Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 386
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0386
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
WLrklicher Ausverkauf

»on angesiMgcnr» »nd scrtigni Buiik-Stickcveien gllcr Art, Stickmuster, Häckcs-,
Stick-, Strick- unc Filoscll-Seiden, Lcriieaur-, Castor-, Teppich- und Srrick-
Wvlle.

Um schnell damtt aufzuräumcn, wird SSmmtlichcs zu schr billigen Preiscn abgegcbeu,

^«»«. 8ot r,

Gerauer Äraut

kvmmt bis Ende dieser Woche eine Ladung hier an bci

„i_ Jakob Müll- r. Schiffer.

Lieblicher, /emster Herrell-^Vamen-ObstWem!

Gefällige, beliebige Besiellnngen erbittet Heute (Mittwoch) der Unterzeichnete freundlichst,
gütigst; jedoch nicht unter 15 Maaß, die Maaß 11 kr.

Pkiiipp Lommer, Kleiderulacher,

Mittelbadgasse Nr. 9.



ek-

Avis für Damen.

^»»> > t. Hlutc tii« , ,,,, »,ii ,1, »,

Wollen-, Bnumwollen-, und Nadellnger
Deutschlands

M
M
K

Ä

M

M. Marx aus Wetzlar.

Meinc Bniie licfindct sich »>:e bekannt:

KKr»»I»t«t, s««^, vii8-r»-Hi« «I«^,» II«»tv>
K«II« » , »,IT W »» «»» »«^» ««>»«».

Jch beziehe dic hiesige Messe zum dreizehnten Male, und wird stets mein Bestrcben M
dahin gerichtet sein, mir eine dauernde Kundschast zu erwerben und zu erhalten. Jn M
E Detreff der Billigkeit verweise ich aus untenstehenden Preis-Courant, und bemerke noch, M
^ daß Niemand im Stande ist, mit mir zu concarriren. M

Nur allein bei M. Marr aus Wetzlar.

/ Dort kaufen Sie englische, Hamburger, niederländische Strickwolle in 4-, 5-, 6-
^ fach, sowie Terneanr- und Castorwolle, Knöpfe aller Art, Besatzbänder, Näh-, Stopf- ^
und Stricknadeln aus reinem Stahl, Gesundheits-Jacken, für Gicht und Rheumatis-
^ muS dienlich, Schnnre, Riemcn, Zwirnc, Seide u. dgl., und noch lausend in dieses W
^ Fach einschlageirde Artikel. ^

8

Castor-Wolle das Loth 7 und 8 kr.
Terueaur-Wvlle in allen Farben, das Lvth ;u 8 und S kr.

Englische Wollc, das Pf»ud

E Hamburger Wolle, das V4 Pfund ov rr.
M Nrederländische Wolle, oas V» Pfund 24 kr.

32 kr.
36 kr.

M 12 Stuck Stirfclnestel, leinene
^ 12 „ Kameelhaarnestel, ganz fein

3 kr.
6 kr.

12 „ „ rund 8 kr.

^ 12 „ Seidennestel prima 12 14, 18 kr.
E ^2 „ Corsettennestel, baumw. 8 u. 12 kr.

12 „ do. wollene 13, 18 n. 24 kr.

—i 12 Pariser Sammtknöpfe, sowie alle
ÄL: andcrn Sorten Knöpfe zn 4 und 6 kr.

D 30 Porzellanknöpfe 1 kr.

12 Perlmutterknöpf

12 do. Pariser mit Rand
2 Paar Pariser Manschettenknöpfe
7^ 5 Stricknadeln aus reinem Stahl
5 Stricknadeln für Wolle
^ 25 Stiick Lcht cngl. Nähnadeln, welche
W fich nicht biegen

25 Stück ächt engl. Nähnadeln erster
Qnalität, auS der Fabrik vonBeisel
M und Comp.

3 und 4 kr.

5 kr.
2 kr.

1 kr.

2 kr.

2 kr.

I' Kleiderhalter
1 Lotb Lyoner Seide
1 Loth Sckweizer Seide
4 Loth po'-irte Haarnadeln
4 Loth (16 Dutzend) polirte Krappen
und Schlingcn
4 Loth Silberdraht

12 Rollln^Elsäßer Fadcn ^

12 " Zeichnengarn

1 Dutzcnd Mandcl-'Seife
obne Papier

100 Dutzend neusilbcrne Kaffee-
löffel, pr. Dntzend
dto. Snppenlöffel, pr. Stück

600 Dutzend seidene Knöpfe für
Dam enkleider, pr. Dutzend

Karlsbader Stccknadeln 100 Stück zu 2 u. 3 kr. !


