Heidelberger Zeitung — 1863 (Juli bis Dezember)

Page: 475
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1863a/0475
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nord, welche Raßland kl'ne revolutlonäre Po-
litik in Unqarn nnd der Türkei und elnc
brltenfeindliche Politik in Aflen zuschieben.
DaS Journal behaupiet, Rußland verletze weder
von Nahem noch von Weitcm das Princip der
Ordnung, für das es oft genug seiuen Re-
specl bezeuqt; in Asien könnten Rußland »nd
England sich gegenseitig helfen; sie hätten
keinen Grund, ihren wechselseitigcn Einfluß
zu vernichten.

Grtechenland

Athe«, 6. Nov. Das vom Kvnig ernannte
neue Mmisterium ist wie folgt zusammenge«
setzt: Bulgaris, Präsidenk, Inneres und prv-
visorisch Marine; L-molentz, Krieg; Drosios,
Finanzcn; Diamantopulos, Justiz; Dcijanai,
Acußeres; PetzaliS, Cultus und Unterricht. —
Das Gotlesgnadenprädicat hak der König nicht
angenommen; er nennt sich einfach „Georgios I.,
König der Hellenen."

Tür kei

Konstantinvpel, 6. Novbr. Nachrichten
aus Tiflls melden von Kriegsvorbcrcitungen
der Nusien auf dem caspischen Meer.

Neueste Nachrichten

München, 13. Novbr. Die „Baperische
Zcitung" meldet: Dic baperische Regicrung
beankragte auf der Bcrliner Zollconfereuz Na-
mens oer zur Sonvcrconferenz in München
versammell gewesenen Regierungen die Auf-
nahme von Verhandlungen mit Oesterreich;
der Antrag wurde aber abgewiesen.

Berli«, 13. Nvv. Barou Talleprand hat
das Einladungsschreiben dem vo» der Jagd
zurückgekehrten Köuig überreicht. — Es wird
zuverlässig versichert, die Nachricht, daß Hr.
v. BtSmarck insgehetm mit Hrn. v. Quaade
uiiterhaiidlc, sei falsch.

Paris, 13. Nov. Der Ausweis der fran-
zösijchen Bank zeigi eine Verminderung ves
Baarvorraths von 67 Mill., der Lorschüffe
auf Unterpfänder von ^/z Mill., des Conto-
Currenks der Privalen von 10^/^ Mill., deS
Notenumlaufs von 13 Mill.; dagegen eine
Vermehrung des Portefeuilles von W/gMill.,
dcs Guihabens deö Staaisschatzes von 13^/,
Mill.

Universttäts - Nachrichten.

Heidelberg, 12. Rovbr. Hosrath Bunsen dohier,
unscr berühmter Chemiker, ist au« Anlaß esnc« von ihm
abgelehnte» RuscS noch Berlin, zum Wchctmenrath ernannt
woroen.

Vermischte Vachrichleii.

Aus Baden. Zn dcm Amisbezir! Borberg wird
wahrschelnlich Hr. Dr. Picksord in H-idclbcrg zum Ab-
geordneten zur 2. Kammer au Sliile dc« Hin. Staats-
ministerS Regenauer qewählt werden.

