Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 414
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0414
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ÄirchMihfest in Eppelheim.

Sonntag, den 30., und Montag, den 3l., wird das hiefige Kirchweihfest mit Musik vom
vormal. Theaterorchester, von H. Hci^ner, bei mir abgehalten, wozn höflichst einladet

0) M. Treiber, Kronenwirth.

Das bereitS angekündigte

WrH-Veraller Araut

ist nun cingetroffen nnd unterhalb dcS LandungsplatzcS des DampfschiffcS aus dem Schiff zu
haben. Ebendaselbst werden gute

Frankenthaler Kartoffeln

nach dem Geivicht abgegeben.


Jakob Muüer, Schiffer.

Anzeige.

Mein neu erbautes Photogiaphischcs Atelier, dem Lyceum gegenüber in der
Grabengaffe, ist eröffnet, und erlaube mir hiermit, mich bestenS zu empfehlen.

li'ra.QL! R.iotia.i'ä,

, Kof-^hotograph.

Zweimal Hundert Tausend Gulden
daares Geld,

sowie weitere Preise von fl. S««««. »«.«««. 2S.«««. S«,«0«. LS,00«,

LS.OOO, L0,«00, »>000 rc. rc. sind zu gewliuien in der vom L>laate errichtclen und garantirten

Das ganze Kapiia?von Eincr Million ««?,««« Gnldcn wird dttrch Gewinn-Veiloosungen
derarl zurückbezahlr.^ oaß jeden Monai eine Ziehung stallfindet.^wobel obige Gelvinne zuin Vorschein fom-

den 23. und'24. November d. I. und kostel zn diesem ivirklich grotzartigen Uniernehnien Ein Ori-
ginal-Prämien-Loos (keine Proiliesse oder Akiie) nur fl 6, Ein Halbes fl. 3. Die Gewliine
werden ww^l't in baarem Gelde auSbczahlt und amlli^che^ Ziehuug^-Llften ^ und Orlginal-Plane Jedeimann

«UÄl^»ll»^ r»^a»k^«n am^Makt.^

Ans Cobnrg.

Wie sehr auch bei den im Auslande lebcnden Dcutschen die Schleswig-Holstein-Lotterie
Betheiligung sindet, zeigen die bereits jetzt zahlreich eingegangenen LooSbestellnngen, ost einige
hundert Stück, namentlich aus Corfu, Livorno, Messina, Leeds, Liverpool, Londen, Man-
chester, Eperney, Paris, Reims, Lyon, Bordeaux New-Pork. Die größten Bestellungen aus
dem Auslande trasen bishex aus Rußland, besonders Esth-, Lief- und Kurland, über 2000
Loosc und aus Australien von Mclbourne über beinahe 3000 Loose ein.

Eine weitere größere Geldsendung aus dcn ferner erzielten Looseingängen wird eben
wieder .zur Absendung nach Aiel vorbereitet.

Aölntr Imniiau-Lotttiie.

Mit Allerhöchster Genehmigung Sr. M. des Königs von Preußen ist dem Dombau-Verein zu
Köln,^ um die rascherc Vollciidu^g des hkrrlicheii Doms und deffen Thürme zu ermöglichen, die Errich-

Einen ditto ditto „ .. 17 30V

Einen ditto ditto „ .„ 8/730

Fünf ditto ditto „ . » L7SO fl. „ 8,?30

Ei» Loas kostct 1 pr. Thlr. odcr fl. > 45 tr. 21 Loose kosteii 2>! pr Thlr. oder fl. 35.
Vie Lirhung findet im Deccmber 1864 öffcnttich unter Äufficht der

, ^pr^ei ^ete^ ^

deftisseri woUen, dic annehmdargen Vorthcile gewähren zn^könnrii. Nähcrcs auf frankirte Anfragen.

Die H a u p t - A g e n t e n

sSf HKoi ii« 81iel»el 8ÖI»I»V in Fronksurt am Main,

Sank- und Wechfet-Gefchäft.

8. Zu größerer Bequeinlichkcit deS Publikums können auf dem Büreau dieses BlatteS, unter
Eiuzahlung eer Beträge, Loosc bestellt werdcn.

