Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 144
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0144
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bekanntmachung.

Rundreise u. Lustfahrt-Billete betr.

_ Bci den Slalioncn Mannhcim, HciSelbkrg, Brnchjal, Psorzheim,.

CarlSrnhc und Freibnrg wcrden Nnndrcisc- nnd Lustsahrt-Billete, theils in die
taherische Psalz, thcils an den Bodense«, dcn Biermaldstodtersee, oder in das Berner Lberland

auSgcgcben, wclche dcn Jnhabern dei ciner sehr auSgcdehntcn Giltigkeitsdauer zu bedeutcnd er-
mäßigten Prcisen Gclcgenhcit bicten, die bezcichnetcn Gegenden ganz nach Belicben zu bereisen.

Die naheren Bestimmungen dicser Vergnügungsbillcte nebst den Preisen sür die verschie-
dencn Nouten wollen auS den ausführlichen an den Billetschaltern angeschlagenen Bekannt-
machungen ersehen werden.

CarlSruhe, den 4. August 1864.

Direction der Grotzh. VerkehrS-Anstalten i
B. V. d. D.

Pophen.

Liederkranz.

Zu dem Feste des 25 jährigen BestehenS unsereS Vereines am 14. und 1S. August d. I.
werden die außerordentlichen Mitgliedcr hiermit freundlichst eingeladen.

Die Festordnung und Abzeichen, sowie die Karten sür sreie Hin- und Nückfahrt nach
Ncckarsteinach am 15. d. M. können am Freitag den 12. und Samstog den 13. Auguft,
jewrils Vormittags von 10 bis 12 Uhr, im Liedcrkranz-Lokale von den Berechtigten in Empfang
genommen werden.

Dabei wird bcmerkt, daß dcr Ordnung wcgcn ohne das Festabzeichen, beziehungSweise
Fahrtkarte jede Betheiligung unmöglich ist. fls

II >

Geschäfts-'Eröffnung und Empfehlung.

Der Unterzeichnete macht die crgebene Anzeige, daß er hier cine Bäckerei errichtet hat,
und empfiehlt sich, unter Zusicherung rceller Bedienung, in allen Sorlen Brod, Kuchen nnd
mürben Waaren.

Beftcllungen wcrden schnell und pünktlich besorgt.

Oeors LoLI,

Kettcngasse Nr. 3.

^Olll^ Nro. 3 LstioiixaZso, i-ecommonäs di8 in sit 8ort8

ot Ln§li8d fanc)' dneaä, 6ake8 nnä d>8quit8.

Großh. AmtSrevisoral Heidelberg.

Erbvorladung.

Die unbekannt wo abrvesknc'e Katharina Krauß
von Heidelbrrg ist zur Verlassensckaft ihres am 16.
Iuli d. I. verstorbcnen Vaters, des biesigen Bür-
gers und Landwirthcs Hrinrick Krauß, als gesetz'
licke Erbin berusen.

Dieselbe wird biermit zur Grbtheilung mit dem
Bedeuten vor^eladen, stck ^

würbe zugctheilt werden, welchen sie zukäme^ we^irn
fie, die Vorgrladene, zur Zeit des Erbanfalles nicht
mehr am Leben gervesen wäre.

Heioelberg, den 6. August 1864.

Fahrniß-Versteigerung.

Jn Folge amtsrichterlicher Verfügung werden
auS ber Gantmasse des 1° G. Forschner in Schlier-
bach

Donnerstag, den ll. d. M.,

Nachmtttags 4 Uhr,

in der Wohnung des Gastwirth Weber Nr. 63 in
Scklierback Bettung, KleidungSstücke, Werkzeng,
1 Windbord sammt Scgel, 1 Flinte unb dtverse
Gegrnstände gegen Baarzahlung versteigert.
Heidelberg, 5. August 1864.

Der Gcrichtsvl"
_Frey.

Ein Schlosser - Lehrttng.

dition dieser Zeitung.

Zu erfragen bei der Erpe-

Mehrere Anaben,

in Kost und Wohnung aufgenommen, und ibnen
zugleich Nachhülfe in ihrrn Aufgaben zu Tbeil
werden. Wo? sagr die Erpedition. (2)

Zu verkaufen. Gebrauchte Gaslarnpen
und Nöhre. Fischergaffe Nr. 11. M

Lu vermiethen. 2^ 8.°--n m" »°m

neu erbauten Hause Leopoldstraße Nr. 54, bestehend
in 7 Zimmern und Salon nebst Zubehör mtt Brun-
nen und Gartengenuß, mit schöner Aussickt auf
das Sckloß und Umgegend. Daselbst ist ein fein
möblirtes Zimmer mit Schlafkabinet sogletch mo-
natweise zu vermiethen.

