Heidelberger Zeitung — 1863 (Juli bis Dezember)

Page: 610
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1863a/0610
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
D«n Gang der Uhren in der hiesigen
Stadt b-tr.

Um möglichjk Uebereinsiimmung zn erzielen,
findet man iür zweckmäßig, die Stactnhren täglich
um die MittagSsiunbe genau nach der Bahnbosuhr
rtchte» zu laffen unb wire dics Verfahrcn vom Be-
ginn beS nxucn Zahres an einhalten, waS hiermit
zur allgimeincn Kenntniß gebracht wirb.

Heibelberg, den 17. Dccember 1863.

Der Gcmeinderath.

S u l z e r.

_Sachs.

Holz - Bersteigerung.

AuS den ktrchenararischen Waldungen bci Schönau
District Michelbuch, werden wir
Mittwoch, deu 3U. 1. M., Vormittags 10 Uhr,
im GasthauS zum Löwen in Schönau nachstehenbeS
Holz öffentlich versteigern:

1 Lärchenstamm, 7öÜ forlene Stangen, darunter
725 Hopfenstangen, und 1375 Bohnenstecken;

7 Klafter buchenc Klappern, 119 Klaster forlene
Klappern und 65 Klaftcr forlene Prügcl, und
2756 Stück buchene Wellcn.

Hctdelberg, den 22. Deccmber 1863.

Gr. Pffege Schönau.

_Kircher._(1)

Pachtgels-Erhebung.

Den PLchkern der zum Frciherrlich v. Wamboltischen
Eppelheimer Güt grhörigeii Gütcrstücke wird hiermit
eröffnet, daß die pro Weihnachten 1863 fälligen Pacht-
gelder am Montag den 11. Jaimar »on 9 bis 12 llhr
VormiltagS bis Abendr halb 4 Uhr und Dienstag den
12. Januar von 9 bis 12 Uhr VormittagS bei Herrn
Friedr. Klar im rolhen Wwen zu Heioclberg von mir
erhoben werdeu.

Die PLchter der in Heidelberger Gemarkung g-legenen
dieshcrrschasllichen Gülerstücke, welche noch ihren pro
Martinr 1863 fällig gewordenen Pachr schnlden, werden
gleichzeitig ausgcioidcrt, diesen in oorstehendcn Terniinen
zu entrichten, widrigenjalls gcgen oieselbe gerichtljch ein-
geschrilten werben wird.

Birkenan, dcn 19. Decembcr 1863.

Ftciherrlich v. Wamboltische Verwaltung.
Sonuenschein.

Zu verkausen

ein drcistöckigeS HauS in der öst-
iicheii Hauptstraße, beste GcschäftS-
^lage, aus freier Hanb.

NähercS in dcr Eipedition dicser Zcitung.

2S0,««0 Gulden

Hauptgewiuu der Ziehung am kommensen
2. Januar des Eisenbahn- und Damps-
schifffahrt-Anlehens.

Der Verkaus diefer AnlchenSloose ist i» allen
Staaten grsetziich crlaubt.

Hauptgcwinne dcs Anlehens sind: 21mal
SS0,0«»e» fl.—71mal 2«»0,«»«»«» fi. —
103mal 1SO,0»O fl. — 90mal Lit.UOO fl. —
lOSmal 30,000 fl. — 90mal 20,00U fl.-
lOümal 1S.OOO fl. und 2060 Gewinne von
S«»00 fl. bis abwärts 1000 fl. und dcr
geringste PrciS, den mindestcns jedes Obliga-
tions-Loos erziclen muß, ist 1LS Gulden.

Kci» antereS Ilntcrnehmcn dietct cemnach
mit cincr ungewöhnlich cinladenden Spiel-
Ehänpe »och so große und vicle Gewinnc,
verbundcn mit ben stchersten Garantien.

Ein LooS für obigc Ziehung kostet st. 3. 30. —

SechS Loose zufainmen nur» . . st. 17. 30. —

Pläne werden Jedermann auf Verlangen gra-
tis und 1r»«co übersandt, ebenso Ziehungsl-sten
gleich nach dcr Ziehung. Durch untkrzeichncteS
HanolungshauS werden gcfl. Aufträgc gegcn Baar-
sendung oder Poftiiachiiahme prompt auSgeführt.

