Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 312
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0312
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Filzhüte

werden von mir zum Umändern in einer dcr besten Fabriken besorgt. Schöne FatzonS, billige
Preise und schnellste Bedienung werden im Boraus zugesichert.

Ferner emstfehle ich einc große Parthie billiger Filzhüte für Kinder und Mädchen, die sich
zu Schulhüten sehr gut eignen. (?)

V. Zrnppr««!»

Franzöfische Mühlfteine,

sowie Hollänöer (Andernacher) Mühlsteine bester Oualilät, in allen Größen und
billigst bei

Nttlllldi «R? 81oll in Mannheim.

M- LvtLdrL vm Iss-xL Nsßmr

(vis-L-vis äew öllliiöcliell 8ok io geiäelberx)

empfiehlt ihr reichlich assortirteS Lager in Filz- und Seidenbüten sür Herren, Damen und
Kinder. Auch werbcn täglich getragene Filz- und Seidenhütc gefärbt-, gewaschen und in die
ncuesten Fayons, zu äustcrst billigen Preiseu umgeändert. s4)

Fahrniß-Versteigerung.

Nächstkommenden Montag den 3. und Dien-
^ag^d^n 4. ^I., M^org^^O ^i^

lung versleigert.

Heidelberg, den 26. Septcmber 1864.

H. Ehrle, Waisenrichter.

Donnerstag, den 29. d. M.

Freitag, den 30. d. M.,
Vormittags zwischen 8 bis 11 llhr

in den gedruckten Wahlzetteln aus Versehen'für
die Wahl von zwri Ersatzmännern Raum gege-
ben ist.

Heidelberg, am 28. September 1864.

Die Wahl-Commission:

Krausmann.

Ärauß.

Carl Ed. Otto.

Sachs.

Holz Verstcigeruiig.

waldungen, District Waghäuslerwald, Gersten-
schoren, versteigern wir das Ergebniß an Dürrholz
in folgender Weise:

Montag, den 3. October 1864:

185 eickcne, 4 forlene Slämme, 3 eichene Nutz-
und 150 forlene Hopfenstangen; 207 Klafter Laub-
stockholz. Die Versteigerung beginnt mit dem Stock-
holz.

Dienstag, den 4. October:

162 Klafter buchenes, 16 Klftr. eichenes Scheitholz,
50 Klafter buchene, 11 Klfrr. gemischte, 14 Klftr.
forlene Prügel; 1700 gemischte Wellen.

Mittwoch. deu 5 Octoberr
71 Klafter buchenes, 54 Klafter eichenes Scheit-
holz, 108 Klafter buchene, 15 Klaster gemischte
Prügel.

Die Zusammenkunft an jcdem Tag ist Morgens
9 Uhr im Lamm zu Kirrlach.

St. Leon, den 17. Septbr. 1864.

Großh. bad. Bezirksforstei.

S ck a b t n g e r.

Von chcmischen Apparaten und
Geräthschaften unterhalte ich ein
Lager, ebenso von Gummi-Schläu-
Platten, Spritzeu und dergl.

Lustfusle Heia,

westl. Hauplstr. 71.

Todes-Auzeige.

Allen Freunden u. Bekannten
machen wir dtt schimrzliche An-

Susanna Ueberle Wittwe,
hcute Dienstag, den 27. d. M.,
Morgens 11 Ubr, in ein bcsseres
Ienfkits abzurufen und bitten
iim stille Theilnahme.

Die trauernden Hinterblie-
benen.

Die Beerdigung fin et Donnnerstag Nachmittag
4 Uhr stattt.

Bermißt.

Ein bjähriger blonder Knabe, Theodor
Koch aus Eberbach, entfernte sich gestern
dtachmittags aus der Augenheilanstalt von
j)i-. Knapp. Er hat eine Verletzung am lin-
ken Auge und trug eine FlaNellbinde. Wer
Kunde von ihm hat, wird gebeten, es an 1)r.
Knapp sogleich mitzutheilen.

Anzeige und Empfehlung.

Mcim» gcehrlcn Kundcn und Freunden
diene zur Nachricht, daß ich meine bisherige
Wohnung verlassen habe und jetzt Unterstraße
Nr. 17 wohne, vis-ä-vis meiner bisherigen
Wohnung, zuglcich empfchle ich auch mcinen
Vvrrath in Herren- und Damenstiefeln, gute
und solide Waare.

