Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Seite: 304
DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0304
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Filzhüte

werden von mir zunl UmLndern in einer der b-sten Fabriken besorgt. Schöne Favons, billige
Preise und schnellste Bedienung werden im Voraus zugestchert.

Ferner empfehle ich eine große Parthie billiger Filzhüte fiir Kinder und MLdchen, die stch
zu Schulhüten sehr gut eignen. (k)

V. «»,pprvvl»r.

M-WtWiL E IsstzpL Wsßssr

(vib-ä-viz äem öLlHscken gok io lleickeiberx)

emxstehlt ihr reichlich assortirtcS Lager in Filz- und Seidenhüten für Herren, Damen und
Kinder. Auch werden täglich getragene Filz- und Seidenhüte gefärbt, gewaschcn und in die
neuesten FähonS, zu Lnßerst billigen Preiseu umgcändert. s3)

Uranzösische Mühlsteine^

(Andcrnacher) Mühlsteine bester QualitLt, in allen Größen stnd

«i»t»U8 «v 81«II in Mannheim.

sowie Holländer
billigst bei

Unterleibsbrüche ra-ieal M heiten

durch cin Mittel, dcssen höher Werth anerkannt ist, und in de» iveitesteu Kreisen großc Auf
nahme gefnnden hat.

Ein daheriges Schristchen mit den Zeugnissen über radicale Heilung von Tausenden der
urirten B ruchleidenden kann gratis bezogen werden beim Erfinder uud Verfertiger dieses ächten
Bruchheilmittels:

Z. Kaspar Menet,

Gasthos zum Löwen in Bühler,

___ bei Gais, Kanton Appenzell V. k. (Schweiz).


Haus-Lersteigerung.

Aus der Verlassenschaftsmaffe der verstorbenen
Uhrenmacher Christoph Werner Wittwe wird auf
Antrag der Betheiligten unb mit obervormund-
Wohnh^aus ^bnehmlgung daS unten beschriebene

am Montaa, den Itt. October d. I.,
Mittags 2 Uhr,

auf dem GeschäflSzimmer deö Nnterzeickneten, weft-
liche Hauptstraße Nr. 64, öffentlich verstetgert und
endgiltig zugrschlagen, wenn der Schatzungspreis
oder mrhr erreicht wird.

Beschreibung des Hauses.

^ Ein «estlicde Hauptstra^ Nr 98 ge-

Klächenraum 6 Ruthen t^ Fuß 7 Zoll
4 Linien alt Heidelberger Werkmoß oder 13 Rthn.
10 Fuß 25 Zoll n. b. M. enthaltend, eins. Obcr-
forst- und Berg-Rath Gatterer Hinterbliebene,
anders. Kaufmann Eisemann, hinten Robert Fre-
merey, vorn dte westtlchc H-uptffro^ ^ ^ ^

Heidelberg, den 21. September 1864.
Großherzogl. Notar:

_H- Pezold._(1)

Fahrnist-Versteifteruiig.

g-ff- ^ ^ ^

allerlei Fahrnisse, als: Möbel, Betten, Weißzeug

versteigert.

Heidelberg, den 24. September 1864.

(2) Ph. Schaaf, Waiscnrichter.

Fahrniß-Versteigerung.

Nächsten Dienstag, den 27. d. M., 'Miltags
2 Uhr, werden am Fischmarkt Nro. 37 nach-
stehende Fahrniffe, als: 1 Kanapee, 1 Pfeiler-
schrank, 1 Waschtisch, 1 Nachttisch, 1 Spiegel mit
Goldrahmen, 1 Ovaltisch, 2 Bettladen, die etne
mit Rost, Seegrasmatratzen, sowie verschiedener
Hausrath gegen baare Zahlung versteigcrt.

(2) G» Kaö^er, Amtstarator.

Fahrniß-Lerfteigerung.