Illvod I.illädelwer Mior, ;7^

StaatS-Effcctcn-Hanbluiig in Frankfurt a. M.

Das haarliärken-e Mittet

von A. Moras K Co. in Cöln, berühmt
durch seine außerordentliche Wirkjamkeit, ist in.
Heidclberg alleln Lcht zu haben, >/r Flasche»
zu 36 kr. und ganze zu fl. 1. 12 kr., bei

s8j ^ »«esle, Hauptstraße 106.

Ansgcsuchte ganze

McklLg»-Traudrn

in elegante» Dütcn, sür Geschenke sich eigncnd,

b i t^tt/ /

I'rLsolrs enZI.

eingelrofsen bei

Oksrentisr.

Frankfurter Sratwürste

und gntkochende Grbsen und Linfen bei

Gewäfferte Stockfische

bei

si3j

Fvrtwährend srisch gewässerte

S t o ck fis ch e

ausgezeichnete Waare bei

,Hl. R.t»8« It Sviksllsisäsr.

s9s Mittelbadgasse. ...

Sinladung zum Äbonnrment.

Mit dem 1. deS nächsten Monats beginnt ein neueS
Abonliemettt auf ben

„Oberrheinischen Courier."

Dieser hat bis dahin daS crste Jahr seineS Daseins
zurückgelegt und srkennt mil großem Daiike daS fteund-
liche Wohlwollen und die gülige llnlerst ützung, oie
ihm weit und breit in und außerhalb BadeuS zu Theil»
gewvrden ist.

llnsere geehrtm Leser werdm sich überzmgt haben,
datz der Lbcrrheinische Couricr d.ie Tagesereignisse
auS alleu LLudern möglichst schnell zu ihrer Kemttniß
gebracht, fie mil größlem Freimuthe besprochen und
seine gegebene Zusicherung „ein Organ deg FortschrittS
von selbständigem und imabhängigem Charakter" scin
zu wollen, gewissenhaft ersüllt hat. Er wird hierin in
gleicher Weise jortsahren uiid durch neu gewoimene Mit-
arbeiler ia dm Stand gcsetzt sein, jede Einseitigkeit zn
vermeiden.

Ueberall, wo eS gilt ftischweg zu redm, sei es auf
dem Gebiete deS staals oder der Kirche, der Schule
oder deö Handels, der Gewerbe oder Landwiijthschaft,
wird imftr Blalt mitsprechen imd imgeschminkt und
ohne Aiijehm dcr P-rsvn der Wahrheit und dem Rechie
huldigen. Wer gleiche GrundsLtze hegt und sie vertritt,
wird imS ein willkommener Milarbeiter sem, dem wir
fteudig imsere Hand bielen und ihn zur Theilnahme
eiiiladen.

Aber nebeu der schnellen und auSsührlichen Mitthei-
iung der politischm TageS-Ereignisje werden wir auch
für belehreude llnterhaliung durch cin gewLhltes Fruil-
lclon Sorge tragen und ihm den thimlichsten Reiz gcben.

Bekaimtmackungm jeder Art m gerichtlichen, Berwal-
MngS- und Piivat - Angelcgcnheilm erhallen, bci der
großen Verbrcimng unsercr Zeitrmg m Sladt und Land,
eineu zahlreichen Leserkreis und empschlen wir dieselbe
hiezu angelegentlich. Die Billigkeit dcr Einrückungs-
gebühr von imr 2 Kreuzer die »ierspaltige Petilzeile
und die uncntgeiiliche Auinabme in den so beliebten
Freibnrger Straßcn-Anzeigcr haben bishcr ichon
die allgcmeiiistc Beachlung gejnnden und eignm sich
besonders znr serneren gcneigien Berücksichlignng.