Freibrrrg, 11. Nov. Das erzbischöfl. Anzeigeblatt
Nr. 24 enthält unter Anderem die Nachricht, daß der kath,
OberstiftungSrath mit dem 1. d. M. dte Aufflcht üb.r dte
ktrchlichen örtlichen FondS auch tm Ober- und Unterrhetn»
kretse, also nunmehr im ganzen Lanbe übernommen hat;
sodann daß Hr. Lorenz, Secretär bet der großh. Baudtrec-
tton tn KarlSruhe, dte von thm in Farbendruck auSgeführ-
ten Canontafeln vorgelegt hat. Dieselben sind im sogen.
gothtschen Style gehalten; dte Jntttalen unb Miniaturcn,
sowte dte sonsttgen Ornamente sind Mustern auS ber besten
Zett nachgebtldet, überhaupt daS Ganze stylgerecht und edel
und dabei zweckentsprechend gehalten. Der PretS dcr je
dret zusammengehörenden Tafeln tst von dem Hrn. HerauS-
geber zu 7 st. festgesehl, und tst dtcser PretS bei der Bor-
trrfstichkett der Arbett, sowie tn Berücksichligung der Schwte-
rtgkett beS DruckeS alS angemessen zu crachten. Das erz-
btschöstiche Ordtnartat empfiehlt dahcr den Pfarrämtern und
den Sttftungscommtssionen bte Anschaffung dteser tm Selbst-
verlagc deS Herrn HerauögeberS befindltchen Canontafeln.
Zur Bewerbung sind folgende Pfrünben auSgeschrtkben:
Oberweter (1200 st.), Nolltngen (IlOO fi.), Werbach
(1300 st.), Hardhetm (2100 fi.). Walldorf (4000 st ),
Belltngen (650 fl.), Göschweiler (750 fl.), Ällheim
(1050 st.). Offenburg (3200 st.). Grombach (1200 st.),
Pülfrtngen (1600 st.), Htlsbach (1050 st.), Richen
(1100 st.), Laltelöweil (650 fl.) (wicderholl). Ueber-
tragen wurden: die Pfarrei Stollhofen dem Pfr. Blatler
von Stegelau, dte Pfarret Luchenbach dem Pfarrverweser
Schellhammer daselbst, dte 1. Caplanetpfründe tn Wald-
ktrch dem Pfrv. Gambert tn Werbach, die Psarrei Ctgcl-
ttngen dcm Psrv. Rtmmele daselbst, dte Stadtpsarrei Ct-
tenhrtm dem Pfr. Hoch von Wittnau, dte Pfarret Mauen-
hetm dem Caplaneiverw. Pfaff tn Pfullendorf. Velscht
wurden: Vicar Fortenbacher tn St. Georgen alS Pfarrv.
daselbst, Pfrv. Hierholzer von Herrenwteö nach Stegclau,
Vicar Wcber von Zell a. H. alS Pfarrv. nach HerrenwteS,
Pfrv. Göbel von Stollhofen nach Bleibach, Vicar Karletn
von Ltmbach nach Hundhetm, Psrv. Fineisen von Frtesen-
hetm alS Benefictumsverw. nach Frctburg, Vtcar Böll von
Frtcktngeu als Caplanetverw. nach Engen. Psrv. Laub von
Waldmühlbach nach Dtstelhausen, dte Vtcare Ruih von
RothenfelS nach Rastatt, Karl von Büchenau nach Nothen-
felS, Scheurtg von Waldmühlbach nach Ballenberg, Schell
von Ballenberg nach Wallbürn, Htppler von Rastatt alS
Pfarrv. nach Waldmühlbach, Wetß von Hofweter als Psrv.
nach Bicngen. Wetndel von Kenztngen nach Hetdelberg,
Pfrv. Siark von Unterkürnach nach EngelwteS, dte Capla-
netverweser Burger von Psohren alS Pfarrv. nach Unter-
kürnach, Welde von Engen als Pfarrv. nach Aasen, Pfrv.

Haller von Aasen alS Capkanetverw. nach Ntedböhrtngen,
Caplanetverw. Wehtnger von Rtedböhrkngen nach Pfohren,
die Vtcare Müller von Lauda vach Dallau und Huhn von
Odenhetm nach HelmShetm.

Mannheim, 12. Novbr. Mannhetmer Börse. Zm
Getretdegeschäft war auch heute keine beffere Stimmung
bemerkbar, doch behaupten sich die seithertgen Pretse.
Rüböl, eff., für den Consum ztemltch Bedarf, auf Termtne
wentg beachtet. Leinöl ruhtg und btlltger. SptrttuS fand
heute etwaS ntedrtgere Nottrungen und hält daS Geschäft
etnen schleppenden Gang. Für Petroleum tst etne bessere
Metnung ntcht zu verkennen und wtrd fest auf PretS ge-
halten. — Wetzen. htefiger, st. ii. 156.. fl. 11. 30 k.,
fränk. fl. 11. 12 6., fl. 11. 20 alter. fremder fl. 10 6.,
fl. 10. 45 ?., auf Lteferung, März, fl. 11. 15 6.,
fl. 11. 20 aus Lieferung, Aprtl, fl. 11. 15 6., fi. 11.
20 Roggen, effectiv, fl. 7. 50 6.. fl. 8 auf
Lteferung, März, fl. 8. 12 ?., Gerste, effectiv, Pfälzer,
fl. 7. 50 6., fl. 8. fränk. fl. 8. 10 6., fl. 8. 15
würtembergische fl. 7. 48 6., fl. 8 ?., Hafer, effecttv,
fl. 3. 10 6., fl. 3. 15 ?., Kernen, eff., fl. 11. 12 6 ,

fl. 11. 20 Bohnen fl. 10 Koblreps fl. 19. 30 ?.,

Leinöl, effecttv, tn Parthieen, Znland, fi. 26 6., fl. 26.
30 ?., faßwetse, fl. 26. 30 6-, fi. 27 ?., tn Parthien,
transit, st. 25. 30 6., fl. 25. 45 , faßwetse fl. 25.