Nächstkommcnden Montag den 3. und Dien-
stag den 4. October d. J.,'Morgens 9 und
Nachmittags 2 Uhr anfangend, wrrd in dem Ly-
ceumsgebäude Nr. 5 aus dem Nachlasse des ver-
storbenen Herrn Profeffor Helfrich Folgendes:
Schreinwerk, Kleiderschranke, Kanapee, Tische,
Stühle, Bettladen und Bettung, mäunliche Klei-
der und Leibweißzeug, etwas Küchengeschirr, ferner
eine Bibliotbek, worunter werthvolle wisscnschaft-
licke Werke fich befinden, und verschiedener Haus-
rath, der Erbverthetlung wegen, gegen Baarzah-
lung versteigert.

Heidelberg, den 26. September 1864.

H. Ehrle, Waisenrichter.

Winterschaftvelde-Verpachtung.

Freitag, den 30. September 1864, Morgens
^ Uhr, läßt die Gemcinde Lampertheim auf hies.
GemeindehauS die Winterschafweide, zusammen ca.

400^großh.^ hessische Morgen^Wieser^ und Weide>

Pachtiikbhaber^verdki, hiezn eingeladen.
Lampertheim, den 22. September 1864.

Großh. hess. Bürgermeifterei Lampertheim.
(2) Billau.

Zur Wahl in dcn grohcn Ausschuß

erlaubt iiian fich Folgeude vorzuschlagcn,

» fur eine fechsjährige Anitsdauer:

1. Laucriiseinb, Friedr., Büchsenmacher.

2. Aietz, Lricdr., Privatier.

3. Hciiistriii, Gcorg, Hafner.

4. Hefit, Daiciitiii, Iabrikant.
ö. Zägrr, Zoseph, Kaufmaiin.
v. Irion, Fran^, Schlosser.

7. Niians, Georg, Metzger.

8. Kausmann, Herrmann, Kausmann.

9. Maycr, Iakob, Bierbrauer.

10. Metz, Tarl, Fadrikant.

11. Zlichlmg, Iakob, Schuhmacher.

12. Nr. Wois, prakl. Arzl.

I« als Ersatzmann für eine drei-
jährige Amrsdaner:

1. Eifiiihardt, Äugufi, Bierbrauer.
Heidelbirg, am 2K. Septembcr 18K4.

_ Verschikdene Bürger.

Ärbelter-Blldungs-Verein.

Dienfiag, den 27. Scptcmbcr,

Allgememe Lersammlung

in Eisenhardt's Bierkeller.

TageSordnuug: Vereinsangelegenheiten. Mit-
theilungen über die Arbeiterverhältnisse in
Oberitalien, von I)r. Wundt.

Der VorstanV.

Dbst-Vkrksuf.

Der Ertrag von mchreren Birnbäumen
(gute Sorte) bei

'PyrVvpY Soneneer. Kleidermacher,
wohnhaft in der Mittelbadgasse Nr. 9.

Anzeige.

Unscre Töchterschule wird mtt dem 1. October
beginnen. Wir bitten daher die verehrten Eltern,
die uns ihre Kinder anvertrauen wollen, dieselben
bald'gst anzumelden. Prospekte können in meinrr
Wohnung in Empfang genommen werden.

I. F Steinhilper.

(i) M. Lteinhilper.

Ein Rohrstock am 22. d. oberhalb
des Schlosses gefunden, bei der Main-Sieckar-
Bahn-Expedition abzuholen. _(1)

Großherzogliches Lyceum.

