Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 402
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0402
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Prolestartten-Verein.

Donnerstag, de» 2?. Lktober, Abends '/,8 Uhr, wird im nntern Saale der
Harmvniegesellschaft eine Versammlung gehaltcn, zu der die MitgUeder des hiesigen OrtSvereins,
sowie alle Freunde der Sache cingeladen werden.

TageSordnung: o. EinigeS Geschästliche. d. Ein Rückblick auf die kirchliche Bewegung.
o. Die Schulfrage, mit dejondcrer Beziehung auf die OrtSschulrathS-Wahleu.

Der Ausschuß des OrtS-Vereins:

(1) Schellenberg, Pfarrer.

n v I «I v I I» v I K.

viellstrx, äell 25. vktober 1884.

Ini Kr«88eii 8«»Ie «I«8 ZIii8eiini8.

6-K088L8 VOFekLI.

vov

Irau Llara Schuhinsnn,

klanistill,

unter freundlicher Mitwirkung «on Frau und Herrn Beggrow von hi-r und den Herren
Concertmeister Koning, Hcydt, Mayer nnd Kundinger von Mannheim.

S LII»

Eonrertllügei uon Erard in Paris.

Billets a 1 fl. für den Saal und auf die Gallerie -> 36 kr. sind in den Buchhandlungen von
Bangel L Schmitt, A. Emmerling (G. Weiß), sowic in der Kunst- und Musikalien-
Handlung von L. Meder zu haben.

Von S Uhr an der Kasse Billets zu 1 si. 24 kr. für den Saal und zu 42 kr. auf die Gallerie.
Näheres sagen die Prograininzetttl.

WMDWZWVMMUjMMiWN

W

W

Ze

W

W

W

!N

N

W

W



M.

ZISMVkIKSilZIZMDEINWDML

Ävis für Damen! "WV

Zum lectisten Male hier, nur erste Doppelbude am Prinz Karl.

Größtes Wollen-, Baumwollen- und
Nadellager Deutschlands
v°>. I. Wolf aus Gernshei nl.

Erste Bude am Priuz Karl.

Jch beziehc die hiesige Messe zum scchsten Male, und wird stets mein Bcstreben
dahin gerichtet sein, mir eine dauernde ärundschast zu erwerben und zu erhalten. Jn
Betreff der Btlligkeit verweise ich aus untenstehendcn Preis-Courant, und bemerke
noch, daß Niemand im Stande ist, mit mir zu concurriren.

Skur allein bei Z Wolf aus Gernsheii»

^ Dort kaufen Sie Englische, Hamburger, Niederländische Stickwolle in 4, 5, 6fach,

ID sowie Knvpfe allcr Art, Besatzbänder, Näh-, Stopf- und Sricknadeln aus rcinem
W Stahl, Schuüre, Riemen, Zivirne, Seide und dgl. und noch tausend in dicscs Fach
j^j einschlagende Artikel.

Preis-Conrant zu unbedingt festen Preisen:

Castorwolle zu 7 und 8 kr.

M Terneaux Wvlle in allen Farben, das Lorh zu ?, V/, und 8>/, kr.

Mj Englische Wolle, das i/, Psund 34 kr.
nm Hamburger Wolle, daS >/, Pfd. 36 kr.

Niederländijche Wolle, daS'.Psd. 24 kr.

>8e 12 Stück Stiefeliiestcl, lcinciie 3 kr.

W 12 „ Kamcelhaarnestcl, ganz fein 6 kr.

«- 12 „ „ rund S kr.

M 12 „ Seidennestel prima 14 kr.

W 12 „ Corsettennestel, baumw. 7 kr.

W 12 „ „ wollene 13 u. 18 kr.

kz» 30 Porzellankiivpfe 1 kr.

^ 12 Perlmutter-Knöpfe 3 u. 4 kr.

12 „ Pariser mit Rand 5 kr.

iU 1 Paar Pariser Manschetteiiknvpse 2 kr.

W 1 Garnitur Knöpse, nenester Favon 2 kr.

W 5 Stricknadeln aus reinem Stahl 1 kr.

ßUj 6 Stricknadeln für Wolle 2 kr.

IZl 26 Stück ächt englische NLHnadeln,

welche fich nicht biegen 2 kr.

^ 25 Stück Lcht englische Nähnadeln,

W 1. Qualität aus der Fabrik von
W Beißel und Comp. 4 kr.

jmi 6 Slück englische Stopfnadeln 1 kr.

1 Kleidcrhallcr 1 kr.

Dt 1 Loth Lyoner Seide 34 kr.

N 8 Loth (36 Dutzd.) polirte Krappen
W und Schlingen 6 kr.