1 kr. —

2 kr. ^
30 kr. ^
24 kr. K'

3 kr.

3 kr. K

8 kr. >

38 ke^ D

v 'r- K

2 »

38 kr. >
33 kr. M

24 ,r. >

° M

S kr. K

IIS. Mcin, NSHnabeln sind auf ben Eliquetten, um jede» Zrrthum zu vermeiden, K
H mit bl. A. auS Wetzlar bczeichnct. D

A Zch zcige hiermit au, daß sämmtliche Wolle i» Tcrnraur und >

Castor ihr Gewicht haben muß und die nicht gewichtige non mir nicht>
A gekaust ist. Lchattirungen gebe ich uur von 12 bis 1 Uhr ab, ivdem D
M soust der Andrang zn stark wird. >

Da oft am Nachmittag der Andraug von KSufern zu stark wird, und es daher M
nichl in meiner Möglichkeit licgt, das verehrliche Publiknm fchncll zu bedienen, so
crsuche ich meine gefchStzten Abnchmer höflichst, stch rccht zahlrcich am Vormittag an M
meine Bude bemühen zu wollen. M

>»i Ällbkin >,<;i AK. »,, v «>,,8 VVctrlai'.

Wiedcrverkäufer erhalteu 5 Prozent Rabatt. ^

. Zur gefälligen Benchtung. M

'M Es stnd mir 300 Dutzend Kantschuckkämme zugekommen, von welchen ich das Stück zu E

^ 4, 6 und 8 kr. erlasse, sowie circa 100 Mill. lang- und rundöbrigc Näbnadeln aus der Fabrik ^
M von Heming u. Sobn in London zugegangen, welche ich per 25 Stück zu 6 kr. verkaufe, für ^
.M deren Güte garantirt wird.

N

W

L

W

W


^'KULVs

Acdaction, Druck und Verlag von Adotph H-umerling, Beriagv-Buchhanvi'inß

! Der Unterzeichnete macht hicrmit bekannt,
daß alle Einkaufc, die sür ihn gcschehen, baar
bezahlt werde». Solltc desscn imgcachtel eineS
! jeiner Bediensteten Etivas anf jeinen Namen
bvrgen wollen, sv lcistct cr dasnr kcine Zahiung.

Änlage Nr. 39, Bell-Etage.

_Gras Heudrikaff.

I.eh0lls lle Illllxlle et <le litterrtllre

srllllvrises. Wo, sagt die Erpcdiliou d. Ztg.

Westl. Hauptstr. Nr. 27 ber 2. Stock wegen Weg-
zug sogleich zu vermietheu. NähercS daselbst. f2)
Auf nächste Ostern ist in dem Hause Nr. 10,
Friedrichsstraße, der zweitc Stock, bestehend in
5 Zimmerr^ und Küche, nebst 2 Manstrrden und

P. I. Landfried.

Jeden Tag frisch gewässerte

Stockfische

zu haben bei

(1) TÜ. LötkÜ» Seifenfieder.

stsre»ide»listc

vom 18. bis 19. Oktober 1884.

Stolle, Fabrikbes. c/ns Mühlheim. v. Herford m Fam.
und Bed. aus Berlin. Eick auS Paris. Ahrens, Rcnt.
aus Limburiz.d

mld G.eui. aus Bämbera^ Schmidt, Parl. anS Fränk-

I>o1tr».n«Ler »ot'. Baumhöfer ä. Bielefeld, Wäch-
ter aus Koblenz, Viceliv ans F-reiburst. Kaufl. Miß

Stadktheater in Heidelberg.

Mittwoch, den 19. October 1864.

Sechste Vorstellung im ersten Abonnement.
Zum Erstenmale:

Junhe Biänuer, altc Weibcr.

Lustspiel in 2 Acten von Th. Apel.

Fortuiiio'S Lied

Komische Operette in 1 Akt von Eremieur und
Halevy, deutsch bearbeitet von Ernst.

Musik von Offenbach.

Hostheater in Maimheim.

Mittwoch, den 19. October 1864.

Neu einstudtrt:

Der schwarze Domino.

Komische Oper in 3 Aufzügen, nach dem Franzö-
fischen des Scribe, von Lichtenberg.

Mustk von Auber.

KM» Ikl8e»k»I,n1akrt. Abends 10 Uhr nach
Hcidelberg.

Buchdruckerei >n Heide'brrg,
loading ...