Das neue Schuljahr beginnt Samstag,
den 1. Sktober, an w-lch-m sich sämmt-
liche Schüler wieder in ihren Klassen einzu-
finden haben. Die Anmcldung und Aufnahmc
neuer Schüler findct Domierstag, dea 28.
September, Vormittags von 8 — 12 und
Nachmittags von 2 — 4 Uhr statt; die Aus-
zunehmenden haben außer ihren Schulzeugnis-
sen auch Geburts- und Jmpsschein, und Ans-
wärtigc außerdem ihre Heimathscheine vorzu-
legen. Die Prüfungen der neu eintrelenden,
sowie der bcdingk promovirten Schüler «erden
Freitag, den 8V. September, in den
betreffenden Klassen abgehalten. (2)

Die Direktion

Vom 20. l. M. an wohne ich östliche
Hauptstraße Nr. 50 bei Herrn Kaus-
mauu L. S. Künzle im 2teu Stock.

m Oautiei', Rechtsauwalt.

Zu verkauseni'iZR^

6 gepolsterte Stühle im Prinz Max. (2)

Fremvenliste ^

voni 24. bis 26. September 1864.

Dickson und Gem. aus London.
Brocotti, Kfm. aus Aubach. Mdm. Memler n. Fam.
aus Schwerin. Stephan, Slud. auö Belgrad.^ Phull

nnd Fani, Rent. aus London.

Ilütel ^rLIvr Syri, Advok. a. Zürich. Braun

anS London. Frau v. Nickvleff, und Zachartchewko^a.
Rußland. v. Loupure, und Mauban a. Paris. Peel
ans England. Camaire und Fam. aus Paris. Rye
und Sohn aus London. Dr. Witter aus Darmstadt.
Dr. Nüßle, Fabrik. ans Siuttgart. Boer, Kfm. aus
Rotterdam. Nikvlitch, Gruitch, und Simitch a. Bel-
grad. Cauvet und Gem., Jiigen. aus Paris.

Kfm. auS Lndwigshafen. Stontz, Bierbrauer a. Ho^rn-
berg. Selb, Ksm., und Sänge, Privat. aus Köln.
Metz, Kfm. aus Hildburghausen.

^ivlckei»v8 IlerL. Rößler, Buchbinder a. Ulm.
Frl. Seiberl anS Ebeebach. Blum, Kfm. aus Neuyork.
Koch, Bäcker aus Weinheim. Lutz, Metzger aus Genf.
Scherer, Lehrer aus Buchen. Stiimps, Bierbrauer auS
Jllenau. Weber, Conditor aus Mosbach. Horn aus
Waldeck.

Gekllitrenlivlk. Fibich, Gutsbesitzer auö Polen.
Trautz, Geiger und Repple, Kaufl. aus Pforzheim.
Richholz, Part. aus Wien.

I?r1»»r AI»». Sievers ans Meklenburg. Bost
Stein, und Neuer, Kaufl. a. Wien. Frl. Staiger a.
PariS.

LLIirliisvr AoL. Frau Räthin Schneemann a.
Jcna. Reinhardl aus Badenweiler.

E»olckiei»e8 k«88. v. Knobelsdorff, Major auS
Berlin. Epstein mit Familie, Banquier auS Warschan.
Krackenberger, Hopfenhdlr. aus Reichmannsdorf. Fran
Maas, Priv. aus Bockenheim. Gebr. Meyer auS Bo-
denheim, Mejer aus Baierthal, Wolf aus Binau, Ben-
singer auS Mannheim, Rothschild aus Eberstadt, Neu-
berger aus Senfeld, Rothschild und Becker aus Pfung-
stadt, de Crongold aus Krakau, Guttuiann aus PhilippS-
hurg, Emsteiner aus Landau, Kaufl.

Hoftheater in Mannheim.

Montag, den 26. September 1864.

Die Vorlesertn

Schauspiel in 2 Abtheilungen, nach Bayard, von
C. W. K o ch.

Hierauf:

Der Pariser Taugenichts.

Lustspiel in 4 Abkheilungen n. d. Französ. v. Töpfer.

«I^evdvlivtalirt. AbendS 10 Uhr nach
Heidelberg.

Reoaction, Druck und Verlag von Ädolph Emmerltng, Verlagö-Buchhandlung uud Buchdruckerei in Hetdelbrrg.
loading ...