Schuhmacher.

Nur I EulÄen.

Am Oetober 1864

Ziehung des garantirten

Anlehcns der Ltadt Mailand von
18 Millione» Francs.

Der Verkauf dieser Anlebensloose ist in allen
Staaten gesetzlich erlanbt. Hauptgewinne des An-
lehenS: 25Gewinne » 100,000 Frcs, 10 » 80,000,
S s 70,000, S s 60,000, 10 ä 50,000, 5 » 45,000,
10 s 40,000, 10 s 10,000, 10 » 5000, 5 s 4000,
10 ä 3000, 1655 » 1000, 10 s 600, 180 3 500,
290 3 400, 315 3 300, ferncr kleine Gewinne von
Frcs SSO, 200 LS« LO« «O S«, 4»
48, 4?, 4« rc. rc. — Iede Obligation muß
mindestens 46 Frcs. erhalten.

Iährlich finden 4 Ziehungen statt und zwar am
1. Zanuar, 1 April, 1 Juli, 1 October.
Original-Loose für alle Ziehungen werden zum

1 Loos für die^iehung am 1. Oct. kostetfl. 1.
10 Loose " " " " " " kosten fl. 10.

Pläne und Ziebungslisten erhält Iedermann
gratis und franko. Gefällige Aufträge bis zu
den kleinsten Bestellnngen werden gegen Baarsen-
dung oder Postnachnahmc pünklichst ausgeführt.
Man wende sich tn dtrekten Briefen an

«l63.ii Leln-imvk,

(8) Banquicr in Frrnkfnrt a. M.

Filz- und Lttzenschuhe

jedcr Art, für Herrcn, Damen und Kinder, auch
werdcn jelbe nach Maß angesertigt, empfiehll
zur geneigten Abnahme
Die Huljabrik von Joscph Wagner
(4) vis-s-vis dem badischen Hof.

Hohere Bürgerfchule

in Ksdtnburg.

Der Unterricht LN der hiesigen höhern Bür-
gerschule beginnt am 1. Oktober, die Anmel-
dung und Äufnahmsprüfung neu eintretender
Schüler findet Frcitag, den 30. Sept.,
im Local der höhcren Bürgerschule, Vvrmittags
von 8 — 12 Ühr und NachmittagS von 2—4
Uhr statt. (2)

Der Borstand.

Frenideiliifte

vom 27. bis 28. September 1864.

Kitzingen. Madehn, Lst>pellanons-Gerichts-Präsidem a.
Köln. Maas, Kfm. aus Frankfurt. Held, Kfm. aus
Nürnberg. Prof.^Held und Gem. aus Breslam Ney-

Mr. iind Miß Cowling aus Englano. Rieder, Kfm.
auS Gotha. Mr. und Mrs. Prain a. England Dohl-
manii und Gem. aus Lat,r. Mr. und Mrs. Maste a.

«a- rtselier Dietz und^Schwester, Prof.

^ ^ . kt^lV s B t

Heidelberger Fruchtpreise.

N




Mittclpreis






2


Korn . .

4

30








Waizen . .




-

Geriu- . .









20


Spelz . .

3

43

32


H-s-r . ,

3

33








Wclschkoru .





Ltnscii . .





Erbscn . .








1



Wtcken . .

4

43







RepS . .





Hirscu . .





Grüner Kern





Heu, pr. Ctr.

2




Kornstroh, pr.





100 Geb. .

23

20





Sp-tjlir-h,

15 -



56




207 fl.

20 kr.

Heidelberg, den 28. September 1864.

Am 26. Sevtember wurden 160 Stück Vieh verkauft.

Hostheater in Mannheim.

Mittwoch, den 28. Septeinber 1864.

Iakob und seine Söhne

in Aegypten.

Musikalisches Drama in 3 AbtheilUngen.
Musik von Mehül.

Abends 10 Uhr nach

Heidelberg._

Gasprobe.

14 Lichtftärken am 27. September 1864.

I. «. IX 8 TI R.

oceoaetwn, Druck und Verlag von Advlph Emmerling, Vertags-Buchhandlung und DuLdrnckeret in Hetdelberg.
loading ...