45 6., fi. 26 Rüböl, Znland, tn Parthieen, effecttv,
fl. 24 6., st. 24. 15 per Mai fl. 23. 30 6.. st. 24 ?.,
Weizenmehl Nr. 0 fi. 10. 30 biS 11 ?.. Nr. 1 fl. 9.
45 ?., Nr. 2 fl. 8. 36 ?., Roggenmehl Nr. 0 und 1
fl. 7 ?., Brannkwein, eff., transit, fl. 16. 30 6.. fi. 16.
45 ?., Sprit, transit, fl. 38 6., fl. 39 ?., Kleesamen,
deutscher. st. 20 6., st. 21 btS fl. 23 ?., Luzerner fl. 25 6.,

fl. 26. bis fi. 27 ?., Esparsetlen fl. 6. 30 6., fl. 6.

45 ?., Oesterr. Nattonal fl. 67^ 6., fl. 68 ?., Bank-
actien 785 6., 790 ?., Bad. 4 «/§ Obltg. 100 ?.,
3Vr O/o Eisenbahnscheine 91^2 6.. 92 ?., 3^/2 °/o Rent-
scheine 90^2 6., 91 ?., Darmstäbter Bankactten 224 6.,
2241/2 k-, österr. Credit. mobtl. 182 6., 184 ?., österr.
60r Loose 811/4 6., 82 ?., Ludwtgshas'en-Berbacher Eisen-
bahnactten 138i/z 6., 1391/» ?., Mannhetmer Schlepp-
schtfffahrt 97 ?.. Waghäusler Zuckerfabrik 125 6., 128 ?.,
Würtembergtsche do. 61 6., 66 ?., LudwtgShafener Braueret,
ercl. Dtvtdende 100 6., 105 ?.

Gottesdienst in Heidelbera.

Am Erndte- und Dankfest.

Sonntag, den 15. Nov., VormitlagS 9 Uhr, predigen:
in der Hetliggetstktrche: Herr Stadtpfarrer Herbst; in
der Provtdenzkirche: Hr. Decan Ztttel.

NachmtttagS 2 Uhr,

in der St. Pcterskirche: Hr. Stadtvtcar Höytg.

Univerfitätsgottesdienft tn der Provtdenzkirche,
VormittagS 2/411 Uhr: Herr Stadtpfr. Schellenberg.

Wochengoltesdtenste: tn der St. PetcrSktrche:

Mittwoch, 9 Uhr: Hr. Stadtpfarrer Schellenberg.

Frettag, 8 Uhr: Hr. Candidat Rtemer.

Samstag, NachmittagS 2 Uhr, Vorb ereitung: tn der
Hetltggetstktrche: ^Hr. Stadtpfr. ScheNenberg; in der

Die neuesten Frankfurter Blätter sind
heute ausgeblieben.

Anzeigeblatt der Heidelberger Zeitung.

Einladung.

Zm großen Saale der Casinogssellschaft (Prinz Aiax) soll Samstag Abend» um
? Uhr, eine Vcrsammlung abgehaltcn werden, um den Lokalverein des deutschen Protestanten-
Vereins definitiv zu konstituiren. Die Mitglieder des hiesigen Lokalvereins find hiezu freundlich
eingeladen und ebenso die sämmtlichen Protestanren hiefiger Stadt.

Wie an andern Orten beabsichtigt m»n die Mitgliedschaft beini Lokalvercin mit einem
jährlichen Beitrag von ZO Krenzer, die Mitgliedschaft beim Hauptverein mit einem jährlichcn
Beitrag von 1 fl. 45 kr. zu verbinden. Die Mitgliedschaft beim Lokalverein verleiht das
Stimmrecht sür alle Versammlungcn der Heidelberger Mitglieder; die beim Hauptverein das
Stimmrecht für den alljährlich stattsindenden Protestantentag. Mitglieder des Hauptvereins
sind als solche auch Mitglieder des Lokalvereins.

Beiderlei Listen werden aufiiegen.

Beginn der Verhandlungen präcis 7 Uhr.

Fremerey. Bluntschli. Simon sen Schenkel. L. Waltz
^_Schellenberg. Ikau. j2j

Bekanntmachung.