Reichard,

s2j Stadtbaumeister.

^ Zu »ermiethen.^ Der 2te Stock mit sünf
Jvs. Keller, westl. Hanptstraße 57.

Ein kupferner Waschkeffel

zn virkaufrn. Krtlengosst tll.

Sämmlliche Feldbegüterte

der Stadt werden cingeladen, fich Donnerstag
dcn 11. August, genau Abends 5 Uhr, im
RathhauS eiuzufindeu, um die Schritte zu be-
rathcn, welchc gegcn dns Verbnt dcs WendenS
mit dem Pflnge anf den Vicinnlwcgen zu
thun stnd. (2)

Mehrere Lohkäsmacher undTag-
arbeiter finden bei sogleichem Än-
tritt dauernde Beschäftigung bei
^ I. Fr. Iimon.

Doppel-Efsig

zum Einmachen von vorzüglicher Güte und
Haltbarkeit empfiehlt

Carl Ed. Otto.

Heideiderger Fruchtpreise.

N

S

den"^Angust

1864

Mitttclpreis
pr. Zcntner.






-12



3

21





Spelzkern






Waizen . .



30


Gerfte . .

3

25



Gem. Frucht



499


Sp-l, . .

3

56

15



4 -

48








Welschkorn .





Ltnsen . .





Grbsen . .




















Wlcken . .





RepS . .





Hirscn . .











1

45









100 Geb. .

23

20




Spelzstroh.

15



556




2174 fl.

35 kr.

Hrtdelbrrg, den 10. August 1864.

Am 8. August wurden 143 Stück Bieh verkauft.

Gasprobe.

14 Lichtfiärken am 9. August 1864.

Fremdenliste

vom 9. bis 10. August 1864.

Oarl. Dr. Friese mir Fam. anS Berlin.
v. Schütz, Regierungö-.Assessor a. Merscburg. Nudlofs,
Amtsrichier a. Harburg. Krüger^ Jngen. a. Rollerdam.

mit Gem. und MoriuS mit Fam. a. England. r^nfey
a. Krankfun, Roß a. Köln, Fell a. Berlin, Kaufleute.
Frau Nolde und Fam. aus Görlitz. Nolde, Offizier a.

Wetzchr^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ u ^

IlollSncker Ilot. v. Stralau und Fam. aus
Stetlin, Feis a. Deidcsheim, Kaufl. Mr. und Mih.

duS a.Halberstadl- Frl. Tschammer-Often a. Mag-
deburg. Berthauld nebst Gem. a. PariS. Learet, Rent.
aus Dublin. Letremba, Prop. a. Engers. Moisseroe,
Bildhauer aus Ligh. Fitzgerald mit Fam. und Dien.
aus Limerick. Frl. Whith aus Brüssel. Oninel, Renl.

aus^Paris^ .,'^11 u' ^ ^ c au^

der auS Lyon, Kaufl. Riechles und Fam. aus Berlin.
Jung, GulSbesitzer aus Rostock.

Stadttheater in Heidelverg.

Miltwoch, den 10. August.

Zuicite wiffenschaftliche Vorstellung

des Herrn Paul Hoffmann.

„Die Wunder der Urwelt."

Im k. k. privileg. Iosephstädter Theater in Wien
in den Iahren 1858, 59 u. 60 2l7mal gegeben.
Die Sildung der Erdoberfläche vom Nr-Anfang
bis )um Austreten des Menschengeschlechts.
Zum Sckluß:

Gan) neue, prachivolle photographische, land-
schaftt. und architektonische Tabteaur.

Donnerstag, den 11. August 1864.

Drittc und letztc wissenschLftliche Vorssellung
des Herrn Paul Hoffmann
über die

Nordpol-Erpeditionen

von 1845 — 1855.

Die Nordpolfahrt Franklin's,

sowie dessen u.seiner 138 Gefährten Untergang.
SM- Nachmittags 5 Uhr findet eine Extra-
vorstellung für die Schulanstalten statt: Die

Werke der Allmacht. Schüler zahlen
auf allen Plätzen die HLlfte.

Frankfurt, den 8. August.

Pistolen. .....

Holl.^si?i0^St^^^. °.

Ducaken.

20 Franken-«L>t. . . .

Engl. SovereignS . .

Russ. Jmperiales . .

fl. 9 40'/r-41'/,
9 56—57
9 49—50
5 33V--34V.
9 25-/-—26V-
11 49—53
9 41-43
1 44-/8-45-/,

Redaction, Druck und Verlag von Adolph Emmerling, Verlagö-'Buchhandlung und Buchdrvckerei tn Heidelberg.
loading ...