Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 1.1925-1926

Page: 195
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1925_1926/0251
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Motor und Getriebe zum 6M PS Wanderer Wanderer-Werke, Schönau b. Chemnitz

Zur form des Automobils

VON WERNER GRÄFF, ORANIENBURG

w

I. Gewiß ist ein Automobil auch in Europa

in allererster Linie Verkehrsmittel — nicht

ir Europäer tun uns ein wenig darauf zu- c , , , TT . . , 7

, vn . TT _ , ö . . Schmuckstück. Und wenn es nicht anders

gute, daß wir llenry f ord enttäuschten, m- . „. . v

° . . „/ .. „ ginge, so wollten wir uns gern in die

dem wir seine Wagen trotz ihrer auber- , , ■ ^ ,

,., n.„. ,D. , „ scheußlichsten, rahrzeuge setzen, wenn sie
ordentlichen Billigkeit und Zuverlässigkeit , . ... , ° ..

„ ? , . . uns nur gut beiorderten. Aber wir wissen

nicht so allgemein annahmen, wie er es • r t 1 ? » i i n

i io -i ni ii seit 10 Jahren, da b es anders geht. Dato

erwartete, und dab wir ihn dadurch he- . . . . ' . . ° , . .

, , ~ ein schönes Auto keineswegs sclilechter

stimmen konnten, neuerdings auch aut die P . , , ....... T ° . ,

n • t „ . fahrt als ein halsliches. Ja, noch mehr:

vorm zu achten. Wir wissen, daß er sei- . „ . TT ... _, ,

w •, i , i t i i ■ dato der Herstellungspreis für ein bahr-

nen Wagen seit 1907, achtzehn Jahre hin- 0 *

1 , , ■• i 1 1 , tt 1 i zeug von anständiger form prinzipiell gar

durch, kaum geändert hat. Und der war 0 ° 1 1 &

damals schon geschmacklos. Inzwischen

sah er obendrein noch völlig veraltet aus.

Ford selbst gibt zu, oder vielmehr: bildet

sich etwas darauf ein, daß er nie Werl .rf

auf das Äußere seines Fahrzeugs gelegt >P^5^**^(

seine Verbilligung v 0

Fordmodelle unvergleichlich hüb- ^ - '^^^^^

scher und bequemer als die bekannten
alten amerikanischen: eine bedeutsame

Wandlung. Kühler eines Horchwagens

Horch-Werke A.G., Berlin

195
loading ...