, und hoffe rch durch den fcrncren Gc-
brauch ganzlich auch hiervon bcfreit zu werden. —
Alle leidenden Menschen, dic ein LhnlicheS Lcldcn
haben, mache tch hicrauf aufmcrksam.

Beriin. Friedrich Döwland, Fuhrherr,

__Oranienburgerstraße 45.

- Tanz-Merricht.

Der Winter-Cnrsus beginnt mit 1. Septbr.
Zur gefälligen Theilnahme ladet hiermit freund-
lichst em.

Kran kfurt, den 27.

Vistvlcn.

Preußischc KricdrichSd'or
Holl. fl. 19 St.. . .

Ducaten . . . . .

29 Franken-St. ...

Eiigl. SovereianS . .

Ruff. LmperialeS . .

Pr. Laffen-Scheine. .

August.

9 38 -39
9 57>/,- S8'/r'
9 48 49 .

5 3 !>/-- 34'/-
9 21-22
11 44-48
tz 38 49
1 44-/«-45'/s
loading ...