Der PreiS des „Oberrhcinischen CourierS" be-
Irägr in Freiburg vierleljährlich 1 fl., halbjährlich 2 fl.
nnd sür das Land mit Postprovisivn vierteljährlich I fl.
30 kr., halbjghrlich 3 fl., im deulsch-österreichischm Post-
verein 3 fl. 45 kr. odcr 2 Thlr. 5 L-gr.

Man abonnirt bei jedcr zunächst gelegenen Postanstalt
Uttd hi-r in dcr Expcdition dcs Oberrheinischcn
Couriers, Egelgasse Rr. 237.

Fr. -kav. Wangler.

k Jn Folge ihrer vorzüglichen Wirkung gegen
L calacrhalische HalS- u. Brustbcschwerdeii, Husten
T und Heiserkeit nehmen die

^ 8to11lV«jI'Ok'^tlru LrustboiidoiiL ;

, unter allen ähnlichen Häusmitteln bis jetzt den i
j ersten Nang -ein. ?

L Die zahlreichen ärztlichen Empfehlungen und L
I die zuerkannten Preis- und Ehren-Medaillen sind A
L hievon thatsächliche Beweise. Z

? Obige rühmlichst bekaimte Brust-Bonbons sind ^

I in Orginal-Paketen mit Gebrauchs-Anweisung »

§ u 14 kr. stets vorräthig in LlvieLelderK bei F
ß A. L. Tränkle und an dem Bahnhosbüsset. H

Heideiberger Fruchtpreise.

N

S

18^3!

Mittelprcis




ft.

kr.



Korn . .







Spelzkern .



' —





Waizen . .







Gerstc . .






Gem. Frucht









Spelz . .





42

7

Hafer . .

3

3





Einkorn. .









Welschkorn .









Linsen . .







Erbsen . .





Saubohnen





Hanssamen .







Bohnen . .






Wickcn . .


,—





Reps . .









Hirsev . .







Grüner Kern







Hcu, pr. Str.

1

18





Kornstrob, pr.








lgü Gcb. .

23

20





Spclzstroh,

15



42

7


12b fl

22 kr.

Heüelberg, tm 23. Dezembcr l8l>3.

Am 24. Dezembei wurden 139 Stück Vich vcr-
kauft.

Weinheimer Kunftmehl

billigst bei

Alle Sorten feine Weine, Lchten Ckam

pagner aus den besten HLusern, sowie Würz-
burger-, Kaiserfiühler- und Hoch-
Heimer-Mousseux empfiehlt s3s

Carl Wi«.

Zu vermiethen wegen Wegzugs auf Weib-
nachten und schon früher zu beziehen eine unmöb-
lirte Wohnung im 2ten Stock Plöckststraße Rr. 75,
enthaltcnd 6 Zimmer, 2 Kammem, Küche und

allen Zubehör, sowie Gartengenuß._ slOj

Ein Ladcn nebst Wohnung »uf der Hauptftraße
«ird soalcich oder bis Ostern zu miethen gesucht.

Das Nähere bet der Erpedition diescr Zeitung
zu erfragen. _s3j

Auf Dsteru einc Wohnung von fünf Zim-
mer ic. rc. eine Stiege hoch im Götzendcrg'schen
Hausc, Laucrstraße Nr. 1. s7j

Zu miethen tvird gesucht ein gröseres
Lokal zu rcligiösen Versammlungen. NähereS bei
Keller nnd Frcy, Thcalerstraßc Nr. 2.

Zu vermiethen. dcr 2te Stock, Neuban
Academiestraßc, 5 sonnige Zimmer, 2 Gauben,
Küche u. s. w. Zu crfragen
s3s «estl. Hauptstraße Nr. 48.

Fremdenliste

vom 22. bis 23. Dezember.
t->nl Lang niit Gem., Priv. a. Mün-
chen. Remliann, Ksm. aus Flankfnrt. Wattenbusch,
Kfm. a. Cassel. Prilvm. Renl. a. Londo».

Iliiill^rlxe ilte t Werle, Rent. aus Hannover.
Strauch, Kfm. a. Koblenz. Michel, Kfni. a. Stnttgarl.

