Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 292
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0292
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zil Ehren dcs aus unserer Stadt scheidcnden, zum Großh. Landescoumisiair ernannten
Herrn Sradrdirrctors- Fecht findet uächsten Sountag »en 2ü. i. M,, Nachmittags
1 Uhr, im großen Saale der H armonie-Gescllschaft ein Abschiedscsser statt, was zn dem
Zwecke hisrmit veröfsentlicht wird, damit wenn anS Vcrsehen Jemand die UntcrzeichnnngSliste
nicht zngekommen sein svllte, dersetbe noch bis zum Samstag Vorinittag bern Restaurateur der
Harmvnie unterzeichnen kann.

Heidelberg, den 21, September 1864,

Das Comite

Bekanntiuaehung.

Zur. Htimzahlung auf 1. Ianuar 1865 wurden heute folgende städtische Bartial-Obltgationen
durch das Loos gezogen:

l. Von dem Anlehen 70,000 fl.

263, 269, 282, 283, 289, 318 und

383, 393, 408, 412, 428, 429, 430

ä 500 fl.:

» 100 fi.:

Nr.

Nr.

225,

371,

239,

380,

319^.

4b5

4500 fl.
1000 .,

d 500 fl.:

ä 100 fl.:

Nr.

Nr.

471,

572,

476,

577,

» 1000 fl.
s 100 fi.

Nr.

Nr.

685,

768,

687,

771,

II. Von dem Anlehen nä 60,000 fl.

490, 496, 510, 514, 521, 532, 545

585, 588, 612, 617, 620, 627, 660

III. Von dem Anlehen sä 63,000 fl.

697, 699 und 704 .

784, 790 und 814 .

zusammen 5500 fi.

und

und

5b5

666

zusammen 6000 fl.

5000 fl.
1000 „

.... 5000 fl.

. . . 500 „

zusammen 5500 fl.

Dies wird mit dem Bemerken veröffentlicht, daß die Verzinsung der herausgekommenen Partial-
Obligationen mit dem 1. Ianuar 1865 aufhört. -

Heidelberg, den 20. September 1864.

Dic Schuldentilgungs -Commission:

Krausmann.

Sievert.

Schwarze Otteans, Mstres ^ Shyöets

bcsondcrs schön bei s6s


Ulirthschasts-Eröffnung ^ Empfehlung.

Unterzeichneter bcehrt sich. ergebcnst anzuzcigen, daß cr in seinem Hauje, Dreikönig-
ftraße Nr. 23, eine

crrichtet hat, und empfichlt sich dem hiesigen und auswärtigcn Publikum bci anfmerksamer
Bedienung und billigen Preisen bestcnS.

Äesonders empsehlc ich mcinc rein gchaltcneu Wcine, gute Küche nnd Kasice, und.zeichne
^ ^ H^dcibcrg, im S-Pt-mbcr 1864. A1- Uothfchttd.

Zn nächster Zeit erscheinl in unserem Verlage und nehmc'n sämmtliche Buchbandlnngen Bestellungen an:

Nenes liadisehes Mrgertmch.

Eine Sammlnng dcr wichtigslen Gesetze unÄ Betnidiuluge» aus dem Gcbiete des
ösfentlichen Nechts des Grostherzogthums Badcn.

berufen sind, befondere Rücksicht gelraeien ist, hat Herr Ministerialsecretar Fr. Wiclandt übcrnommen.

Das Werk wird in Taschcnformat in der Ausdchnung von etwa 40 Bogen erscheinen,
der Pteis auf daS Billigste gestellt werden und fl. 1. 48 kr. nicht überschreiten.

Heidelberg, im Scptember 1864. Adolslh Emmerling.

Bekanntmachung.

Am Dienstag den 27. d. M., von Vormittags
10 bis 12 Uhr, werden folgcnde stadtische Gefäile:
1) das Brücken- und Pfl^stergeld von der stehen-

3) dU N'ckarübe fahrt ^ ^sch ^Schlt" b^E^
Ziegelbausen;

4) das Pflastergeld am Mannheimerthor;

5) das Pflastergelo am Carlstbor

für die Zeit vom 1. Ianuar 1865 bis einschließlich
31. Dcccmber 1865, und

6) die Fischerei im Winterhafen

fü die Zeit vom 1. October 1864 bis einschließ-
lich 31. December 1865 — im Grmeinderathssaale
des^hiesigen^ Rat^auscs wicderverpachtct.

mine^auf der Gemeinderathscanzlei znr Emsicht
aufliegen.

Heivelberg, den 15. September 1864.

Der Gemeinderath.

Krausmann. f3Z

Bekanntmachung.

Die Kapitalstcucr-ForderungSzettel für 1864
können die betreffcnden Steucrpflichtigen binnen
3 Tagen selbst bei uns abhvlen, und nachher
werden diese Zettel zugestellt.