Essollen u müffenverkauft werdcn: hundertDtzd. Kautfchuc-Kämme,

IN die ich meincn geehrten Abnehmcrn zu 6, 8, 10 nnd 12 kr. per Stück offcrire.

W TranSparenl-Scise circa 100 Dtzd., per Dutzend 1 si., einzelne Stück 6 kr.

W Nur allcin bei

U MoVf aus Gernsheim.

W Erste Bude am Prmz Karl.

MWWWlIlZIZNWMWWWMMWZIMMNI'ZI'ZIÄIiZIiZliZIZWIZüZlisi

1 Loth Schweizer Seide 30 kr. rH

2 Loth polirte Haarnadeln 2 kr.

Schwarze Hacken u Haften, 4 Loth 3 kr. fM

9 Loth Silberdraht 8 kr.

1 Rolle bfacher frauz. Zwirn 6 kr. .

12 Stnck böhmischer Leinenzwirn 30 kr.

12 Rollen Clsaßer Faden 36 kr. ^

12 Stück Zwirn auf Karten 9 kr. W

12 „ „ „ „ klcine 6 kr. D

12 „ Zeichnengarn 2 kr. !Zi

8 „ ordinäre Swpsnadeln 1 kr.

Carlsbad. Slccknadcln, 100 St. 2 u. 3 kr. A

1 Dutzcnd Maudcljeise 36 kr. Wl

ohne Papicr 30 kr. jM

Herrensocken in allen Farbcn, Leinen WI

n.Baumwolle, d. Dtzd.2fl.bis4fl. 30 kr. Wj
Kinderstrümpfe in allen Farben u. W

Größcn, daS Dtzd. 1 fl. 40 kr. biS 4 fl.
Gewebte und gestrickte Damenstrümpfe, daS 181
Dntzend von 3 fl. bis 8 fl. — kr. W
Eine Partie Buckskin-Handschuhe, Wj

gaiiz feine mit Seide gesteppt, jZj

das Paar 24 bis 30 kr. W

100 Dutzend nensilb. Kasseelössel
per Dutzend 24 kr. W

dto. Suppenlöffel, pcr Stück 5 kr. W

Arbeiter-Bildungs-Verein.

Dienstag, d-n 25. Oktober, Diskujsions-
Abend im VercinSlvkal zum Schwanen.
Anfang 9 Uhr.

_Dcr Dorstand

Gerauer Kraut

ist von Donncrstag, dcn 27. an zu haben
bci

Georg Srhneider.
Jakob Ueberle.

Frische Austcrn L Caviar

eingetroffen bei

«. ALüIIvr,

_ OUaroutLor.

Billig zu verkaufen, etn gutes

Zugpferd und etn gebraucktes Isitziges
Ber^erwägelchen und 3 Esel bet Wolf

I.ec»ll8 cke Illllglle et <Ie litterrture
lrLllhllises. Wo, sagt die Erpedition d. Ztg.

Fremdenliste

vom 22. bis 24. Oktober 1864.

I*rIi»L Oarl. Bechtold aus Chemnitz, Riedel a.
B^ein^n, Kaufl.^^Bermaun^nd ' aus

aus Karlsruhe. Bürklin und Lohn, Parl. 'a. Freiburg^
II«IILi»aier »ok. Huth, Ksm. aus Ncufreistädt.
Hill, Kim. auö Mainz. Clinzelhöfer a. Rcydt. Hein-
rich, Kfm. auS Frankfnrt. Alberly, Ksm. a. Worms.

»U88l8vbei- »ol'. Mad. E. v. Nickoleff auS
PeterSburg. Mad Mac Leod mit Fam. aus England.
Jvanenko Titularrath auö Petersburg.^ Gustav Narr,

Chielt. Propr. aus Gard in Belgien. von Wenrg'er,
GulSbesitzer a. Pappenheim. Klingler. Kaufmann aus

Weißhorn, Kaufl. Eberwein, Part. miS Nudolstadt.
Emolckvnes »ei-L. Fritz, Kfm. a. Mainz. Krail,

.. ..... „i.. ............

!ü-tocli°v, Druck mid Virwg von Sldolvb tzinmcrttllg, VirlagS-BlichhanItto», »nd

Stadttheater in Heidelberg.

Montag, den 24. October 1864.

Mit aufgehobenem Abonnement.

Die junge Pathe.

Lustspiel tn 1 Act von Louis Schnetder.
Hierauf:

Im Wartsalon erster Klaffe.

Lustspiel in 1 Act von Hugo Müller.

Zum Schluß:

Ein gebildeter Hausknecht

Verfehlte Prüfungen.

Poffe mit Gesang in 1 Act von Kalisch.
Buchdrnckerei in Heidelberg.
loading ...