Wegen Umbau in unscrem Gaswerk find
wir genöthigt am Sonntag, den 15. und
Montag, den 16. d. Mts., in deN Vormittags-
stunüen das Gas abzusperren.

Heidelberg, dcn 13. Nov. 1863.

Verwaltung der Gasfabrik:

Riedel.

Anzeige.

Vollständig wasserdichte Ltiesel für Metzger,
Bierbrauer, Gerber u. s. w., empfchle ich
unter Garantie, cbenso meine Schuhmachcrei
unter Zusicherung guter Arbeit.

rs. 3^. Lokiriitt,

Plöckstraße dtr. 10.

Zu vermiethen, Dcr zweite Stock mit drei
bis vier Zimmcr nebst einer großen Küche, dabei
kann auch cin großer Spcicher, sür ctn Geschäft
zu bctretben, abgegebcn wcrdcn.

llnlere Rcckarstraße Nr. 1.

Änzeige.

Garten-Besitzern und Landwirthen empfehle
ich hiermit eine schöne Answahl vvu AyfrV-,
Brrnen-, Hx>rvco>en-, MvrntzeUen-,
Psvrfich-, Ale'vneclavvde-Stcvnvvnen rc. rc.
in Hochstamm, Spalier und Pyramide. .

Allee- und Zier-Bäume, als: Platcv-
nen, Tcv^anven, Lvnden, Pcvnlvnvvnen rc.

Zier-Sträucher in 80 bis 100 Sorten.

Heidelberg, im Novbr. 1863.

Kunst- und Handelsgärtner.

Avis für Damen!

Montag, d-ii tk. d. MtS., b-ginnt bei Nnterzeichne-
ler wiedcr ein neuer 14 Tage dauernder CmsuS im
Kieidermachen, Zuschneidin nnd Musterzeichneu, wozu
ich mii dem Bemcikeu crgebenst cinlade, daß Iiiein Auf-
enlhal! nur noch schr kurz ist.

AchiungSvollst

Frau Ikosalie Mühlecker,

Lchrerin au» Slutlgart, Plbckstraße Nr. 32.

R. I. Daubitz'scher Nräutcr-Nqmur,

als bewährtes Ketränk bei schwacher Verdauung, Ver-
schlcimung, Hämoirhoidal-Beschwerden rc. oon medici-
nijcheu Auioritäten enipfohlen uud durch zahlreiche At-
tesic allseilig auerkaiiiit, ist nur allein ächt zu haben
bei dein Eiftnder desselben, Apotheker It. Id. »»uilbltL
I ir» i li,>, Iottv»8lri»88e Skr. IS

Autorisirke Nicderiagcn im llntcrrhcinkreise bc-
stiidcn stch

in Heidrlberg bei F. Ebcr, Westl. Hauptstraße
Nr. 12V, ferner
in Adelsheim bei I. F. Rall,

„ Buchcn bei I. F. Kieser,

„ Ebcrbach bei G. A. Alt,

„ Mannhcim bei Georg Dankmann,

„ MoSbach bci C. Wippcrmann,

„ Ncckargemünd bei W. Schöslein, Conditor.

Rappenau bei Fcrd. Niebergall.
in Schwctzinge» bci Fr. Jos. Jhm.

„ Sinsheim bei Ernst Jac, Stutzmann,

„ Taiibcrbischofsheim vet Leop. Franc,

„ Weinheim A. bei Iochim,

„ Wertheini bei Const. Mnller.

83. Aus Orten, wo noch kcinc Nicdcrlagen be-
stehcn, wollcn sich soüde Kauflcutc behufs lleber-
nahme des Alleinverkaufs für ihren Platz an
Louis Glokke in Caffcl wenden.

Resultiitc u»d Bcwcise,

welche durch den Gebrauch obig erwähnten L. k'.

wnnkltr'svli«» lirrioter-I-lginieurü erziel
sind.

Zch kann Hämorrhoidal-Leidenden nur dcn Kräu«
ter-Liqueur von Herrn R. F. Daubitz, tn Berlin
Charlottcnstr. 1g, empfehlcn, da ich durch dcn
Gebrauch dcffclben fast gänzlich davon befreit wor-
den bin.

Hammerstein, 23. Juli 1862. L. o. MantruM,
__Rittcrgutsbcsitzer.

Gerauer Krant

ist angekvmnien bei

Ch. Müller.

FrLsche Nuhrkohlen

empfiehlt aus dem Schiff billigst

Jak- Müller, Schisser.
loading ...