Heidclbcrg, den 22. Septcmbcr 1864.
Großh. Steuereinehmerci I nnd II.
_F-Hr._- Darizeisen.

tiin Kistenschreiner, gut beleumundct,

zn sofortigem Eintritt in eine Fabrik g-sucht.
Nähcres bci der Exped. d. Ztg._sls

Vom LO. l. M. an wohne ich östliche
tzanptstraste Nr. bei Herr» Kaus-
mann L. S. Knuzle im 2te» Stock.

OLUtler, Rechtsanwalt.

Göttinger Wurst

in ausgezeichneter Qualität empfehle.

2) Cavl Will

Drei gut erhaltene

StückFäffer

werdcn käuflich abgegeben bci

s2s in Mannheim.

Ueues Prämien-Anlehen.

Gcwilmziehmg am 1. Oktobcr 1864.

Gewinne des Anlehens fr. 100,000, 80,000,
70,000, 60.000, 50,000, 45.000, 40.000,
10,000 rc. rc.

Das Handlungshaus Klnz in

Frankfurt a. M. erläßt gegen Einsendung
des Bctrags oder Postnachnahme 1 Loos zu
fi. 1-, 6 Loose zu fl. 5. —

Gewinnliste wird UneNtgeldlich ünd kranoo
ben Theilnehmern übersandt. j4L

Großherzogliches Lyceum.

Das neue Schuljahr beginnt Samstag,
den 1. Qktober, an welchem sich sämmt-
lichc Schüler wicder in ihren Klassen einzn-
finden haben. Die Anmeldung und Aufnahme
ncuer Schüler findcl Dottnerstag, den 28.
September, Vormittags von 8 — 12 und
Rachmittags von 2 — 4 Uhr statt; die Ans-
zunehmenden haben außer ihren Schulzeugnis-
sen auch Geburts- und Jnipsschein, und Aus-
wärtige außerdem ihre Hcimathscheine vorzu-
legen, Die Prüfungen dcr neu eintretenden,
sowic der bcdingt promovirten Schüler werden
Frcitag, den 3V. Scptember, in den
betresiendcn Klasicn abgchalten. (1)

Die Direktion

Höhere Bürgerschule

in Heideiberg.

Der Unterricht an der. höhern Bürgcrschule
nimmt seinen Anfang am 1. October. Am
Täge vorhcr, Frcitag ^en 3V. September,
findet die Aufnahme unb Einzeichnung der neu
eintretenden Schüler statt, und zwar im Con-
ferenzzimmer des Schulhauses zu ebcner Erde,
VormittagS von 9 —12, Nachmittags von 2
bis 4 Uhr. Samstag den 1, October haben
sich dann sämmtliche Schüler dcr Anstalt,
Morgens um 8 Uhr, in ihrcir Clasien cinzu-
findcn,

Die Di.rection

s2s_vr. G. Weter.

^remdeitlifte

vom 21. bis 22. Septcmber 1864.

Krauß, Kjm. aus Bafei.

ISStel ^ckllei Mr. und Mrs. Ward a. London.
Gießer auö Frankfurt. Mr. und MrS. DUis, und
Miß Morhead a. London. Frl. Morlah a. 'Stuktgart.

Mld^ L ym u i

Java. Grünwald, Kfm. auS Prag. Stein, Kfm. aus
Köln. NotherS nnd Frau aus London. Pförders,
Kfm. aus Dresden.

EA«Ickvi»e8 HerL. Hauk, esnck. tdeol., nebst
Vorstand am Jnstilut und 29 Zöglingen aus Kornthal.
Maile und Tochter, Gastwirth aus Baden-Baden. Zel-
ler, Kfm. aus FraukeNthal. Herding, Gastw. a. Wort-
stadl. Nauscher, Müller aüs AnvZeiler. Hüffner, Oek.
aus Westphalen. Mölber, Kfm. aus Mainz.

ans ^ekl^nburg. ^ ^ Boh-

Krackenberg, Hopfenh^lr. aus Reichmanusdorf. Kauf-
maun, Kfm. a. Michelfeld. v. Sternberg mit Fam. u.
Courier, Rittergutsb.'ans Rußland. Meyer a. Bret-
ten, Simon aus Flensheim, Kanfl.

Hofthenter in Mannheim.

Freitag, den 23. September 1864.

Egmvnt.

Trauerspiel in fünf Abtheilungen, von Goethe.
Die zur Hanblung gehörige Mufik ist von
Beethoven.

Llsenkslialalirt, AbendS 10 Uhr nach
Heivetbcrg.

Reoaction, Druck und Verlag von Adolpb Einmirling, Verlags-Buchyandtung und Vuchdrnckerei tn Hetdelberg.

Hierzu eine Beilage „Heidelberger Famllienblätter„ Nr. 113.
loading ...