Großh. Amtsgericht Heidelberg.

Bekamltmachung.

^Dut^, Utthnl v^ 19^ v. ^tls. >^iir^e^^ d^zivych ei^

> Versteigerung dcs Kiefern;apfen-Er-

wachfes in Domänenwatdungcn
des Forstbezirks Lchwetzingen.

gewinnung Ivirb am Montag den 31. Oklober l. I.
früh 10 Ühr, loosweise in diesseitigem GeschäftSzimmer
versteigerl werden.

Schwetzingen, den 25. Oktober 1864. — Großh. bad.
Bezirksforstei: — A. Cron. _

Frankfurter Bratüiürste

und

Eilijlische Speckünckinge

znm Roheffcn frisch eingeiroffen dei

Carl Ed. Otto.

Gesucht.

Ein ordentlicher Jnnge kann in die Lehre
treten bei Fried. Bechtel, Schnhmacher-
meister, Dreikönigstraße Nr. 7. (2)

Fremdknliste

vom 26. bis 27. Oktober 1864.

Tochker aus Koblenzi Weilenauer, Kfm. a.^teckarsulm.

ILüteI 8vl»i-ieiter. Woeyeioff und Fam. aus
Moskau. Graf Nenowitzky und Familie aus Berlin.
Toußaint aus Königsberg, Coghlan aus England, Eick
aus PariS, Ahrens aus Limburg, Müller a. Amster-
dam. Remiere. Kaufmann, Kfm. a. Stuttgart. Golis
mit Fam. uud Bed. aus Paris. Bearkley mit Fam.
und Bed. a. Amerika. Hoffmann, Kfm. a. Frankfurt.
Weruer, Seiesnfabrlk. aus d. Schweiz. Waguer, Rent.
aus Stuttgart. Stolle, Rent. aus Müllheim. Kautz
mil Fam. uno Bed. auS Kmland.

»Stel VIctorLa. Jhre Durchlaucht Fürstin Gort-
schakoff m. Gtfol. u. Dien. a. Rnßland.
LuiopljlI>ittier "ot. Nherd, Kfm. a.^Stutt-

auS Schwerin, Kaufl. Koover n. Fam. aus England.

LLus-filselier ILok. Mad. E. v. Nickoleff au»
PeierSburg. ^Mad Mae Leod mit Fam. aus England.

und Mejbohm, Archit. aus Zürichi ^ ^

«»rinstiicklter »ol'. Weil, Sekrelär aus Neu-
chatel.^ Baroil v. Rüdl auö Karlsrnhe. Ziegler, Part.

»UA'erlselier ILot'. Arnbstein aus Potsdam,
Loew ans Berlin, Marx ans Sandhausen. Kanstente.
Bonlly. Part. aus Paris. Müller. Kim. aus Köln.

Ooltlene« SlerL. Fritz, Kanfmann a. Mainz.
Cherruel, Kfm. anö Pforzheim. Lang, Bergmann aus
Maunbeim. Rall, Kfm. anö Neiirliugen. Wctzel auö

Sta-ttheilter iir Heidelberg.

Freitag, den 28. October 1864.

^ Eme Aebschast^ in Bnefcn.

Eine Tasse Thee,

Jch bin nichr eifersüchrig.

Lustspiet in 1 Act nach dem Französischeil von
Neumann.

V /rp l e'f f t,

oder:

Die Berliner Sonntagsjäger.

Neue Poffe in 1 Akt mit Gesang von Ka lisch.
Mufik von Lonradi.

Hoftheater in Mannheim.

Freitag, den 28. October 1864.

König Johann.

Traurrspiel in 4 Akten und einem Vorspiele von
Shakespeare, übersetzt von A W. v. Schlegel,
für die deutsche Bühne eingerichtet v. Eduarb
Devrtent.

S»^ LlseukuknLnIirt. AbendS 10 Uhr nach

Nedaction, Druck und Verlaa voii Adolvb Emmerltnq, VcrlagS-Buchhandlung und Buchdruckerei tn Hetdelhrrg.

Hierzu cine Beilage, „Heidelberger Familienblätter„ Nr. 128.
loading ...