Oiltel K-Oer. Schwandner, RegierungSrach auS
Stultgart. Meine, StadlschultheiS a. Kirchheim a. T.
Grathwohl, SladtschultheiS a. Neutlingcu- Schneidcr,
Kameralverwalter aus Stuttgarl. Weber aus Schwäb.
Geinünd.

001el 8ol»-iecker. Friedländer u. Fr. a Berlin.
Mannhardt, Rent. a. Hambnrg. Prestinari, Renl. a.
Konstanz. GrLfin Tfcherkoff mit Familie und Bedien.
auS iliußland.

Itiltel Vie to kii. Halbach mit Fam. u. Bed. a
Amerika. Rummel, Dircktor a Stromberg.

»«Illtncke«- »<>t Hammer, Ksm. a. Frankfurt.
Zerr, Ksm. a. Hamburg.

«Uü8l80l>ei- «»I Bittton mit Familie und
Diem, Nem. a. London. Madl Herrictt u. Tochter >1.
London. Rev. Lord u. Frau a. Biriniugham. Lvne
init Fai». mid Dienersch a. London, Fran v. Trau-
benbcrg mit Sohn a. Esthlaud, Goldjchinidt a. Darm-
stadl, Harnitzky u. Fam. aus Nnßland, Crowlep aus
Rianchester, Schawroff u. Fran a. Rußkand, Dahnie»
a. Gcnf, Mad. Senior mit Famil, u. Dreuersch. ans
Englaud, Chabonacy aus Paris, vr. Nortoir a. New-
Uork,GolowkiuSki auS Rubland , Paulsen au« Rnß-
land, Rent.

IKoroplilnelivr IIoI Graf Langsdorf und vvn
Leverbach a. Kurland. Or. Barth, Adv. a. Äuasburg.
Ling, Gutsbes. a. Waldkirch.

Onxvrlsiolier II»I. Schrcckenberger, Ksm. auS
Bremcn. DiprabuS, O.-Bürgcrmst. a. Hannover. Hall,
Reitt. a. Jrland.

I»ari»8tllckter IIol Knerr a. Eßlingen. Schott-
lcr, Kfm. a. Prag. Mvritz a. Hüniirgeii. Kieser »us
Karlsruhe.

Ititli i d' Eggs mit Fam. a. Slraßburg. Stu-
der, Stud. a. Winterthur. Frhr. v. Hornstein a. Stutt-
gart- Hirsch, Kfm. a. Neckarbischofsheim.

««Ickenes «lerL. Maria, Kaufm. aus Zürichl
Niederläuder u. Frau a. Hohenwciler. M«er, Archit.
a. Dornhcim. Hauer, Revierförster, Hauer, Bezirks»
sörster a. Rasialt.

Sta-ttheater in Heikelberg.

Samstag, den 26. December.

Zwölfte Vorstcllung im driiten Abonnement.

Auf Verlangen:

Dorf un- Gtadt

Schanspiel in 2 Abtheilungen und 5 Akken, mit
freier Benützung der Anerbach'schen Erzählung
„Dte Krau Profefforin", von Eharlotte
Birch-Pfeiffer.

Sonntag, den 27. Dezcmbcr 1863.

Erste Vorstellmig im 4. Abonnement znm zweiten Male:

Ättvpvtt« Tenfel

Große Poffe mil Gesang und Tanz in 3 Akten,und 7
Tableanr (am Meysel'schc» Thcater in Bcrlin zwei-
hundert Mal ohne llnterbrechmig gegeben) von Ed.
Zakobson uud C. Thalburg. Muflk vvn Michaeli«.

Krauk-urr, ren 22 Dcccmber.

Vistolen.

Preußische Kriedrichzd'oi
Holl. st. 1l> St.. . .

Dncatcn.

20 Franken-St. . . .
Tng!. SovereiqnS . .
Siun. Zmm: a.rt . .
Pr. Eässkn-Lcheiu«. .

9 37-38
9 56-57
.9 üft 48
5 33'/- -34-/>
9 l9'/r 20'/-
11 43-47
S 37 39
l 44-/°-45'/«

Redactto», Druck und Verlag von Adolpb Lmmerling, VerlagS-Buchhandlung unb Buchdruckeret in Hetdelberg.
loading ...